Notebookcheck Logo
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Alexa und Echo Show 8 als Alltagshilfe für Menschen mit Demenz und ihre Pflegenden

Alexa und Echo Show 8 als Alltagshilfe für Menschen mit Demenz und ihre Pflegenden.
Alexa und Echo Show 8 als Alltagshilfe für Menschen mit Demenz und ihre Pflegenden.
Amazon und die Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz untersuchten mit Alexa und Echo Show 8, ob und gegebenenfalls wie sich smarte, sprachgesteuerte Technologie für Menschen mit Demenz im Alltag nutzen lässt. Die ersten Ergebnisse sind ermutigend, zeigen aber auch viel weiteren Entwicklungsbedarf.
Ronald Matta,

Viele digitale Technologien machen uns den Alltag leichter. Auch ältere Menschen und Menschen mit Einschränkungen oder Behinderungen können von moderner Technik profitieren, wenn die Bedienung und Interaktion einfach und intuitiv ist. Amazon und die Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. untersuchten gemeinsam, inwieweit Sprachsteuerung Menschen mit Demenz dabei unterstützen kann, ihren Alltag besser zu bewältigen.

Dazu begleiteten Experten und Expertinnen von Amazon und der Alzheimer Gesellschaft zwölf Menschen mit Demenz und ihre Pflegenden sowie Angehörige dabei, die Funktionen von Alexa über den Echo Show 8 (bei Amazon für 129,99 Euro) zu testen. Die ersten Ergebnisse sind überwiegend positiv: Alexa konnte die Betroffenen unterstützen, unterhalten und zudem ihre Pflegenden entlasten. Es gibt allerdings auch Verbesserungspotenzial, beispielsweise bei der Aktivierung von Alexa oder der Dauer eines Sprachbefehls.

Während des Tests konnte Alexa die Menschen mit Demenz unter anderem dabei unterstützen, alltägliche Routinen einzuhalten, wie beispielsweise bestimmte Nahrungsergänzungsmittel oder Medikamente einzunehmen. Als weitere hilfreiche Funktionen von Alexa stellten sich für die Testgruppe die multimedialen Fähigkeiten heraus. Positiv bewertete die Testgruppe auch die multimedialen Funktionen von Alexa und Echo Show 8, mit denen sich das Multimediagerät flexibel zur Stimulierung intellektueller Fähigkeiten (Erinnerungen, Nachrichten) und des emotionalen Wohlbefindens (Bilder, Musik) einsetzen lässt.

Viele Teilnehmer und Teilnehmerinnen nutzten Alexa als sprachgesteuerten, zentralen Ersatz für andere technische Geräte: als Uhr und Wecker, zur Wetteransage, zum Abrufen oder Eintragen von Kalenderereignissen oder um Anrufe zu tätigen. Zudem ließen sich viele Betroffene morgens den aktuellen Tag und Datum nennen sowie die aktuellen Nachrichten vorlesen.

Der Test ergab auch einiges an Entwicklungspotenzial. Eines der Hauptanliegen der Menschen mit Demenz und ihrer Angehörigen war, dass Alexa sich an ihre Sprachgeschwindigkeit anpasst. Da die Betroffenen teilweise sehr langsam sprechen und nach Worten suchen, müsste Alexa dieses verzögerte Sprachtempo berücksichtigen. Genauso bei abweichenden Formulierungen, die Alexa noch nicht erkennt. Zusätzlich wünschten sich einige der Tester und Testerinnen eine alternative Aktivierungsmöglichkeit, wie etwa eine Taste, die automatische Erkennung von Gesten oder dem Gesicht der Nutzer:innen sowie weitere Signalwörter. Ein weiterer wichtiger Wunsch war eine Notruffunktion.

Dazu Philipp Berger, Country Manager für Alexa Deutschland:

Wir sind kontinuierlich damit befasst, unsere Technologie auf die Bedürfnisse verschiedenster Personengruppen auszurichten – denn wir sind davon überzeugt: Technologie erleichtert den Alltag. Damit das gelingt, holen wir frühzeitig Feedback von den Nutzergruppen ein. Dieses nehmen wir gerne auf und verbessern unsere Produkte. Wir freuen uns auf den weiteren Austausch mit der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e.V. und bedanken uns für das Vertrauen.

Amazon möchte Alexa für verschiedenste Nutzergruppen optimieren und sei daher immer auf der Suche nach neuen Partnern, so Berger. Organisationen, die Interesse an einer Zusammenarbeit hhaben, können Amazon via [email protected] kontaktieren.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - 13712 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2007
Seit 2007 bin ich Redakteur bei Notebookcheck.com. Als freier Autor schreibe ich auch für andere Print- und Onlinemedien inklusive der Lokalpresse. Vor meiner journalistischen Tätigkeit arbeitete ich als gelernter Netzwerktechniker und Fotograf unter anderem in der Planung und Projektierung von Firmennetzwerken sowie als Modefotograf in Mailand. Neben meiner Leidenschaft für Technik und Wissenschaft schlägt mein Herz als ehemaliger Leistungssportler für alle Arten von sportlichen Outdooraktivitäten. Thematisch interessiere ich mich besonders für die Bereiche Video/Foto, Smart Home und Wearables.
Kontakt: @RonMatta
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-05 > Alexa und Echo Show 8 als Alltagshilfe für Menschen mit Demenz und ihre Pflegenden
Autor: Ronald Matta, 12.05.2022 (Update: 13.05.2022)