Notebookcheck

Security: Microsoft warnt deutlich vor SHA-1

Security: Microsoft warnt deutlich vor SHA-1
Security: Microsoft warnt deutlich vor SHA-1
Im Rahmen des Mai-Patch-Day hat Microsoft eine verschärfte Warnung vor mit SHA-1 gesicherten Seiten integriert.

Microsoft zieht die Daumenschrauben für Admins, die bei ihren HTTPS-Internetseiten auf den SHA-1-Algorithmus setzten, deutlich an. Mit dem Mai-Patch werden Nutzer des Internet Explorers und dem Edge-Browsern beim Aufrufen einer entsprechenden Seite mit einer Vorschaltseite konfrontiert, die unter Verweis auf die „schwache Signatur“ vor der Unsicherheit der Verbindung warn.

Die Internetseite lässt sich danach zwar weiterhin öffnen, was Microsoft aber nicht empfiehlt. Es ist davon auszugehen, dass insbesondere unbedarfte Nutzer der Empfehlung folgen dürften.

Die aktuelle Maßnahme wurde bereits seit längerem angekündigt. Bereits 2005 wurde die Unsicherheit des SHA-1-Algorithmus theoretisch bewiesen, im Februar gelang - unter Nutzung extremer Rechenkapazität - der erste erfolgreiche Angriff.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-05 > Security: Microsoft warnt deutlich vor SHA-1
Autor: Silvio Werner, 14.05.2017 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.