Notebookcheck

Amazon Echo: Werbung soll Entwickler finanzieren

Amazon Echo: Werbung soll Entwickler finanzieren
Amazon Echo: Werbung soll Entwickler finanzieren
Der Anbieter Voice Labs hat ein Werbenetzwerk für Amazons digitalen Assistenten Alexa vorgestellt. Entwickler sollen damit ihre Alexa-Skills finanzieren können.
Silvio Werner,

Aktuell gibt es auf den Echo-Geräten noch keine Werbung und Amazon selbst stellt Entwicklern auch keine Möglichkeit zur Verfügung, entsprechende Audiobotschaften in die eigenen Amazon Skills zu integrieren.

Genau diese Lücke bedient Voice Labs mit den sogenannten Sponsored Messages. Diese sechs bis 15 Sekunden langen Einspieler werden vor oder nach der Interaktion mit dem entsprechenden Alexa-Skill eingespielt, wobei der Entwickler des Skills unter anderem die Häufigkeit der Werbemitteilungen bestimmen kann. 

Die Werbeeinspieler sollen den Entwicklern der Amazon-Skills eine Monetarisierungsmöglichkeit bieten - bisher arbeiten diese ohne Entlohnung für die Nutzung. 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-05 > Amazon Echo: Werbung soll Entwickler finanzieren
Autor: Silvio Werner, 14.05.2017 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.