Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Acer Predator 17 X: Core i7-7820HK, GeForce GTX 1080 und Ultra HD

Acer Predator 17 X: Core i7-7820HK, GeForce GTX 1080 und Ultra HD
Acer Predator 17 X: Core i7-7820HK, GeForce GTX 1080 und Ultra HD
Das 17,3-Zoll-Gaming-Laptop Acer Predator 17 X wird bei einigen Onlineshops schon mit bärenstarkem Intel Kaby Lake Core i7-7820HK Quadcore-Prozessor und Nvidia Pascal GeForce GTX 1080 gelistet. Der Preis liegt bei fast 4.000 Euro.
Ronald Matta,
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Verschiedene Händler listen den mobilen Gaming-Boliden Acer Predator 17 X als 17,3-Zoll-Notebook bereits mit der Flaggschiff-CPU Intel Core i7-7820HK mit freiem Multiplikator, die leistungsmäßig ihre Spuren bereits in einigen Benchmarks hinterlassen hat. In den Onlineshops wird das Gaming-Laptop als Acer Predator 17 X (GX-792-70DR) mit der Artikelnummer NH.Q1FEG.005 geführt.

Lieferbar ist das Notebook-Leistungsmonster von Acer zwar noch nicht, allerdings wird schon die Ausstattung und der Preis für das Acer Predator 17 X (GX-792-70DR) verraten. Demnach verfügt das fast 4.000 Euro teure Acer Predator 17 X Gaming-Laptop in dieser Modellvariante zudem über ein Acer ComfyView Ultra-HD-IPS-Display mit einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln und 100 Prozent Adobe RGB Farbraumabdeckung, das von einer Pascal basierten High-End-GPU Nvidia GeForce GTX 1080 mit 8 GB GDDR5X befeuert wird.

Als Speicher hat das 4,5 Kilogramm schwere und 423 x 321,5 x 44,95 Millimeter messende Acer Predator 17 X GX-792-70DR (NH.Q1FEG.005) laut den vorliegenden Artikelbeschreibungen satte 64 GB DDR4-RAM (4x 16 GB), 3x 512-GB-SSDs im RAID-Verbund sowie eine 2-TB-Festplatte mit 5.400 U/min an Bord. GBit-LAN, Killer WLAN 802.11ac, Bluetooth 4.1, Thunderbolt 3 über einen USB Typ-C-Port (USB 3.1 Gen. 2), HDMI, DisplayPort, Windows 10 Home als OS und ein Lithium-Ionen-Akku mit 65 Wh runden die Ausstattung des Acer Predator 17 X ab.

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 5 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - 13493 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2007
Seit 2007 bin ich Redakteur bei Notebookcheck.com. Als freier Autor schreibe ich auch für andere Print- und Onlinemedien inklusive der Lokalpresse. Vor meiner journalistischen Tätigkeit arbeitete ich als gelernter Netzwerktechniker und Fotograf unter anderem in der Planung und Projektierung von Firmennetzwerken sowie als Modefotograf in Mailand. Neben meiner Leidenschaft für Technik und Wissenschaft schlägt mein Herz als ehemaliger Leistungssportler für alle Arten von sportlichen Outdooraktivitäten. Thematisch interessiere ich mich besonders für die Bereiche Video/Foto, Smart Home und Wearables.
Kontakt: @RonMatta
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-12 > Acer Predator 17 X: Core i7-7820HK, GeForce GTX 1080 und Ultra HD
Autor: Ronald Matta, 14.12.2016 (Update: 12.01.2022)