Notebookcheck

Acer Chromebook 15 CB515-1HT-P099

Ausstattung / Datenblatt

Acer Chromebook 15 CB515-1HT-P099
Acer Chromebook 15 CB515-1HT-P099 (Chromebook 15 Serie)
Hauptspeicher
4096 MB 
Bildschirm
15.6 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 141 PPI, LED, spiegelnd: ja
Massenspeicher
64 GB eMMC Flash, 64 GB 
Anschlüsse
3 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 DisplayPort, Audio Anschlüsse: 3.5mm, Card Reader: microSD, 1 x USB Type-C
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5)
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 18.95 x 378 x 256
Akku
3220 Wh Lithium-Polymer, 4-cell
Betriebssystem
Google Chrome OS
Kamera
Webcam: HD
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, 12 Monate Garantie
Gewicht
1.95 kg
Preis
400 Euro

 

Preisvergleich

Bewertung: 60% - Genügend
Durchschnitt von 1 Bewertungen (aus 1 Tests)

Testberichte für das Acer Chromebook 15 CB515-1HT-P099

60% Acer Chromebook 15
Quelle: Trusted Reviews Englisch EN→DE
The Acer Chromebook 15 is a basic family laptop that’s best left at home, unless you know you’ll be able to keep its battery topped up wherever else you’re working.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 20.08.2018
Bewertung: Gesamt: 60%

Kommentar

Modell: Acer Chromebook 15 CB515-1HT

Acers neuester Chrome-OS-Versuch ist ein richtiges Monster, das für ein Leben am Schreibtisch und gelegentlichen Transport rund ums Haus gemacht wurde. Mit dem eingängigen vollen Namen Chromebook 15 CB515-1HT bietet dieser 15,6-Zoll-Laptop eine Full-HD-Anzeige und eine beeindruckende Benutzerfreundlichkeit. User werden sich über den niedrigen Preis für diese Merkmale freuen. Das gehaltvolle 15,6-Zoll-Gehäuse erinnert mehr an Acers preisgünstige Windows-Laptops. Dieses Gerät bringt fast 2 kg auf die Waage. Daher werden User sicherlich merken, wenn es sich im Rucksack befindet. Wie das Acer Chromebook 14 zuvor, verfügt dieses Notebook über ein silberfarbenes Design, das nicht zu weit von Apples MacBook-Stil entfernt liegt. Da es sich um einen preisgünstigen Laptop handelt, erhalten User natürlich kein hochwertiges Metall-Gehäuse. Allerdings wirkt der Kunststoffrahmen des Chromebook 15 robust. Es ist nicht zu heikel, den Laptop in eine Tasche zu werfen oder herum zu stoßen. Acer hat im Chromebook 15 ein Intel Pentium N4200 Chipset in Kombination mit 4 GB RAM verbaut. Die Hardware hat sich für gleichzeitiges Verwenden mehrerer als absolut ok erwiesen. User können HD-Videos streamen und gleichzeitig einen Webbrowser sowie Nachrichten-Apps verwenden, ohne dass Anzeichen Verzögerungen erkennbar wären.

Der 15,6 Zoll große IPS-Touchscreen ist für den Preis ziemlich gut. Zum einen funktioniert die Touchsteuerung gut. User können schnell und einfach durch Webseiten und Dokumente navigieren und das Markieren von Text ist ein Kinderspiel. Außerdem unterstützt der Display Multitouch für Pinch-Zooming. Die Blickwinkel sind ziemlich eng, da der Bildschirm dunkler wird, wenn man den Bildschirm vom Gesicht weg neigt. Das Scharnier des Chromebook 15 ermöglicht ein vollständiges Aufklappen auf 180 Grad, bis der Deckel den Schreibtisch berührt. User sollten daher problemlos eine angenehme Arbeitsposition finden. Trotz seiner bulligen Bauweise ist die Ausstattung ziemlich normal. User erhalten zwei USB-3.0-Ports und ein Paar Type-C-USB-Ports, die auf beide Seiten verteilt wurden, um das Leben zu erleichtern. Außerdem gibt es einen MicroSD-Slot, um den 64 GB Speicher zu erweitern, und einen Kensington-Lock-Slot. Ein eigenständiger Video-Ausgang fehlt, doch User können einen Monitor oder einen Fernseher via einem der Type-C-Ports anschließen. Suchen Sie ein Chrome-OS-Gerät, das sich dafür eignet ständig mitgenommen zu werden, ist das Chromebook 15 weit davon entfernt, die beste Wahl zu sein. Acer selbst und Konkurrenten wie Asus haben viele Chrome-Notebooks auf den Markt gebracht, die kompakter und wesentlich leichter sind. Als einfaches Gerät, das eine Familie gemeinsam nutzt, ist das Chromebook 15 jedoch vollkommen ok. Die starke Benutzerfreundlichkeit hilft dabei, produktiv zu bleiben und Surfen im Internet ist ein Kinderspiel. Außerdem reicht die Qualität des Full-HD-Bildschirms um bei einem Film auszuspannen.

