Notebookcheck

Xiaomi Redmi 6 Pro offiziell: Größeres Redmi 6 mit Notch

Xiaomi hat das Redmi 6 Pro in China offiziell gestartet, der größere Bruder des Redmi 6 mit Notch.
Xiaomi hat das Redmi 6 Pro in China offiziell gestartet, der größere Bruder des Redmi 6 mit Notch.
Wie erwartet, hat Xiaomi heute Morgen das Redmi 6 Pro vorgestellt, eine Art Plus-Variante zum Redmi 6, welches allerdings im iPhone X-Stil mit vertikaler Dual-Cam und Displayeinkerbung an der Front erscheint und zudem ein Full-HD+-Panel besitzt. Es gibt 5 Farboptionen und 3 Speichervarianten.

Zwischen Redmi 6 und der Pro-Version gibt es einige Unterschiede, dennoch sind die beiden natürlich stark miteinander verwandt. Während das kleinere Redmi 6 mit 5,45 Zoll-IPS-Display und HD+-Auflösung von 1.440 x 720 Pixel auf den Weg geschickt wurde, steckt im Redmi 6 Pro, das Xiaomi heute offiziell vorgestellt hat ein echtes Full-HD+-Panel mit 2.280 x 1.080 Pixel Auflösung und 5,84 Zoll Displayfläche. Wie man unschwer erkennen kann, setzt Xiaomi hier auf das Mi 8-Design, oder sollen wir es iPhone X-Design nennen?

Mit Notch wie bei den Großen

In jedem Fall ist also eine Einkerbung im Display, die neben Ohrhörer und Sensoren auch die 5 Megapixel Selfie-Cam integriert, welche auch für KI-unterstützte Gesichtserkennung verwendet wird. Auf der Rückseite des 8,75 mm dünnen Metallchassis in den fünf Farboptionen Rot, Rose, Gold, Hellblau und Schwarz ist ein Fingerabdrucksensor sowie die vertikal angeordnete Dual-Cam zu sehen, letztere besteht wie im Redmi 6 aus 12 Megapixel-Sensor mit F/2.2 Blende sowie 5 Megapixel Sidekick-Shooter für Porträtfotos, die ja bereits mit Sample-Fotos zu sehen waren. Mehr als 1080p bei 30 fps schafft die Kamera nicht.

Einmal geht noch: Snapdragon 625 an Bord

Das liegt wohl auch am Snapdragon 625, dem Lieblings-SoC der Chinesen, der wohl in zu großer Stückzahl geordert wurde, denn er wurde Anfang 2016 vorgestellt und gehört mit Sicherheit nicht mehr zu den aktuellen Playern am Markt. Immerhin ist hier aber nicht, wie im Standard-Redmi 6 ein MediaTek-SoC zu finden, das dürfte einige Interessenten freuen. Das Redmi 6 Pro gibt es in drei Varianten zwischen 3 GB RAM und 32 GB Speicher bis zu 4 GB RAM und 64 GB Speicher, der Speicher ist jeweils durch einen dedizierten Micro-SD-Slot zusätzliche zum Dual-SIM-Tray erweiterbar.

Euro-Verfügbarkeit noch unbekannt

Der Akku fasst in jedem Fall gute 4.000 mAh, das LTE-Modem ist auf lokale Bänder beschränkt, in der China-Variante fehlt leider Band 20, das dürfte in der EU-Version später allerdings mit an Bord sein. Das mit MIUI 9-Oberfläche laufende Redmi 6 Pro kann ab sofort in China vorbestellt werden, eine Verfügbarkeit im Euro-Raum wurde noch nicht kommuniziert. In China kostet die Einstiegsvariante mit 3/32 GB 1.000 Yuan (131 Euro), die 4/32 GB-Version 1.200 Yuan (159 Euro) und das 4/64 GB-Modell schließlich 1.300 Yuan (172 Euro).

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-06 > Xiaomi Redmi 6 Pro offiziell: Größeres Redmi 6 mit Notch
Autor: Alexander Fagot, 25.06.2018 (Update: 25.06.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.