Notebookcheck

CES 2017 | ZTE Hawkeye: Selbstklebendes Eye-Tracking-Phone auf Kickstarter

Einfach wo anheften und mit den Augen steuern geht beim ZTE Hawkeye Smartphone.
Einfach wo anheften und mit den Augen steuern geht beim ZTE Hawkeye Smartphone.
Mittels Eye-Tracking und selbstklebendem Case sollen die Hände beim Lesen frei bleiben. Das innovative Smartphone-Konzept wird gerade via Kickstarter finanziert und dürfte im September fertig entwickelt sein.

Project CSX existiert schon länger, jetzt geht das innovative Smartphone-Konzept von ZTE via Kickstarter in die hoffentlich letzte Finanzierungsrunde. Das für einen Großkonzern wie ZTE ungewöhnliche Finanzierungskonzept passt zum Projekt, denn es handelt sich beim Hawkeye also Falkenauge benannten Smartphone um das (unserer Kenntnis nach) erste Smartphone, welches mit Eye-Tracking-Technologie das Scrollen und Navigieren mittels Augenbewegungen erlaubt. Ein Seitenwechsel im Browser oder Dokument soll dann über Sprachkommandos ausgelöst werden. 

In Kombination mit der Möglichkeit, das Hawkeye in seinem optionalen Case selbstklebend an flachen Oberflächen zu befestigen, bleiben die Hände bei der Bedienung zukünftig also frei. Praktische Einsatzgebiete gäbe es einige, beispielsweise das Lesen von Nachrichten am Badezimmerspiegel oder in öffentlichen Verkehrsmitteln, wenn man die Hände eigentlich für andere Dinge gebrauchen könnte. Das Eye-Tracking soll dabei genau genug sein um in einem Bereich von drei Zeilen in alle Richtungen zu navigieren. Der Kickstarter-Preis von nur 199 US-Dollar und die geplanten technischen Daten, die noch nicht im Detail spezifiziert wurden, sprechen ansonsten leider eher für ein Gerät der Mittelklasse. Die Bilder entsprechen ebenfalls noch nicht dem endgültigen Design.

Das 5,5 Zoll Display soll Full-HD-Auflösung erhalten, auf der Rückseite wird es eine Dual-Cam geben, ein Fingerabdrucksensor und erweiterbarer Speicher sind vorgesehen. Die Batterie soll vergleichsweise groß ausfallen und es wird ein Dual-SIM-Gerät mit Android Nougat. Leider deuten die Angaben auf der Kickstarter-Kampagne nur auf LTE-Unterstützung für die USA, ein Worldphone mit Band 20-Support dürfte es nicht werden. Ab sofort kann man die Entwicklung auf Kickstarter unterstützen und sich damit ein Gerät für September des Jahres sichern, sofern es keine Verzögerungen gibt. 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-01 > ZTE Hawkeye: Selbstklebendes Eye-Tracking-Phone auf Kickstarter
Autor: Alexander Fagot,  5.01.2017 (Update:  5.01.2017)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.