Hands-On-Artikel von Jagadisa Rajarathnam

Acer Chromebook 15 CB515-1HT

Acer’s latest Chrome OS effort is a proper beast, designed to live happily on a desk and occasionally be carried around the home. With the catchy full title of Chromebook 15 CB515-1HT, this 15.6-inch laptop serves up Full HD visuals and impressive usability. Users will be glad to hear that these features require a low asking price. With a meaty 15.6-inch chassis, that’s more reminiscent of Acer’s affordable Windows laptops. This machine breaks the scales at almost 2 kg, so user will certainly notice when it’s stashed in their knapsack. Like the Acer Chromebook 14 before it, this notebook sports a silver design that’s not too far off Apple’s MacBook stylings. Of course, as this is a budget-friendly laptop, users don’t get a premium metal chassis. However, the Chromebook 15’s plastic frame feels sturdy. It wasn’t too bothered at being chucked in a bag and generally knocked around. Acer has stuffed an Intel Pentium N4200 chipset into the Chromebook 15, backed by 4 GB of RAM. This proved to be absolutely fine for playing around with several apps at once. A user can stream HD videos at the same time as messing around in a web browser and messaging mates with no sign of a slowdown.

That 15.6-inch IPS touchscreen is rather good for the asking price. For one, the touch controls work well. A user can zip through web pages and documents quickly and easily while selecting text is a doddle. The display also supports multi-touch, for pinch zooming. Viewing angles are rather narrow, as the picture darkens once users tilt the screen away from their face. Thankfully the Chromebook 15’s hinge allows a user to tilt the display all the way back, 180 degrees until the lid is touching their desk. So the user shouldn’t have any trouble finding a comfortable working position. Despite the beefy build, connectivity is pretty much standard. A user gets a pair of full-sized USB 3.0 ports and a couple of Type-C USB ports, split between the two sides for an easy life. Besides that, all users get a microSD memory card (for expanding the 64 GB of storage) and a Kensington lock slot. There’s no dedicated video output, although a user can always hook up a monitor or TV using one of those Type-C ports. If a user is after a Chrome OS machine to carry around all day, then the Chromebook 15 is far from the best choice. Acer and rivals such as Asus have launched plenty of Chrome notebooks that are more compact and considerably lighter. However, as a simple device for the family to share, the Chromebook 15 is perfectly fine. Strong usability means staying productive and browsing the web is a breeze, while the Full HD screen is good enough for kicking back with a movie.

Hands-on article by Jagadisa Rajarathnam

Lenovo Yoga C630-13Q50 WOS

The Lenovo Yoga C630-13Q50 WOS is Lenovo’s latest Snapdragon-powered laptop. Running off Qualcomm’s shiny new Snapdragon 850 CPU, like the competing Asus VivoBook S, it aims to offer regular travelers a portable laptop with a marathon-long 25-hour battery life. The ‘WOS’ stands for ‘Windows on Snapdragon’ just to help make sure user know what they are getting: a processor designed by Qualcomm, best known for its mobile chips, which offers always-on internet and longer battery life than competing Intel devices. At just 125.5 mm thick and 1.2 kg, this is undeniably slender. It doesn’t feel flimsy or cheap though. The aluminium body emphasizes that this is a high-end device, as does the thinly-bezel display (except for the big gap below the screen). The C630 WOS is an impressively slim, lightweight design, which is kind of a necessary prerequisite for Lenovo’s ambitions that this is an always-on, always-connected device that users take with them on the go. The C630 packs in a 13.3-inch Full HD IPS touchscreen, despite its diminutive form factor. It’s crisp and bright, with vibrant colors and quick responses. It’s also compatible with the Lenovo Pen (sold separately) and Windows Ink if a user wants to use a stylus with it. The 1080p touch panel looked to display suitably vibrant and accurate colors to the naked eye. Lenovo isn’t listing the device as being Dolby Vision capable as it is with the C930, but at this price that’s more than forgivable.

Qualcomm boasts that the new Snapdragon 850 chip offers 30 percent better performance and 20 percent better battery life and internet speeds over the Snapdragon 835, so this could be a substantial leap. In practice, it’s pretty close to the 845, the current flagship mobile chip, but is tuned slightly faster, along with improved thermal management and battery capacity thanks to the optimization for larger Windows devices. Beyond the main chip, the C630 comes with 8 GB of RAM, along with 256 GB of storage. The operating system will also in part be down to the fact that the laptop comes with Windows 10 S installed. This will be a sticking point for some buyers, however. Windows 10 S is a stripped-down version of Microsoft’s OS, which limits a user to using apps from the Windows Store. If a user uses any form of freeware that doesn’t feature in there then they won’t be able to run it on the Yoga C630 WOS out of the box. A user has the usual Wi-Fi and Bluetooth 5.0, along with two USB-C ports (one for charging) and a headphone jack. The lack of USB-A, HDMI, or even a MicroSD slot is a bit limiting but increasingly common in small form-factors. The battery is the other area that Qualcomm and Lenovo are both keen to hype up when it comes to the C630. The first wave of Snapdragon devices promised battery lives of 20 hours or more, but Lenovo claims its latest laptop can handle 25 hours or more on one charge. As a conclusion, it looks like the C630 could be a great all-rounder. If its battery life claims ring true and don’t mind the limitations of Windows 10 S, then the Yoga C630 WOS could be a great option for students or those who travel regularly.

