Notebookcheck

Xiaomi: Langsamere Expansion ohne Vollgas

Xiaomi: Langsamere Expansion ohne Vollgas
Xiaomi: Langsamere Expansion ohne Vollgas
Xiaomi muss auf die Bremse treten. Statt mit Vollgas an der übrigen Smartphone-Konkurrenz vorbeizudonnern, schaltet die Nummer 1 in China nun einen Gang zurück und bremst das internationale Wachstum. Xiaomi kann nicht genügend Phones liefern.

Xiaomi bremst sein internationales Wachstum. Grund: Die aktuelle Nummer 1 auf dem chinesischen Markt im Bereich der Smartphones kann die Nachfrage für seine Phones mit dem Mi-Label nicht einmal ansatzweise befriedigen. Das räumte Xiaomis VP Hugo Barra jetzt auch offiziell gegenüber der Finanznachrichtenagentur Bloomberg ein.

Statt in 10 der geplanten Länder will Xiaomi laut Barra, in diesem Jahr lediglich in 5 Regionen expandieren. Der jüngste Marktauftritt von Xiaomi in Indien und Indonesien brachte den Shootingstar aus China offenbar komplett an seine Kapazitätsgrenze. Barras Timeline auf Twitter liest sich schon wie ein Ticker für den Hashtag #Ausverkauft.

Egal ob 1,16 Millionen Smartphones in 24 Stunden am Singles Day, der Ausverkauf von 10000 Redmi Note Smartphones in 40 Sekunden bei Mi Indonesien oder der Abverkauf aller Smartphone-Chargen zum Start von Mi Indien in nur 6 Minuten. Die Kunden reißen dem mittlerweile hinter Samsung, Apple und Lenovo viertgrößten Smartphone-Hersteller der Welt die Geräte förmlich aus den Händen.

Laut Barra musste Xiaomi für den Marktstart in Indien zum Transport seiner Produkte zusätzliche Charterflüge nutzen. "Wir liefern nach Indien geradezu wahnwitzige Mengen", so Barra. "Wir erhöhten das wöchentliche Liefervolumen von 50000 auf 200000 Einheiten." Nun plant Xiaomi seine Smartphone-Produktion auf Brasilien und Indien auszudehnen. Mit Foxconn, dem Haus- und Hoflieferant von Apple, laufen bereits entsprechende Gespräche, so der Xiaomi-VP weiter.

Kunden in Brasilien, Mexiko, Russland, Thailand und der Türkei müssen sich laut Barra nun etwas länger gedulden, bis Xiaomi die Nachfrage in diesen Regionen mit jeweiligen Ländervertretungen bedienen will. Zuletzt schürte Xiaomi-Boss Lei Jun die Erwartungen mit der Ankündigung, dass Xiaomi in den nächsten 5 bis 10 Jahren zum weltweit größten Smartphone-Hersteller aufsteigen will.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2014-11 > Xiaomi: Langsamere Expansion ohne Vollgas
Autor: Ronald Tiefenthäler, 25.11.2014 (Update: 25.11.2014)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.