Notebookcheck

Alldocube M8: Schickes LTE-Tablet mit Dual-SIM kommt zum Schnäppchenpreis

Alldocube M8: Schickes LTE-Tablet mit Dual-SIM kommt zum Schnäppchenpreis
Alldocube M8: Schickes LTE-Tablet mit Dual-SIM kommt zum Schnäppchenpreis
Der chinesische Hersteller Alldocube bietet ab sofort ein neues Tablet mit Modulfunkmodul an. Das M8 basiert auf einem aktuellen Prozessor und bringt zu einem günstigen Preis eine vergleichsweise gute Ausstattung mit.

Das Alldocube M8 ist mit einem Helio X27 ausgestattet. Die einzelnen Prozessorkerne des SoCs sind dabei in drei Cluster eingeteilt, wobei die beiden Cortex-A72-Kerne mit bis zu 2,6 GHz takten. Dem Hauptprozessor stehen dabei drei Gigabyte RAM zur Verfügung.

Auf dem internen, 32 Gigabyte großen Speicher ist ein unangepasstes Android 8.0 vorinstalliert, eine Speichererweiterung via SD-Karte ist vorgesehen. Das acht Zoll große Display des Alldocube M8 löst mit 1.920 x 1.200 Pixeln auf, das IPS-Panel verspricht eine hohe Bildqualität.

Der Herstellerangaben zufolge 5.500 mAh starke Akku soll auch bei aktivierter Datenverbindung eine lange Akkulaufzeit ermöglichen, wobei das Tablet LTE beherrscht und zwei SIM-Karten aufnehmen kann. Die weitere Ausstattung des 345 Gramm schweren Modells umfasst neben einem üblichen Kopfhöreranschluss Bluetooth und auch GPS.

Das Alldocube M8 ist ab sofort für rund 135 US-Dollar direkt aus Asien erhältlich, wie üblich müssen Käufer mit eventuellen Einfuhrabgaben rechnen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-01 > Alldocube M8: Schickes LTE-Tablet mit Dual-SIM kommt zum Schnäppchenpreis
Autor: Silvio Werner,  9.01.2019 (Update:  9.01.2019)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.