Hands-on article by Jagadisa Rajarathnam

Lenovo Yoga C630-13Q50 WOS

Das Lenovo Yoga C630-13Q50 WOS ist Lenovos jüngster Snapdragon-Laptop. Wie das konkurrierende Asus VivoBook S nutzt es die brandneue Snapdragon 850 CPU, womit es regelmäßig Reisenden ein portabler Laptop mit Marathon langer Akkulaufzeit von 25 Stunden sein will. Die Buchstabenfolge ‘WOS’ steht für ‘Windows on Snapdragon’ und stellt sicher, dass User wissen, was sie erwartet: ein von Qualcomm (am besten für mobile Chips bekannt) hergestellter Prozessor, der Always-On-Internet und eine längere Akkulaufzeit als konkurrierende Intel-Geräte bietet. Mit einer Bauhöhe von nur 125,5 mm und 1,2 kg ist es unbestreitbar schlank. Dennoch wirkt es weder schwach noch billig. Das Aluminium-Gehäuse betont, dass es sich um ein High-End-Gerät handelt. Das gleiche gilt für den Bildschirm mit schlankem Rahmen (einmal abgesehen von der großen Spalte unterhalb des Bildschirms). Das C630 WOS ist beeindruckend schlank und leicht, was gewissermaßen notwendig ist. Schließlich will Lenovo ein ständig eingeschaltetes und mit dem Internet verbundenes Gerät bieten, welches User unterwegs mitnehmen. Trotz seines kleinen Formfaktors nutzt das C630 einen 13,3 Zoll großen Full-HD-IPS-Touchscreen. Er ist knackig und hell mit lebendigen Farben und schneller Reaktionszeit. Außerdem ist er mit dem Lenovo Pen (separat erhältlich) und Windows Ink kompatibel, sollte ein User den Bildschirm mit einem Stylus bedienen wollen. Für das nackte Auge scheint das 1080p-Touchpanel angemessen lebendige und genaue Farben zu liefern. Anders als beim C930 spezifiziert Lenovo bei diesem Gerät keine Dolby-Vision-Fähigkeit. Bei seinem Preis ist das aber mehr als verzeihlich.

Laut Qualcomm liefert der neue Snapdragon 850 Chip eine 30 Prozent höhere Leistung und 20 Prozent bessere Akkulaufzeit und Internetgeschwindigkeit als der Snapdragon 835. Das könnte als ein wesentlicher Sprung sein. In der Praxis liegt die Leistung ziemlich nahe am 845, dem aktuellen mobilen Flagship-Chip, doch dank Optimierung für größere Windows-Geräte ist er etwas schneller bei verbessertem thermischen Management und besserer Akkulaufzeit. Zudem ist das C630 mit 8 GB RAM und 256 GB Massenspeicher ausgestattet. Am Laptop ist Windows 10 S vorinstalliert. Allerdings könnte dies für viele User der Knackpunkt sein. Windows 10 S ist eine abgespeckte Version von Microsofts Betriebssystem, welches den User auf Apps vom Windows Store beschränkt. Sollten User irgendwelche Freeware nutzen, die nicht darunter fällt, können sie diese am Yoga C630 WOS nicht unmittelbar nutzen. Mit Wi-Fi und Bluetooth 5.0 neben zwei USB-C-Ports (einer fürs Aufladen) und einer Kopfhörerbuchse, stehen Usern die üblichen Anschlüsse zur Verfügung. Das Fehlen von USB-A, HDMI oder auch einem MicroSD-Slot schränkt etwas ein, wird bei kleinen Formfaktoren aber immer häufiger. Der Akku ist ein weiterer Bereich, in dem Qualcomm und Lenovo beim C630 gerne auftrumpfen. Die erste Welle an Snapdragon-Geräten versprach Akkulaufzeiten von 20 Stunden und mehr, doch Lenovo behauptet, dass sein jüngster Laptop mit einer Ladung 25 Stunden schafft. Zusammenfassend sieht es so aus, als wäre das C630 ein großartiger All-rounder. Sollte sich die Akkulaufzeit-Angabe als wahr erweisen und die Einschränkungen von Windows 10 S irrelevant sein, könnte das Yoga C630 WOS eine großartige Option für Schüler und regelmäßig Reisende sein.

