Notebookcheck

Xerox möchte HP für 33 Milliarden US-Dollar übernehmen

Der Druckerspezialist Xerox will den deutlich größeren Computerkonzern HP übernehmen. (Bild: Bank Phrom, Unsplash)
Der Druckerspezialist Xerox will den deutlich größeren Computerkonzern HP übernehmen. (Bild: Bank Phrom, Unsplash)
Der Druckerspezialist Xerox hat seinem deutlich größeren Konkurrenten ein Übernahmeangebot unterbreitet, das Spekulationen zufolge 33 Milliarden US-Dollar umfassen soll.

Das Wall Street Journal hat bereits gestern über diesen Deal berichtet, mittlerweile hat HP das Angebot bestätigt. Demnach will Xerox (Nasdaq: XRX) mit seiner Marktkapitalisierung von knapp 8,5 Milliarden US-Dollar den deutlich größeren Konkurrenten HP (Nasdaq: HPQ) übernehmen, der mit 29 Milliarden US-Dollar mehr als dreimal so viel wert ist.

Bei diesem Deal geht es übrigens nur um HP Inc., also das Drucker- und PC-Geschäft. HP Enterprises, die das Server- und Softwaregeschäft betreiben, bliebe weiterhin ein eigenständiger Konzern. Der Kaufpreis soll im Falle der Übernahme durch Bargeld sowie durch Aktien beglichen werden, eine Großbank soll Xerox bereits eine Finanzierungszusage erteilt haben. Zusätzlich verkauft Xerox seine Anteile am Joint Venture mit Fujifilm – ein Deal, der immerhin 2,3 Milliarden US-Dollar einbringen wird. 

Die Gespräche zwischen den beiden Parteien dauern aktuell noch an. HP gibt an, im besten Interesse der Anteilseigner zu handeln. Die Aktien von HP Inc. sind seit dem Bericht bereits um 6,36 Prozent gestiegen, Xerox konnte immerhin 3,55 Prozent zulegen.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-11 > Xerox möchte HP für 33 Milliarden US-Dollar übernehmen
Autor: Hannes Brecher,  7.11.2019 (Update:  7.11.2019)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.