Notebookcheck Logo
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Xiaomi: Weiterhin keine Smartphones für den US-Markt

Xiaomi: Weiterhin keine Smartphones für den US-Markt
Xiaomi: Weiterhin keine Smartphones für den US-Markt
Xiaomi-VP Barra hat erneut bestätigt, dass der chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi es aktuell nicht eilig hat, seine Phones auch auf dem US-Markt anzubieten. Für Kunden in den USA heißt es weiterhin warten.

Xiaomi Vice President Hugo Barra hat jüngst auf einer Re/Code-Konferenz erneut bestätigt, dass der chinesische Hersteller von preiswerten Smartphones auch weiterhin keine kurzfristigen Ambitionen hat, seine Smartphones bald auch in den USA zu verkaufen. Das liege vor allem daran, dass die Mehrzahl der US-Kunden bevorzugt Geräte kauft, die von Mobilfunkanbietern subventioniert werden. Xiaomi verkauft seine Smartphones aber lieber direkt.

Laut Barra müsse für den US-Markt zudem zunächst eine entsprechende Infrastruktur für Service und Support aufgebaut werden. Und das kann dauern. Denn in den USA ist mit Online-Direktverkauf inklusive anonymen und unklaren Servicebedingungen kein Geschäft zu machen. Viele US-Kunden bevorzugen noch Telefonsupport und legen zudem sehr großen Wert auf umfangreiche Serviceoptionen, so Barra.

Daher wird sich Xiaomi auch weiterhin mittelfristig auf lukrative und sehr preiswerte Produkte, wie Wearables und Zubehörprodukte, für den US-Markt beschränken. Artikel, wie beispielsweise Fitnessbänder (Mi Band), Kopfhörer (Mi Headphones) oder Zusatzakkus (Mi Power Banks) sind günstig und hinsichtlich Logistik und Service einfach zu handhabenden. Allerdings erteilte Barra möglichen Expansionsplänen für Smartphones in den USA auch keine generelle Absage. Priorität haben für Xiaomi allerdings zunächst Wachstumsmärkte wie Indien.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - 13723 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2007
Seit 2007 bin ich Redakteur bei Notebookcheck.com. Als freier Autor schreibe ich auch für andere Print- und Onlinemedien inklusive der Lokalpresse. Vor meiner journalistischen Tätigkeit arbeitete ich als gelernter Netzwerktechniker und Fotograf unter anderem in der Planung und Projektierung von Firmennetzwerken sowie als Modefotograf in Mailand. Neben meiner Leidenschaft für Technik und Wissenschaft schlägt mein Herz als ehemaliger Leistungssportler für alle Arten von sportlichen Outdooraktivitäten. Thematisch interessiere ich mich besonders für die Bereiche Video/Foto, Smart Home und Wearables.
Kontakt: @RonMatta
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2015-06 > Xiaomi: Weiterhin keine Smartphones für den US-Markt
Autor: Ronald Tiefenthäler, 29.06.2015 (Update: 29.06.2015)