Hands-On-Artikel von Jagadisa Rajarathnam

Dell XPS 15 9570-CPC1J

The Dell XPS 15 9570-CPC1J has the same great XPS design and build, slightly refined again for the modern laptop user. With the refresh of its XPS 15 line-up, Dell has brought a 15.6-inch laptop that manages to cram inside a ton of performance hardware without getting bulky or too heavy. It’s more powerful than ever before and can surprisingly last even longer on a single charge. Not much at all about the XPS 15 design identity has changed. The product still comes wrapped in an aluminium unibody shell with a carbon fibre keyboard deck, connected by a single, sturdy hinge. The size of the laptop is light and compact for a 15.6-inch laptop. The entire thing is between 0.45 and 0.66 inch (11 mm and 17 mm) thick thanks to the wedge shape. Models start at four pounds (1.8 kg), but that's for a non-touch display and smaller 56 Wh battery. Most will experience the 4.5 pounds (2.0 kg) of the larger battery and 4K display. Dell sets its premium laptop design apart partially through the ports that the greater dimensions allow for it to maintain while others trudge on into that USB-C dongle domination. For instance, the Dell XPS 15 features a full-size SD card slot, HDMI and USB 3.1 where the MacBook Pro sticks to four Thunderbolt 3 ports.

Anyone who thinks the display is at the top when making a laptop checklist will find it hard to be disappointed with the XPS 15. The XPS 15 features a 15.6-inch display in 1080p at a 1500:1 contrast ratio, 100 percent Adobe RGB color accuracy, and an anti-reflective finish to cut down on glare. Sure, it will drain the battery faster, but it will look stunning in the process. A user can expect reliable, strong performance out of the XPS 15 in both general and intense tasks, from gaming to video rendering and everything in between. The XPS 15 is powered by an Intel Core i7-8750H processor, an Nvidia GeForce GTX 1050 Ti graphics card with 4096 MB GDDR5 VRAM, 16 GB RAM and 512 GB SSD. It is a powerhouse for media editing, just don’t expect to play the latest and best PC games on the Dell XPS 15, especially not at 4K. At most, a user will be able to play at 1080p resolution at middle settings to produce a smooth and playable experience. Dell has managed to considerably improve upon battery life year after year with the XPS 15. However, at 4 hours and 11 minutes of general use, the XPS 15 won’t last you all day. Thus, it is recommended to bring a power adapter if a user wants to be out all day. Though showing its age, Dell's XPS 15 is still the sleekest desktop replacement on the market, from its terrific 4K touchscreen to its beefy six-core CPU. It's a great pick for everything from video editing to 1080p gaming.

Hands-on article by Jagadisa Rajarathnam

Dell XPS 15 9570-CPC1J

Design und Verarbeitung des Dell XPS 15 9570-CPC1J entsprechen der bekannten XPS-Qualität, die etwas für den modernen Laptopnutzer verfeinert wurde. Mit der Überarbeitung der XPS-15-Produktlinie bietet Dell nicht klobige oder zu schwere 15,6-Zoll-Laptops mit leistungsstarker Hardware. Der Laptop ist leistungsstärker als je zuvor und hält überraschenderweise mit einer Ladung länger durch. An der Identität des XPS-15-Designs hat sich nicht viel geändert. Das Gerät nutzt weiterhin ein Aluminium-Unibody-Gehäuse mit einem Tastaturteil aus Kohlefaser sowie ein einziges robustes Scharnier. Für einen 15,6-Zöller ist der Laptop leicht und kompakt. Er ist dank der Wedge-Form zwischen 11 und 17 mm (0,45 bis 0,66 Zoll) hoch. Die Modelle wiegen ab 1,8 kg (4 Pfund), das gilt jedoch für die Variante mit Non-Touch-Display und kleinerem 56-Wh-Akku. Das Modell mit größerem Akku und 4k-Display bringt 2,0 kg (4,5 Pfund) auf die Waage. Dell nutzt die größeren Abmessungen bei seinem Premium-Laptop-Design, um es mit vielfältiger Schnittstellenausstattung von der Konkurrenz, die oft dem Trend zu USB-C-Dongles folgt, abzuheben. Beispielsweise bietet das Dell XPS 15 einen SD-Kartenslot in voller Größe, HDMI und USB 3.1, während es das MacBook Pro bei vier Thunderbolt-3-Ports belässt.

