Notebookcheck

CES 2017 | Asus Zenfone AR: Erstes Phone mit 8 GB RAM, Daydream und Tango

Das Zenfone AR kann VR, AR und ist auch sonst ein absolutes Flaggschiff mit bis zu 8 GB RAM.
Das Zenfone AR kann VR, AR und ist auch sonst ein absolutes Flaggschiff mit bis zu 8 GB RAM.
Dass das Zenfone AR das erste Smartphone mit bis zu 8 GB RAM ist, geht fast schon unter, denn das High-End-Phone steht wegen seiner Virtual- und Augmented-Reality-Features im Scheinwerferlicht.

Jetzt ist es da! Das erste Smartphone mit 8 GB RAM und es stammt nicht von einem der üblichen Kandidaten aus China oder Südkorea sondern von Asus aus Taiwan. Im Zenfone AR hat der Hersteller offenbar alles verbaut was gut und teuer ist, was sich wohl auch im Preis niederschlagen wird, wenn das Gerät dann mal zu haben ist. Bis dahin wird es allerdings noch dauern, denn Asus plant offenbar ein Release im zweiten Quartal des Jahres. Ob ein Snapdragon 821-SOC dann noch als High-End zählt, wenn die ersten Geräte mit Snapdragon 835 bereits die Fabriken verlassen, wird abzuwarten sein. Aber schauen wir mal, was sich im Zenfone AR noch alles befindet.

High-End Hardware

Das 5,7 Zoll Super AMOLED-Display mit QHD Auflösung beansprucht 79 Prozent des verfügbaren Platzes an der Frontseite und wird von Gorilla Glas 4 geschützt. Der Snapdragon 821-SOC mit 2,35 Ghz Takt greift auf entweder 6 oder 8 GB RAM zu und das braucht das Gerät für Google's Tango Augmented Reality-Technologie auch, das Lenovo Phab 2 Pro war dafür mit 4 GB RAM und Snapdragon 652-SOC eindeutig unterdimensioniert. Es wird vier Versionen des Zenfone AR mit 32 GB bis 256 GB schnellem UFS 2.0-Speicher geben, der jeweils mittels Micro-SD-Karten erweiterbar ist. Der Akku im 8,95 mm dicken Gerät fasst 3.300 mAh, der könnte bei den Einsatzgebieten VR und AR recht schnell leer sein. Er wird via USB-C aber immerhin schnell geladen, allerdings mittels proprietärer "BootMaster"-Technologie von Asus.

Augmented Reality-Shoppen

Das Dual-SIM-Phone hat auf der Rückseite eine 4K-fähige 23 Megapixel-Haupt-Kamera mit F/2.0 Blende und 4-Achsen-OIS. Das Tri-Tech-Autofokus-System, das im Asus Zenfone 3 Zoom zu finden ist, gibt es auch hier. Das Tri-Cam-System auf der Rückseite erlaubt Augmented Reality-Anwendungen auf Basis von Google's Tango-Technologie. Mittels Motion-Tracking können Bewegungen im Raum erfasst werden, der Tiefensensor berechnet die Distanz zu Objekten. Damit will Asus vielen sich in Entwicklung befindlichen Augmented Reality-Anwendungen ein neues Werkzeug in die Hand geben. Im Video unten sind einige Einsatzgebiete erwähnt, beispielsweise das Anprobieren neuer Kleidung im Online-Shop oder das virtuelle Schmücken der Wohnung mit neuen Möbeln. Natürlich lässt sich damit auch perfekt spielen und kreativ arbeiten.

Daydream geht auch

Auf der Frontseite gibt es eine 8 Megapixel-Kamera mit F/2.0 Blende und 85 Grad-Winkel für perfekte Groufies. Für beide Kameras hinten und vorne gibt es diverse Asus PixelMaster-Modi um je nach Szenerie bessere Ergebnisse zu erreichen, beispielsweise für Nachtaufnahmen oder die GIF-Animation. Neben der Eignung für Augmented Reality ist das Zenfone AR auch Google Daydream-kompatibel, kann also auch mobiles VR. Dual-Band WLAN nach 802.11ac sowie Bluetooth 4.1 sind integriert, zu den unterstützten LTE-Bändern schweigt sich das Specsheet auf der US-Seite von Asus aus. Leider kommt das Gerät, wie eingangs erwähnt erst irgendwann im zweiten Quartal in die Läden, dann aber schon mit Android 7.0 und Asus ZenUI 3.0.

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Quelle(n)

https://www.asus.com/Phone/ZenFone-AR-ZS571KL/specifications/

www.asus.com/Phone/ZenFone-AR-ZS571KL/Features/

via: http://arstechnica.com/gadgets/2017/01/asus-announces-the-zenfone-ar-the-second-ever-google-tango-phone/

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-01 > Asus Zenfone AR: Erstes Phone mit 8 GB RAM, Daydream und Tango
Autor: Alexander Fagot,  5.01.2017 (Update:  5.01.2017)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.