Notebookcheck

Neuer Xiaomi Mijia Smart-Staubsauger mit Laser Detection System für 250 Dollar

Neuer Xiaomi Mijia Smart-Staubsauger mit Laser Detection System für 250 Dollar
Neuer Xiaomi Mijia Smart-Staubsauger mit Laser Detection System für 250 Dollar
Xiaomis smarte Putzroboter gehören zu den beliebtesten Produkten der Firma. Nun kommt ein verbessertes Modell des Mijia-Saugroboters auf den Markt. Dieser soll ab dem 16. August für umgerechnet ca. 250 Dollar in den Verkauf gehen.

Die neue Version ist nun mit drei Reinigungsmodi ausgestattet: Saugen und Wischen, nur Saugen oder nur Wischen. Für das Wischen ist u.U. noch Extra-Zubehör notwendig, bspw. braucht es für den separaten Wisch-Modus einen 550 ml Wassertank, der nicht zum Lieferumfang gehört. Die Standardversion setzt auf einen kombinierten 2-in-1-Wassertank und einen 55 ml Staub-Auffangbehälter.

Neu ist auch das Laser Detect System (LDS). Zusätzlich wurde die Reichweite auf 8 m erhöht. Natürlich kann man den smarten Sauger auch bequem von der App aus kontrollieren, hier werden der Reinigungsstatus sowie der programmierte Pfad in Echtzeit angezeigt. Letzterer lässt sich manuell festlegen, außerdem kann man einen Zeitplan für die Reinigung erstellen.

Nach dem allerersten Reinigungsdurchlauf speichert der Xiaomi Mijia Robot Vacuum Cleaner die Maße des Raums für spätere Reinigungsvorgänge (Datenweitergabe?) ab, die gespeicherten Raumkarten können aufgeteilt, neu zusammengefügt und umbenannt werden.

Der Akku soll für 110 Minuten Saugen und/oder Wischen reichen, anschließend kehrt der automatisierte Putzdiener selbstständig zur Ladestation zurück. Der Preis liegt bei ca. 250 US-Dollar.

Quelle(n)

Mydrivers (chinesisch) via Gizmochina

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-08 > Neuer Xiaomi Mijia Smart-Staubsauger mit Laser Detection System für 250 Dollar
Autor: Christian Hintze, 13.08.2019 (Update: 13.08.2019)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).