Alle, für die der Bildschirm das wichtigste Kriterium beim Erstellen einer Laptop-Checkliste ist, werden schwerlich vom XPS 15 enttäuscht sein. Es nutzt einen 15,6 Zoll großen Bildschirm mit 1080p-Auflösung, einem Kontrastverhältnis von 1500:1, 100 Prozent Adobe RGB Farbgenauigkeit und einer Anti-Reflex-Beschichtung um Spiegelungen hintanzuhalten. Natürlich geht dies zu Lasten der Akkulaufzeit, doch der Bildschirm sieht toll aus. User können sich zuverlässige und starke Leistung bei allgemeinen sowie intensiven Aufgaben, von Gaming bis zu Video-Rendering und allem dazwischen, erwarten. Das XPS 15 wird durch einen Intel Core i7-8750H Prozessor, eine Nvidia GeForce GTX 1050 Ti Grafikkarte mit 4096 MB GDDR5 VRAM, 16 GB RAM und 512 GB SSD Speicher angetrieben. Das Kraftpaket ist für Medienbearbeitung gemacht. Sie sollten sich aber nicht erwarten, die neuesten und besten PC-Games am Dell XPS 15 zu spielen, vor allem nicht in 4K. Flüssiges Gaming ist bestenfalls bei 1080p-Auflösung und mittleren Einstellungen möglich. Dell konnte die Akkulaufzeit des XPS 15 von Jahr zu Jahr verbessern. Allerdings wird der Laptop mit 4 Stunden und 11 Minuten allgemeiner Verwendung keinen ganzen Tag durchhalten. Sollte der User also einen ganzen Tag unterwegs sein wollen, steckt er besser einen Stromadapter ein. Obwohl Dells XPS 15 langsam in die Jahre kommt, ist es von seinem fantastischen 4K-Touchscreen bis zu seiner leistungsstarken Sechs-Kern-CPU immer noch das eleganteste Desktop-Replacement am Markt. Es ist für alles von Videobearbeitung bis zu 1080p-Gaming ein guter Kauf.

Hands-On-Artikel von Jagadisa Rajarathnam

HP Pavilion 15-CS0007NS

The HP Pavilion has always offered great laptops at low prices to those who prefer to own a decent budget laptop to spend a fortune on one. There are always new models every year which look almost identical to their predecessor but with better and more modern hardware configurations. And this year is no difference. The HP Pavilion 15-CS0007NS is the latest model in the series, and the budget laptop community may like what the new laptop has to offer. The new HP Pavilion 15-CS0007NS measures at 17.9 x 361.6 x 245.6 mm and weighs about 1.85 kilograms. Its near-lightweight size is indeed something that most mobile users will enjoy as it looks to be pretty easy to carry around. The HP Pavilion 15-CS0007NS is powered by the newest 4-core Intel Core i7-8550U. This latest 4-core CPU also comes with an 8 MB cache, and with the famed Turbo Boost technology. It has a 1.8 GHz base frequency and can run at a maximum speed of 4 GHz. Even though the HP Pavilion 15-CS0007NS is marketed as a mid-range laptop, users will also be able to run power-hungry software like video editing software on this laptop relatively well. It is also a pleasant surprise to see that the HP Pavilion 15-CS0007NS comes equipped with a graphics card, albeit just an entry-level card. The new laptop comes bundled with an Nvidia GeForce MX150 with dedicated 4 GB of DDR5 VRAM. The entry-level card will let the users enjoy low-spec games that may include older titles and also some newer indie games.

Hewlett-Packard also included another nice surprise for users, and that is the 256 GB of SSD storage. While it is a little disappointing to see that a 1 TB HDD was not included to complement the SSD drive, the price point of the HP Pavilion 15-CS0007NS justifies the decision of excluding a conventional HDD. Those who would like to expand their storage may try to do so with the multi-format SD-card reader that is also included in the laptop. The laptop also comes with two 4 GB DDR4 RAM sticks with an option to upgrade it to a total of 16 GB. There are only two slots for the memory though, and the user will have to sacrifice at least one of the installed memory sticks if they choose to upgrade. A downside to the HP Pavilion 15-CS0007NS is its lack of ports for connectivity. There are two USB 3.1 Type A ports, one USB 3.1 Type C port, one HDMI output and as mentioned before, one SD card reader. It has an Ethernet port and as per the norm with modern laptops, a dual-band WiFi and Bluetooth 4.2 combo adapter. As mentioned, the HP Pavilion is a low to mid-range series of laptops, but it is nice to see that the HP Pavilion 15-CS0007NS has a good hardware specification for its price point. For those who do not need fancy extra features on their laptop, this will prove to be a great purchase.

