Notebookcheck

Windows 10: 51,2 Prozent der Steam-Spieler nutzen das Betriebssystem

Die neusten Zahlen der Steam-Hardware-Umfrage belegen, dass Windows 10 seine Dominanz unter Spielern weiter ausbauen kann und mittlerweile auf knapp über der Häfte der Gaming-PCs läuft.

Nachdem Windows 10 in den Steam-User-Umfragen zuletzt auf 48 Prozent gefallen ist, hat das aktuelle Betriebssystem aus dem Hause Microsoft einen neuen Spitzenwert erreicht. So läuft das Betriebssystem Windows 10 in der 64-bit-Version aktuell auf 50,15 Prozent der Rechner. Mit 1,05 Prozent stellt Windows 10 32 bit bestenfalls noch eine Nische dar. Auf Platz 2 ist aktuell immer noch das schon ältere Windows 7 mit 34,74 Prozent, verlor allerdings zuletzt 2,07 Prozent. Insgesammt wird der Spielesektor traditionell von Windows dominiert. So kommen alle Versionen des Betriebssystems Windows auf insgesammt 96,05 Prozent. Dahinter gesellen sich noch Mac OS X mit 3,11 Prozent und Linux mit 0,77 Prozent.

Warum Windows 10 so stark zulegen konnte lässt sich nicht aus der Statistik entnehmen, allerdings kann man darauf spekulieren, dass auch die neuen Features, wie z.B. der vorgestellte Game Mode, einen Grund darstellen. Der Game Mode soll Microsoft zufolge das Spieleerlebnis durch ein wenig mehr Leistung und einer flüssigeren Darstellung verbessern. Wie sich das Feature in der Praxis schlagen wird bleibt abzuwarten. Es soll am 11. April mit dem neuen Creators Update releast werden.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-04 > Windows 10: 51,2 Prozent der Steam-Spieler nutzen das Betriebssystem
Autor: Cornelius Wolff,  3.04.2017 (Update:  3.04.2017)
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - News Editor
Nachdem ich mit 8 meinen ersten PC geschenkt bekommen habe (damals noch mit einem AMD Athlon Single-Kern-Prozessor) und ich dieses Gerät auch gleich munter auseinander gebaut habe, hat mich die Technik nie wieder losgelassen. So kam es, dass ich schon mit jungen Jahren immer weiter in die Welt der Computer-Technik eingetaucht bin. Als ich dann 2015 zum ersten Mal auf die Seite Notebookcheck gestoßen bin, war ich begeistert von dem Umfang den diese Seite bietet. Nun arbeite ich seit meiner erfolgreichen Bewerbung im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck als News- und Hardware-Redakteur.