Notebookcheck

Asus VivoPC X: Kompakter Desktop mit GeForce GTX 1060

Kompakt und mit ordentlich Gaming-Leistung: Der VivoPC X von Asus.
Kompakt und mit ordentlich Gaming-Leistung: Der VivoPC X von Asus.
Ein VR-tauglicher Mini-Desktop gehört nun ebenfalls zu Asus VivoPC-Reihe: Der VivoPC X ist mit einer GeForce GTX 1060 absolut Gaming-tauglich und braucht dabei wenig Platz.

Kompakte Desktops sind die ideale Lösung für alle, die wenig Platz haben, denen das Aufrüsten ihres PCs nicht so wichtig ist, die aber auch kein Notebook brauchen. Asus ist mit seiner VivoPC-Reihe in diesem Segment seit Jahren gut vertreten und bringt nun mit dem VivoPC X auch einen Gaming- und sogar VR-tauglichen Compact Desktop auf den Markt.

Kaby-Lake-Prozessoren, also Intel-Core-i-Prozessoren der neuesten, siebten Generation sind im VivoPC X verbaut, ebenso wie eine GeForce GTX 1060, eine Grafikkarte, die für aktuelle Games in FullHD durchaus ausreichend ist und auch VR-Inhalte flüssig darstellen kann.

Dank 4x USB3.1 Gen 1 und 2x USB 2.0 sollte keine Platznot bei den Anschlüssen aufkommen, auch drei Audiobuchsen für Headsets und externe Soundanlagen sowie zwei HDMI-Anschlüsse und ein Display-Port sind vorhanden. Natürlich gibt es auch eine Netzwerkbuchse und WLAN nach Standard 802.11 ac. Speicherseitig sind 8 GB Arbeitsspeicher, eine Festplatte mit bis zu 2 TB Speicherplatz und eine 512 GB große M.2 SATA SSD verbaut.

2,2 Kilo wiegt das 5-Liter-Gehäuse und ist mit 76 x 260 x 280 Millimetern besonders in der Breite (oder Höhe, je nach Aufstellung) sehr schlank.

Der Asus VivoPC X soll in den nächsten Monaten auf den Markt kommen und ab 1.199 Euro erhältlich sein.

+ Pressemeldung: Bitte hier aufklappen
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-01 > Asus VivoPC X: Kompakter Desktop mit GeForce GTX 1060
Autor: Florian Wimmer,  4.01.2017 (Update:  4.01.2017)
Florian Schmitt
Florian Schmitt - Managing Editor Mobile
Als ich 12 war, kam der erste Computer ins Haus und sofort fing ich an rumzubasteln, zu zerlegen, mir neue Teile zu besorgen und auszutauschen – schließlich musste immer genug Leistung für die aktuellen Games vorhanden sein. Als ich 2009 zu Notebookcheck kam, testete ich mit Leidenschaft Gaming-Notebook, seit 2012 gilt meine Aufmerksamkeit vor allem Smartphones, Tablets und Zukunftstechnologien.