Hands-on article by Jagadisa Rajarathnam

HP Pavilion 15-CS0007NS

Die HP-Pavilion-Serie hat jenen, die lieber einen guten Budget-Laptop haben als ein Vermögen für ein Gerät ausgeben wollen, schon immer großartige Laptops zu niedrigen Preisen geboten. Jedes Jahr gibt es neue Modelle, die fast gleich wie ihre Vorgänger aussehen, jedoch bessere und modernere Hardware bieten. Auch heuer ist das nicht anders. Das HP Pavilion 15-CS0007NS ist das neueste Modell dieser Serie und der Budget-Laptop-Community könnte gefallen, was dieser Laptop zu bieten hat. Das neue HP Pavilion 15-CS0007NS misst 17,9 x 361,6 x 245,6 mm und wiegt zirka 1,85 kg. Sein nahezu leichtes Gewicht wird die meisten mobilen User erfreuen, denn es wirkt so, als wäre es leicht zu transportieren. Das HP Pavilion 15-CS0007NS wird durch den neuesten Intel Core i7-8550U angetrieben. Diese 4-Kern-CPU der jüngsten Generation bietet 8 MB Cache. Sie taktet mit einer Basisfrequenz von 1,8 GHz und die Taktrate kann sich dank Turbo-Boost-Technologie auf maximal 4 GHz erhöhen. Obwohl das HP Pavilion 15-CS0007NS als Mittelklasse-Laptop angepriesen wird, läuft auch fordernde Software wie Video-Bearbeitungssoftware gut. Außerdem ist es eine angenehme Überraschung, dass das HP Pavilion 15-CS0007NS mit einer Grafikkarte ausgestattet ist, obwohl es sich nur um ein Einsteiger-Modell handelt. Es nutzt eine Nvidia GeForce MX150 mit 4 GB DDR5 VRAM. Diese Einsteigergrafikkarte lässt User Games mit niedrigeren Anforderungen genießen. Dazu gehören ältere Titel sowie einige neuere Indie-Games.

Außerdem sorgt Hewlett-Packard mit 256 GB SSD-Speicher für eine weitere schöne Überraschung. Zwar ist es etwas enttäuschend, dass die SSD nicht durch eine 1 TB HDD ergänzt wurde, doch das rechtfertigt der Preis des HP Pavilion 15-CS0007NS. Speichererweiterung ist via Multi-Format-SD-Kartenleser möglich. Dieser Laptop ist mit zwei 4 GB DDR4 RAM ausgestattet. Optional kann er auf insgesamt 16 GB aufgerüstet werden. Allerdings gibt es nur zwei RAM-Slots. Daher müssen User wenigstens RAM-Modul ersetzen, wenn sie den Hauptspeicher aufrüsten wollen. Ein Nachteil des HP Pavilion 15-CS0007NS ist sein Mangel an Schnittstellen. Vorhanden sind zwei USB-3.1-Type-A-Ports, ein USB-3.1-Type-C-Port, ein HDMI-Ausgang und – wie zuvor erwähnt, ein SD-Kartenleser. Wie bei modernen Laptops üblich stehen ein Ethernet-Port und ein Dual-band-WiFi- und Bluetooth-4.2-Kombiadapter zur Verfügung. Wie bereits erwähnt, bietet die HP-Pavilion-Serie Laptops der Unter- bis Mittelklasse. Es ist schön, dass das HP Pavilion 15-CS0007NS für seinen Preis gute Hardware bietet. Wer keine ausgefallenen Sondermerkmale braucht, sollte mit diesem Laptop einen großartigen Kauf tätigen können.

Hands-On-Artikel von Jagadisa Rajarathnam

LG Gram 13Z980-G

The world will never run out of the need to have ultra-lightweight laptops to satisfy one’s daily requirements of travelling further and longer each day. And especially for one that looks as sleek as the new LG Gram 13Z980-G. While LG doesn’t have a lot of laptops and notebooks under their brand, the laptops from their Gram lineup are actually aimed at the community whose first requirement is for a ‘light’ laptop. All of LG’s notebooks from this series weigh under one kilogram. This 13.3” laptop measures at 15.5 x 306 x 212 mm and weighs only 965 grams. Its light weight gives the LG Gram 13Z980-G a considerable advantage over most of the bulky laptops in the market. It should be on the shortlist for someone who is looking for a laptop that is light and easy to carry around. Even though the LG Gram 13Z980-G may look like it was designed with business users in mind, it is not without its own fancy features. The laptop's keyboard comes with a backlight with two different brightness levels to adapt to the current working environment. This is especially useful for users who may need to work in a darkened room. The laptop also comes with a fingerprint scanner for security and users can use it to start, unlock or wake the laptop from sleep mode.

The LG Gram 13Z980-G is equipped with the latest Intel Core i5-8250U. This 4-core processor has 6 MB of cache and a clock speed of 1.6 GHz, and with Intel’s Turbo Boost technology, the processor can achieve a maximum speed of 3.4 GHz. This eighth-generation i5 will prove to be relatively fast and efficient, though it might run a little slow for more demanding programs. Even though it is expected, especially on thin laptops like the LG Gram 13Z980-G, it is still a little disappointing to see that the laptop doesn’t come with at least a dedicated entry-level graphics card. The LG Gram 13Z980-G comes equipped with an integrated Intel UHD Graphics 620. Users who like to play occasional games will be delighted to know that they can still play some casual indie games with this laptop. As for ports and connectivity, there really isn’t anything new or exciting with the LG Gram 13Z980-G, except for the Miracast wireless connection that it comes with. This will be great for those who prefer to cast their screen to a bigger screen. Other than that, the laptop also comes with three USB 3.0 ports (including one that is Type-C and doubles as a DisplayPort), one HDMI output, one Gigabit Ethernet port, dual-band WiFi and Bluetooth 4.1 combo adapter, and an audio jack. The thinness and the lightness of the LG Gram 13Z980-G are its most significant selling points. Add in the latest eighth-generation i5 CPU and an 8 GB RAM, this laptop is a no-brainer for those who require or prefer ease-of-mobility with their laptop.

