Notebookcheck

Xiaomi: 61 Millionen Smartphones in 2014 verkauft

Xiaomi: 61 Millionen Smartphones in 2014 verkauft
Xiaomi: 61 Millionen Smartphones in 2014 verkauft
Xiaomi gibt bekannt, dass das Unternehmen in 2014 insgesamt 61,1 Millionen Smartphones verkaufen konnte. In 2013 lagen die Absatzzahlen noch bei unter 20 Millionen.

Nur wenige Tage nach dem Beginn des neuen Jahres verkündet Xiaomi seine Geschäftszahlen für 2014. Das Unternehmen konnte im vergangenen Jahr insgesamt 61,1 Millionen Smartphones verkaufen. Dies bedeutet mehr als eine Verdreifachung des Absatzes im Vergleich zu 2013 (18,7 Millionen verkaufte Smartphones). 

Obwohl die Verkaufszahlen somit stark stiegen, wird durch die Zahlen erneut klar, dass Xiaomi seine Smartphones mit extrem geringen Gewinnmargen verkauft. Der Umsatz stieg aufgrund dieser Firmenpolitik "nur" um 135% auf ca. 11,97 Milliarden US-Dollar. Für ein Unternehmen, das nur seit 5 Jahren besteht, sind diese Umsatzzahlen natürlich trotzdem sehr beeindruckend. In China konnte Xiaomi dieses Jahr sogar schon Samsung als Markführer entthronen. 

Mit neuen Smartphones wie dem vor wenigen Tagen vorgestellten Redmi 2, das unter anderem ein 4,7-Zoll-Display, einen 64-Bit Snapdragon 410 Prozessor, eine 8-Megapixel-Kamera und LTE für umgerechnet unter 100€ bietet, werden die Verkaufszahlen von Xiaomi voraussichtlich auch dieses Jahr weiter steigen. Eine Expansion in weitere Märkte scheint ebenfalls sehr wahrscheinlich. Bis das Unternehmen seine Smartphones auch offiziell in den USA und Europa verkauft, dürfte es allerdings noch dauern. 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2015-01 > Xiaomi: 61 Millionen Smartphones in 2014 verkauft
Autor: Sebastian Schneider,  5.01.2015 (Update:  5.01.2015)