Notebookcheck

nello: Nutzer können aufatmen, Betrieb wird weitergeführt

nello: Nutzer können aufatmen, Betrieb wird weitergeführt (Symbolbild)
nello: Nutzer können aufatmen, Betrieb wird weitergeführt (Symbolbild)
Die Dienste des inzwischen insolventen Unternehmens nello werden von einem anderen Konzern fortgeführt - wodurch die nello-Hardware nicht komplett obsolet wird.
Silvio Werner,

Bereits Anfang des Monats wurde bekannt, dass das 2014 gegründete Unternehmen nello insolvent ist. Da das Unternehmen mit dem nello one einen cloudbasierten Türöffner anbietet und der Betrieb der Infrastruktur nicht gesichert war, mussten Nutzer um die weitere Funktionsweise der Hardware bangen.

Nun hat nello bestehenden Kunden einen gute Nachricht zukommen lassen: Konkret wird der Dienst und insbesondere die Cloud-Infrastruktur vom italienischen Hersteller SCLAK übernommen, wodurch Kunden auch in Zukunft das nello one drahtlos öffnen können. Nutzer müssen neben den geänderten Nutzungsbedingungen auch einer Datenübertragung zustimmen.

Aktuell ist unklar, ob das Produktportfolio an sich auch von SCLAK übernommen wird, da der Hersteller faktisch sehr ähnliche Systeme anbietet. Im Gegensatz etwa zu Nuki ist SCLAK in Deutschland allerdings faktisch nicht aktiv.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-10 > nello: Nutzer können aufatmen, Betrieb wird weitergeführt
Autor: Silvio Werner, 31.10.2019 (Update: 31.10.2019)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.