Notebookcheck

Realme & Xiaomi Redmi stellen ihre 64 MP-Cams vor, 108 MP-Cam geplant

Sowohl Realme als auch Redmi haben kürzlich mehr Details zu ihren 64 MP-Quad-Cams verraten.
Sowohl Realme als auch Redmi haben kürzlich mehr Details zu ihren 64 MP-Quad-Cams verraten.
Das Xiaomi Mi Mix 4 wird bereits als erstes Smartphone mit 108 Megapixel-Sensor gemunkelt, aber selbst die "nur" mit 64 Megapixel Sensor aufnehmenden Quad-Kameras von Realme und Redmi liefern schon extrem detaillierte Aufnahmen der Umgebung, was Sample-Fotos und einige technische Dokumente der beiden China-Hersteller belegen wollen.

Die letzten Tage gab es, nach einigen Teasern vorab, nun endlich weitere Informationen zu den ersten beiden China-Phones mit dem Samsung Bright GW1, der als erster 64 Megapixel-Smartphone-Sensor ganze 64 Megapixel-Aufnahmen mit 9.248 x 6.936 Pixeln und jeweils etwa 40 MB Dateigröße erstellen kann. In der Praxis werden die wenigsten von uns mit dieser vollen Auflösung arbeiten, stattdessen dürfte wohl auch beim künftigen Realme 5 und dem noch namenlosen Xiaomi Redmi-Pendent der "Tetracell-Modus" (Quad-Bayer bei Sony) voreingestellt sein, der jeweils vier Pixel zu einem kombiniert, um so 16 Megapixel-Aufnahmen mit höherer Lichtausbeute zu erstellen.

Die zwei riesengroßen Sample-Photos unten wurden dennoch mit der vollen Auflösung erstellt, was den Detailreichtum erklärt. Dank des 1/1.72 Zoll großen Sensors klappt das noch recht gut, auch wenn die einzelnen Pixel mit nur 0,8 um extrem klein ausfallen. Die zusätzlichen Sample-Fotos weiter unten sollen die anderen Features der Quad-Cam von Realme demonstrieren, etwa das Macro-Feature bis zu 4cm Distanz oder die Super-Weitwinkel-Optik mit 119 Grad Radius. Im Anschluss geht es dann auch noch um die Informationen von Xiaomi aka Redmi.

Hochauflösende 64 Megapixel Sample-Fotos

Weitere Realme 5 Sample-Fotos

Xiaomi Redmi plant schon mit 108 Megapixel-Kamera

Die Xiaomi/Redmi-Konkurrenz war aber ebenfalls nicht untätig und hat ihrerseits Informationen zu den hochauflösenden Smartphone-Kameras der nächsten Monate vorgestellt. Hier rechnet man bereits mit dem ersten 108 Megapixel-Sensor, der allerdings bislang nicht offiziell vorgestellt wurde, weder von Sony noch von Samsung. Gemunkelt wird, dass bereits das Mi Mix 4 mit einer 108 Megapixel-Kamera ausgestattet wird, das wurde vom Xiaomi-Mitbegründer Lin Bin aber vorerst nicht bestätigt. Stattdessen stand bei der Präsentation der 64 Megapixel-Kamera auch hier der  Bright GW1-Sensor aus Samsungs Isocell-Familie im Vordergrund.

Neben den bereits bei Realme erwähnten Informationen zum hochauflösenden Shooter erwähnte das Redmi-Team bei der Präsentation auch die Echtzeit HDR-Fähigkeit, die für eine bessere Ausleuchtung der Aufnahme auch bei Gegenlicht sorgen soll. Smart ISO will zudem den Spagat zwischen höherer Sensitivität und reduziertem Rauschen schaffen. Selbst zum Druck eines 2,44 x 3,26 Meter großen Posters bei 72 dpi sollen genügend Informationen vorhanden sein. Zeitlupen-Video bei Full-HD mit bis zu 480 fps wird mit diesen Sensoren ebenfalls möglich sein, sofern der Prozessor hier mitspielt, natürlich. Weder Redmi noch Realme haben bis dato konkrete Zeitpläne vorgelegt, wann die ersten Smartphones mit 64 Megapixel-Kameras tatsächlich im Handel auftauchen werden.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-08 > Realme & Xiaomi Redmi stellen ihre 64 MP-Cams vor, 108 MP-Cam geplant
Autor: Alexander Fagot,  9.08.2019 (Update:  9.08.2019)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.