Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

ZTE: Provider leakt weiteres 5G-Smartphone

ZTE: Provider leakt weiteres 5G-Smartphone
ZTE: Provider leakt weiteres 5G-Smartphone
Vor kurzem erst hat ZTE zur Überraschung aller das Axon 11 5G nicht als Flaggschiff-Smartphone sondern als Mittelklassemodell vorgestellt. Nun scheint es als würde sich schon bald ein weiterer 5G-Midranger von ZTE dazugesellen. Ein japanischer Provider hat ein Renderbild und die Ausstattungsmerkmale zum neuen Smartphone online gestellt.
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Anscheinend bereitet der chinesische Smartphone-Hersteller und Netzausrüster ZTE unmittelbar den Launch eines weiteren Smartphones vor. Zumindest für Japan, ob das Gerät auch nach Europa kommt, ist ungewiss.

Das Mittelklassemodell mit 5G-Support hört momentan auf den kryptischen Namen ZTE a1 ZTG01 (keine Modellbezeichnung) und rechnet wie schon das Axon 11 5G mit einem Snapdragon 765G. Beim japanischen Provider „au“ sind bereits jetzt Registrierungen hierfür freigeschaltet. Voraussichtlich erscheint dort das Smartphone gegen Juli 2020.

Trotzdem der Launch noch ein paar Monate entfernt ist, spendiert der Provider freundlicherweise gleich ein paar Renderbilder sowie die Ausstattungsmerkmale. Genau wie das Axon 11 5G prangt auf der Rückseite ein quadratisch angeordnetes Quad-Cam-Setup. Dieses besteht aus einem 48-MP-, einem 8-MP-, einem 2-MP-Sensor als Makrolinse und einem Tiefensensor.

Anders als das Axon 11 5G sitzt die Blitz-LED nun rechts neben den Kameras. Mittig auf der Rückseite kann man nun zudem einen physischen Fingerabdrucksensor erkennen, dieser ist beim Axon 11 5G in das Display integriert. Die Bildschirmdiagonale beträgt 6,5 Zoll, die Auflösung beträgt 2.340 x 1.080 Pixel. Eine Selfiekamera mit 32 MP schmückt das Punch-Hole-Design an der Frontseite. Ein Preis ist noch nicht ausgewiesen.

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Christian Hintze
Christian Hintze - Managing Editor - 1623 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Ein C64 markierte meinen Einstieg in die Welt der PCs. Mein Schülerpraktikum verbrachte ich in der Reparaturabteilung eines Computerladens, zum Abschluss durfte ich mir aus “Werkstattresten” einen 486er PC selbst zusammenbauen. Folglich begann ich später ein Informatikstudium an der Humboldt-Uni in Berlin, Psychologie kam hinzu. Nach meiner ersten Arbeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni ging ich für ein Jahr nach London und arbeitete für Sega an der Qualitätssicherung von Computerspielübersetzungen, u.a. an Spielen wie Sonic & All-Stars Racing Transformed oder Company of Heroes. Seit 2017 schreibe ich für Notebookcheck.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-03 > ZTE: Provider leakt weiteres 5G-Smartphone
Autor: Christian Hintze, 30.03.2020 (Update: 30.03.2020)