Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Wireless Charging: In Zukunft auch aus der Ferne

LG dürfte 7 Watt Leistung bei einer Distanz von bis zu 7 cm erreichen.
LG dürfte 7 Watt Leistung bei einer Distanz von bis zu 7 cm erreichen.
LG soll bereits 7 Watt aus bis zu 7 cm Distanz übertragen, bereits 2015 wurde eine Technologie gezeigt, die sogar 4 Meter überbrücken kann. Nächstes Jahr könnten erste Geräte mit entsprechenden Fähigkeiten auf den Markt kommen.
Alexander Fagot,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook- und Smartphone-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Die Korea Times berichtete kürzlich, dass LG eine Technologie fertig entwickelt habe, die das drahtlose Laden über eine Distanz von bis zu 7 cm erlaubt. Dabei werde keine induktive Ladetechnologie verwendet, wie sie beispielsweise bei den Wireless-Charging-Standards Qi oder PMA verwendet wird, sondern Magnetresonanz-Technologie. Diese soll bereits 7 Watt übertragen können, das ist zwar mehr als bisher üblich aber immer noch wenig im Vergleich zu den vielen Quick-Charge-Methoden, die teilweise bis zu 20 Watt schaffen.

Laut Korea Times arbeiten auch andere, vor allem chinesische Hersteller an entsprechenden Ladetechnologien, genannt wurden insbesondere Huawei, Oppo und Meizu. Bereits Anfang 2015 zur CES in Las Vegas, präsentierte die Firma Energous unter dem Namen WattUp eine Ladetechnologie, die über Radio Frequency (RF) sogar 4 Meter und mehr überbrücken könnte. Energous sieht die Zukunft darin, mobile Geräte in in entsprechend ausgestatteten Räumen konstant mit Strom zu versorgen, ähnlich wie wir das heute mit WLAN machen. Dann würde auch die vergleichsweise geringe Leistung nicht so stark ins Gewicht fallen.

Anfang des Jahres sind Gerüchte aufgetaucht, dass insbesondere Apple sehr an der Technologie von Energous interessiert sei und in seinem 2017 erwarteten Jubiläums-iPhone neben randlosen OLED-Display auch die revolutionäre Wireless-Charging-Technologie integrieren könnte. Energous hat Ende 2016, beziehungsweise Anfang 2017 als Zeitrahmen für die Auslieferung an Hersteller genannt. Auch die Technologien von LG beziehungsweise der chinesischen Konkurrenz sollen, laut Korea Times, im nächsten Jahr in ersten Smartphones Einzug halten.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News - 8030 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Als Tech-begeisterter Jugendlicher mit Assembling- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bevor ich professionell in die Computerwelt eingestiegen bin und 7 Jahre lang Kunden beim österreichischen IT-Dienstleister Iphos IT Solutions als Windows Client- und Server-Administrator sowie Projektmanager betreut habe. Als viel reisender Freelancer schreibe ich nun schon seit 2016 für Notebookcheck von allen Ecken dieser Welt aus über brandaktuelle mobile Technologien in Smartphones, Laptops und Gadgets aller Art.
Kontakt: @alfawien
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-07 > Wireless Charging: In Zukunft auch aus der Ferne
Autor: Alexander Fagot,  4.07.2016 (Update:  4.07.2016)