Hands-on article by Jagadisa Rajarathnam

LG Gram 13Z980-G

Das Bedürfnis nach ultra-leichten Laptops, die beim Reisen mehr und länger Alltagsaufgaben erledigen, wird niemals vergehen. Das gilt besonders für solche, die so elegant aussehen, wie das neue LG Gram 13Z980-G. LG bietet zwar nicht viele Laptops und Notebooks an, doch ihre Gram Produktlinie richtet sich vor allem an jene, die einen „leichten“ Laptop suchen. Alle LG-Notebooks dieser Serie wiegen unter einem Kilogramm. Dieser 13,3-Zoll-Laptop misst 15,5 x 306 x 212 mm und wiegt nur 965 Gramm. Mit seinem leichten Gewicht hat das LG Gram 13Z980-G einen bedeutenden Vorteil gegenüber klobigen Laptops. Jene, die einen Laptops suchen, der leicht ist und sich einfach transportieren lässt, sollten ihn in die engere Wahl ziehen. Das LG Gram 13Z980-G mag so aussehen, als ob es für Business-User gemacht wurde, verzichtet aber dennoch nicht auf raffinierte Merkmale. Die Tastatur dieses Laptops bietet ein Hintergrundlicht mit zwei Helligkeitsstufen zur Anpassung an die aktuelle Arbeitsumgebung. Besonderes nutzt dies Personen, die in abgedunkelten Räumen arbeiten müssen. Zudem verfügt der Laptop für Sicherheit über einen Fingerabdruckleser, der zum Starten, Entsperren und Wecken des Laptops aus dem Sleep-Modus genutzt werden kann.

Das LG Gram 13Z980-G ist mit dem neuesten Intel Core i5-8250U ausgestattet. Dieser 4-Kern-Prozessor verfügt über 6 MB Cache. Er taktet mit 1,6 GHz und kann seine Taktrate dank Intels Turbo-Boost-Technology auf maximal 3,4 GHz erhöhen. Diese i5 CPU der achten Generation wird sich als relativ schnell und effizient erweisen, obwohl er bei anspruchsvolleren Programmen etwas langsam laufen könnte. Obwohl das vor allem bei schlanken Laptops wie dem LG Gram 13Z980-G zu erwarten ist, ist es dennoch etwas enttäuschend, dass der Laptop nicht wenigstens mit einer eigenständigen Einsteiger-Grafikkarte ausgestattet ist. Das LG Gram 13Z980-G nutzt die integrierte Intel UHD Graphics 620. Wer gerne gelegentlich spielt, wird sich freuen, dass auf diesem Laptop einige weniger anspruchsvolle Indie-Games laufen. In puncto Schnittstellen und Ausstattung bietet das LG Gram 13Z980-G außer einer kabellosen Miracast Verbindung nichts Aufregendes oder Neues. Miracast eignet großartig zum Senden des Bildschirminhalts auf einen größeren Bildschirm. Außerdem stehen drei USB-3.0-Ports (einer Type-C mit DisplayPort-Unterstützung), einen HDMI-Ausgang, einen Gigabit-Ethernet-Port, einen Dual-Band-WiFi- und Bluetooth-4.1-Kombi-Adapter und eine Audiobuchse. Die wichtigsten Argumente pro LG Gram 13Z980-G sind seine Schlankheit und Leichtigkeit. Gemeinsam mit dem neuesten i5-Prozessor der achten Generation und 8 GB RAM ist er ideal für jene, denen ein Laptop problemlose Mobilität bieten soll.

Hands-On-Artikel von Jagadisa Rajarathnam

Intel HD Graphics 505: Integrierte Low-End-Grafikkarte mit DirectX-12-Unterstützung, welche in einigen ULV-SoCs der Apollo-Lake-Serie zu finden ist. Einige nicht anspruchsvolle aktuelle Spiele können mit geringen Details noch flüssig gespielt werden. Für Office und Video natürlich ausreichende Leistungsreserven. » Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.
N4200: Sparsamer Quad-Core-SoC aus der Apollo-Lake-Serie für preiswerte Notebooks. Taktet mit 1,1 bis 2,5 GHz und integriert eine DirectX-12-fähige Grafikeinheit. Im Vergleich zu früheren Atom-Generation wurde die Pro-MHz-Leistung der CPU-Architektur signifikant gesteigert und ebenso die Grafikeinheit verbessert.» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .
15.6":
15-16 Zoll ist die Standard-Displaygröße für Notebooks und bietet die größte Produktvielfalt.  Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.
» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.
1.95 kg:
Dieses Gewicht haben üblicherweise Subnotebooks, Ultrabooks oder relativ leichte Notebooks mit 12-16 Zoll Display-Diagonale.

