Notebookcheck

Alienware M14x, Haswell

Ausstattung / Datenblatt

Alienware M14x, HaswellNotebook: Alienware M14x, Haswell (M14x Serie)
Prozessor: Intel Core i7 4900MQ
Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 765M
Bildschirm: 14.0 Zoll, 16:9, 1920x1080 Pixel, spiegelnd: nein
Gewicht: 2.8kg
Preis: Euro
Bewertung: 70% - Befriedigend
Durchschnitt von 1 Bewertungen (aus 2 Tests)

Testberichte für das Alienware M14x, Haswell

Alienware 14
Quelle: HardwareLuxx Deutsch
Schon als Vorseriengerät hinterlässt das Alienware 14 einen guten Eindruck. Die Leistung ist für einen 14 Zöller durchaus beeindruckend und sollte für die meisten aktuellen und kommenden Spiele reichen, wenn auch nicht immer in höchster Detailstufe – dafür gäbe es aber noch die größeren Geschwister.
Eindruck gut; Leistung beeindruckend
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 11.06.2013

Ausländische Testberichte

70% Alienware 14 Review
Quelle: Laptop Mag Englisch EN→DE
With its powerful Intel Core i7 processor, 16GB of RAM, combination mSATA SSD and HDD setup, and Nvidia GTX 765M GPU, the Alienware 14 is a powerful gaming notebook packed into a transportable package. This laptop's gaming performance is nothing short of impressive, and its design is otherworldly.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 10.06.2013
Bewertung: Gesamt: 70%

Kommentar

Serie:

Wegen all dem Rummel um Ultrabooks und Tablets haben viele die wahre Bedeutung von Leistungs- und Spiele-Laptops vergessen. Doch es gibt wenigstens noch eine Marke, die nicht auf Spieler, die auf Laptops zum Spielen angewiesen sind, vergessen hat. Zur Zeit konzentriert sich nur Alienware auf Gaming-Laptops und PCs.

Die Modelle ändern sich äußerlich nur wenig. Da das M11x nicht weitergeführt wird, soll nun das M14x das portabelste Gerät sein. Das Ivy Bridge Modell von heuer sieht jedoch gleich aus wie sein Vorgänger. In Bezug auf Gewicht und Klobigkeit wurde also nichts verändert. Es ist immer noch schwer und hat ein Gehäuse, das an einen Industrie-Laptops erinnert.

Dennoch gefällt uns das aggressive Design und die schlanke Linie noch immer. Das Gummi-Oberfläche fühlt sich angenehm an und macht die Laptopoberfläche griffig. Tastatur und Trackpad weisen eine gute Größe auf und sind ideal fürs Spielen. Die Beleuchtung des Laptops ist, einschließlich den Bereichen unterhalb der Tastatur und rund um das Touchpad, konfigurierbar.

Da der Laptop von Alienware stammt, mangelt es ihm nicht an Hardware. Ein Vorteil von Alienware ist, dass es viele Optionen gibt, die Hardware zu konfigurieren. Doch auch die Minimalkonfiguration ist es schneller als alle anderen 14-Zoll Laptops.

Ein weiteres Plus ist die Bildschirmqualität. Es handelt sich zwar nicht um einen Retina Bildschirm, doch Schärfe und Auflösung beeindrucken. Die spiegelnde Oberfläche ist dagegen ein Nachteil und vereitelt einen Außeneinsatz nahezu gänzlich. Bedenkt man das Gewicht, so ist der Laptop jedoch ohnehin nicht zum Herumtragen geeignet. Keinesfalls handelt es sich beim M14x um ein Schnäppchen oder um ein preisgünstiges Gerät. Es ist teuer und super.

NVIDIA GeForce GTX 765M: High-End-Grafikkarte der GeForce 700M Serie basierend auf der Kepler Architektur.

High-End Grafikkarten welche auch neueste und anspruchsvolle 3D Spiele in hohen Auflösungen und Detailstufen flüssig wiedergeben können. Durch den hohen Stromverbrauch, werden diese GPUs nur in großen und schweren Notebooks mit geringen Akkulaufzeiten angeboten.

» Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.


4900MQ: Auf der Haswell-Architektur basierender Quad-Core Prozessor mit mit integrierter HD-4600-Grafikkarte und DDR3-Speicherkontroller.» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .


