Notebookcheck

Xiaomi: Hugo Barra entschuldigt sich und kündigt Redmi-Serie und Mi TV 2 an

Xiaomi: Hugo Barra entschuldigt sich und kündigt Redmi-Serie und Mi TV 2 an
Xiaomi: Hugo Barra entschuldigt sich und kündigt Redmi-Serie und Mi TV 2 an
Der VP von Xiaomi Hugo Barra entschuldigt sich bei den Kunden in Indien für den verpatzten Marktstart des Xiaomi Mi 3 Smartphones. Das 3. Kontingent war in 2 Sekunden ausverkauft. Barra gelobt Besserung und kündigt weitere Neuigkeiten an.

Der chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi hat es laut Strategy Analytics bereits in die Top 5 (Platz 5) der weltweit größten Hersteller geschafft. Für diesen Erfolg von Xiaomi war das sehr hohe weltweite Liefervolumen von rund 15,1 Millionen Smartphones verantwortlich. Da konnte nicht einmal LG Electronics mithalten (14,5 Mio.).

Für das weitere schnelle Wachstum sind für Xiaomi vor allem die Massenmärkte in China und Indien besonders wichtig. Und gerade in Indien hat Xiaomi den Marktstart für sein gehyptes Mi 3 Smartphone ziemlich vergeigt. Die indischen Kunden sind sogar richtig sauer. Das erste Lieferkontingent an Mi 3 Phones war nach 17 Minuten, das zweite nach 5 Sekunden abverkauft. Die 3. Lieferung mit 15000 Einheiten war nach nur 2 Sekunden weg.

Die etwa rund 100000 empörten Kunden, die zum Verkaufstermin ebenfalls ein Xiaomi Mi 3 kaufen wollten, machten danach ziemlich Randale und ihrem Ärger über die viel zu kleine Angebotsmenge gehörig Luft. Einen Shitstorm kann sich Xiaomi aber speziell in Indien überhaupt nicht leisten, daher meldete sich kein geringerer als der Vizepräsident von Xiaomi Hugo Barra selbst zu Wort und versuchte die tosenden Wogen zu glätten.

Barra entschuldigte sich und gestand ein, dass man bei Xiaomi die Nachfrage in Indien komplett unterschätzt habe. Als Indikator für die Nachfrage habe man angeblich die Follower auf den indischen Facebook-Seiten genommen, so Barra. "Zum Launch hatten wir dort weniger als 10000 Follower". Mittlerweile hat Mi India allerdings fast 32500 "Gefällt mir"-Angaben und mehr als 6500 auf Xiaomi India. Laut Barra wird sich die Liefersituation kurzfristig nicht ändern, denn die Produktionskapazitäten sind gemäß dem Xiaomi-Manager am Limit.

Dafür ließ Barra bei den Kommentaren auf bgr.in durchblicken, dass Xiaomi das 4,7"-HD-Smartphone Redmi S1 in Kürze in Indien launchen wird. Das Redmi Note soll noch vor dem Lichterfest Diwali kommen. Der mit Spannung erwartete 4K-Smart-TV Mi TV 2 mit Android, das Xiaomi Mi 4 und das Mi Pad sollen dann Ende des Jahres in Indien verfügbar sein.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2014-08 > Xiaomi: Hugo Barra entschuldigt sich und kündigt Redmi-Serie und Mi TV 2 an
Autor: Ronald Tiefenthäler,  8.08.2014 (Update:  8.08.2014)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.