Acer: 1976 wurde das Unternehmen unter dem Namen Multitech in Taiwan gegründet und 1987 in Acer unbenannt bzw. Acer Group. Zur Produktpalette gehören beispielsweise Laptops, Tablets, Smartphones, Desktops, Monitore und Fernseher. Der Konzern ist seit 2007 mit Gateway Inc. und Packard Bell zusammengeschlossen, die ebenfalls eigene Laptop-Produktlinien vermarkten. 2008 hatte Acer noch den drittgrößten globalen Marktanteil bei Notebooks. 2016 dagegen liegt Acer in diesem Segment aufgrund kontinuierlicher Marktanteil-Verluste auf Rang 6 mit 9% Marktanteil. Es gibt dutzende Acer-Laptop-Testberichte pro Monat, die Bewertungen sind durchschnittlich (Stand 2016). 
60%: Eine so schlechte Bewertung ist selten. Es gibt nur wenige Notebooks, die schlechter beurteilt wurden. Auch wenn Verbalbeurteilungen in diesem Bereich meist "genügend" oder "ausreichend" lauten, so sind dies meist Euphemismen.
» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Geräte anderer Hersteller

Asus X540NA-GQ151T
HD Graphics 505

Geräte mit der selben GPU und/oder Bildschirmgröße

Acer Chromebook C523NA-IH24T
HD Graphics 505, Pentium N4200, 1.43 kg

Geräte mit der selben Grafikkarte

Acer Chromebook 14 CB514-1HT-P2D1
HD Graphics 505, Pentium N4200, 14", 1.4 kg
Acer Chromebook 14 CB514-1HT-P1BM
HD Graphics 505, Pentium N4200, 14", 1.4 kg
Acer Aspire ES1-732-P7YA
HD Graphics 505, Pentium N4200, 17.3", 2.8 kg
Lenovo IdeaPad 120S-14IAP-81A500EDGE
HD Graphics 505, Pentium N4200, 14", 1.44 kg
Trekstor Primebook P14B
HD Graphics 505, Pentium N4200, 14.1", 1.38 kg

Geräte mit der selben Bildschirmgröße und/oder ähnlichem Gewicht

Acer Swift 3 SF314-41-R8VS
Vega 8, Ryzen 5 3500U, 14", 1.5 kg
Acer Swift 3 SF314-41-R4J1
Vega 3, Ryzen 3 3200U, 14", 1.5 kg
Acer Aspire 5 A515-43-R19L
Vega 3, Ryzen 3 3200U, 15.6", 1.8 kg
Acer Chromebook CB315-2HT-47WG
Radeon R4 (Stoney Ridge), Bristol Ridge A4-9120C, 15.6", 1.8 kg
Acer Chromebook 714 CB714-1WT-32KD
UHD Graphics 620, Kaby Lake Refresh 8130U, 14", 1.6 kg
Acer Aspire E15 E5-576-766Q
HD Graphics 620, Core i7 7500U, 15.6", 2.3 kg
Acer Aspire 3 A315-41-R869
Vega 10, Ryzen 7 3700U, 15.6", 2.4 kg
Acer Swift 3 SF314-57-55BK
UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), Ice Lake 1035G1, 14", 1.19 kg
Acer Aspire 3 A315-53-589C
UHD Graphics 620, Kaby Lake Refresh 8250U, 15.6", 2.4 kg
Acer Aspire 3 A315-54K-379T
HD Graphics 620, Core i3 7020U, 15.6", 1.9 kg
Acer Swift 3 SF314-56-574K
UHD Graphics 620, Core i5 8265U, 14", 1.5 kg
Acer TravelMate P6 TMP614-51T-737H
UHD Graphics 620, Core i7 8565U, 14", 1.2 kg
Acer Chromebook 15 CB315-2H-4451
Radeon R4 (Stoney Ridge), Bristol Ridge A4-9120C, 15.6", 1.8 kg
Acer Aspire 5 A515-54-30BQ
UHD Graphics 620, Core i3 8145U, 15.6", 1.8 kg
Acer TravelMate P6 TMP614-51T-54UV
UHD Graphics 620, Core i5 8265U, 14", 1.2 kg
Acer Aspire 5 A515-52-35TB
UHD Graphics 620, Core i3 8145U, 15.6", 1.8 kg
Acer Aspire 5 A515-54-51DJ
UHD Graphics 620, Core i5 8265U, 15.6", 1.8 kg
Acer Chromebook 715, Celeron 3867U
HD Graphics 610, unknown, 15.6", 1.95 kg
Acer Swift 7 SF714-52T-75R6
UHD Graphics 615, Core i7 8500Y, 14", 0.89 kg
Acer Swift 1 SF114-32-C73V
UHD Graphics 600, Celeron N4000, 14", 1.4 kg
Acer Aspire 3 A315-54-56KY
UHD Graphics 620, Core i5 8265U, 15.6", 1.9 kg
Preisvergleich
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Acer > Acer Chromebook 15 CB515-1HT-P099
Autor: Stefan Hinum, 18.09.2018 (Update: 18.09.2018)