14.0":

Diese Bildschirmgröße wird vor allem für größere Subnotebooks, Ultrabooks und Convertibles verwendet. Diese Bildschirm-Größe bietet die größte Vielfalt moderner Subnotebooks.

Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.

» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.


2.8 kg:

Für Notebooks mit 15 Zoll Displays ist dieses Gewicht repräsentativ.


Alienware: Alienware wurde 1996 gegründet. Heute zählt das Unternehmen mit weltweit mehr als 500 Angestellten und einem Umsatz von mehr als 90 Millionen US-Dollar in 2003 zu den eher kleineren internationalen Anbietern von High-Performance Desktops, Notebooks und Workstations für Privat- und Geschäftskunden. Die europäische Niederlassung befindet sich in Irland. Alienware gehört seit 2006 gemeinsam mit Dell zum gleichen Konzern.

alle aktuellen Alienware-Tests


70%: Diese Bewertung ist schlecht. Die meisten Notebooks werden besser beurteilt. Als Kaufempfehlung darf man das nicht sehen. Auch wenn Verbalbewertungen in diesem Bereich gar nicht so schlecht klingen ("genügend" oder "befriedigend"), meist sind es Euphemismen, die eine Klassifikation als unterdurchschnittliches Notebook verschleiern.


» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Geräte mit der selben Grafikkarte

Gigabyte Aorus X7
GeForce GTX 765M, Core i7 4700HQ, 17.3", 3.2 kg
Gigabyte P35K
GeForce GTX 765M, Core i7 4700HQ, 15.6", 2.2 kg
MSI GE60-2OE-003US
GeForce GTX 765M, Core i7 4700MQ, 15.6", 2.4 kg

Geräte mit der selben Bildschirmgröße und/oder ähnlichem Gewicht

Alienware 15-4068
GeForce GTX 965M, Core i5 4210H, 15.6", 3.2 kg
Alienware 14, GTX 750
GeForce GT 750M, Core i7 4700MQ, 14.0", 2.8 kg

Laptops des selben Herstellers

Alienware 13 (GTX 960M)
GeForce GTX 960M, Core i7 5500U, 13.3", 1.97 kg
Alienware 13-4051
GeForce GTX 860M, Core i7 5500U, 13.3", 2.1 kg
Alienware 17-1784
GeForce GTX 970M, Core i7 4710HQ, 17.3", 3.8 kg
Alienware 17 R2
GeForce GTX 980M, Core i7 4980HQ, 17.3", 3.68 kg
Alienware 15
GeForce GTX 970M, Core i7 4710HQ, 15.6", 3.02 kg
Alienware 17-3511
GeForce GTX 860M, Core i7 4710HQ, 17.3", 4.15 kg
Alienware 13
GeForce GTX 860M, Core i5 4210U, 13.3", 1.96 kg
Alienware 17, Radeon R9 M290X
Radeon R9 M290X, Core i7 4710MQ, 17.3", 4.1 kg
Alienware 17 (GTX 880M)
GeForce GTX 880M, Core i7 4700MQ, 17.3", 4.176 kg
Alienware 18
GeForce GTX 780M SLI, Core i7 4930MX, 18.4", 5.5 kg
Alienware 17, GTX 780M
GeForce GTX 780M, Core i7 4800MQ, 17.3", 4.244 kg
Alienware 17
GeForce GTX 770M, Core i7 4800MQ, 17.3", 4.2 kg
Alienware 14
GeForce GTX 765M, Core i7 4700MQ, 14.0", 2.94 kg
Alienware M18x, Haswell
GeForce GTX 780M SLI, Core i7 4900MQ, 18.4", 5.5 kg
Alienware M17x, Haswell
GeForce GTX 780M, Core i7 4800MQ, 17.3", 4.1 kg
Alienware M17X, i7-3630QM
GeForce GTX 680M, Core i7 3630QM, 17.3", 4.3 kg
Preisvergleich

Amazon.de

Auf Amazon.de suchen

Pricerunner n.a.

> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Alienware > Alienware M14x, Haswell
Autor: Stefan Hinum, 18.06.2013 (Update: 18.06.2013)