Notebookcheck

Business: DRAM-Preise stabilisieren sich, geringes Wachstum im nächsten Jahr

Business: DRAM-Preise stabilisieren sich, geringes Wachstum im nächsten Jahr
Business: DRAM-Preise stabilisieren sich, geringes Wachstum im nächsten Jahr
Nach recht turbulenten Entwicklungen hat sich der Markt für DRAM-Speicher beruhigt. Analysten rechnen mit stabilen Preisen, allerdings auch geringen Wachstumsraten für das nächste Jahr.
Silvio Werner,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Wie unter anderem DigiTimes unter Berufung auf DRAMeXchange berichtet, sind die Preise für DRAM-Speicher im August 2019 stabil geblieben. So kostete ein acht Gigabyte großen Modul im Großhandel rund 25,50 Dollar. Die Preisverhandlungen zwischen PC-Hersteller und RAM-Produzenten für September sind DRAMeXchange zufolge noch im Gange, allerdings deutet alles auf weiterhin stabile Preise hin.

Dem Bericht nach haben PC-Hersteller angefangen, DRAM-Module auf Vorrat zu kaufen, um eventuelle, durch den Handelsstreit zwischen Japan und Südkorea entstehende Lieferengpässen aus dem Weg zu gehen. Für die RAM-Hersteller bedeutet dies ein Ende des Preisverfalls.

Für das kommende Jahr rechnet DRAMeXchange mit einem Anstieg der RAM-Produktion um lediglich 12,5 Prozent, was den geringsten Anstieg seit 10 Jahren darstellt. Statt auf Masse sollen sich die Hersteller inzwischen auf eine Optimierung der Profitabilität konzentrieren. Trotz großer Wachstumsbemühungen machen Produkte chinesischer Hersteller aktuell lediglich drei Prozent des Marktes aus.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-09 > Business: DRAM-Preise stabilisieren sich, geringes Wachstum im nächsten Jahr
Autor: Silvio Werner, 29.09.2019 (Update: 29.09.2019)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.