Intel: Intel Solid State Drive 320 Serie mit Kapazität bis 600 GByte offiziell vorgestellt

Intel: Intel Solid State Drive 320 Serie mit Kapazität bis 600 GByte offiziell vorgestellt
Intel: Intel Solid State Drive 320 Serie mit Kapazität bis 600 GByte offiziell vorgestellt
Intel hat heute die 3. Generation seiner Solid State Drives (SSDs) vorgestellt. Die Intel SSD 320 Serie arbeitet mit NAND-Flash-Speicher in 25-nm-Fertigung und bietet bis zu 600 GByte.

Intel hat heute seine Solid State Drives (SSDs) 320 Serie als dritte Generation seiner SSD-Linie vorgestellt. Die SSD-Modelle Intel SSD 320 basieren auf 25-Nanometer-Fertigung mit NAND-Flash-Speicher und ersetzen künftig die Intel X25-M SATA SSD. Intel listet die SSD 320 Serie ab sofort zu folgenden Preisen in 1000er-Stückzahlen:

  • 40 GByte für 89 US-Dollar
  • 80 GByte für 159 US-Dollar
  • 120 GByte für 209 US-Dollar
  • 160 GByte für 289 US-Dollar
  • 300 GByte für 529 US-Dollar
  • 600 GByte für 1.069 US-Dollar.

Auf alle Modelle gewährt Intel eine begrenzte Garantie von drei Jahren. Die neuen SSDs von Intel sind ab sofort bei vielen Einzelhändlern, Online-Händlern und Retailern weltweit erhältlich.

Die Intel SSD 320 Serie erreicht eine Lesegeschwindigkeiten von bis zu 39.500 IOPS (Input/Output-Operations per Second) und Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 23.000 IOPS. Darüber hinaus hat Intel im Vergleich zur zweiten SSD-Generation die sequenzielle Schreibgeschwindigkeit auf 220 MByte/s mehr als verdoppelt und mit 270 MByte/s eine der höchsten sequenziellen Lesegeschwindigkeiten bewahrt.

Besonders bei den Multitasking-Fähigkeiten soll Intels Solid State Drive 320 Serie damit im Vergleich zur Vorgängerversion nochmals erheblich zugelegt haben. Obwohl die Intel-SSDs bereits jetzt beständig hohe Leistung bringen, hat Intel bei der Architektur der dritten Generation mit der Nutzung von proprietärer Firmware und Controllern die Messlatte für die Zuverlässigkeit der SSDs erneut höher gelegt.

Denn den durch die Verkleinerung des Herstellungsprozesses auf 25 Nanometer gewonnen Platz auf den NAND-Chips nutzt Intel bei den neuen Modellen der SSD 320 Serie für zusätzliche Redundanz. So können die Daten von Nutzern auch im Falle eines Stromausfalls geschützt werden. Die Intel SSD 320 Serie bietet Verschlüsselung mit dem 128-Bit Advanced Encryption Standard zum Schutz persönlicher Daten im Falle von Diebstahl oder Verlust.

Quelle(n)

Diesen Artikel kommentieren / Antworten:

> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > Newsarchiv 2011 03 > Intel: Intel Solid State Drive 320 Serie mit Kapazität bis 600 GByte offiziell vorgestellt
Autor: Ronald Tiefenthäler, 28.03.2011 (Update:  9.07.2012)