Notebookcheck

Fireball: Adware mit Virus-Potential auf über 250 Millionen PCs

Fireball: Adware mit Virus-Potential auf über 250 Millionen PCs
Fireball: Adware mit Virus-Potential auf über 250 Millionen PCs
Die Fireball genannte Adware ist Sicherheitsforschern zufolge bereits weit verbreitet und könnte jederzeit gefährlichen Schadcode nachladen.

Grundsätzlich handelt es sich bei der Fireball-Adware des chinesischen Anzeigenvermarktes Rafotech (noch) nicht um einen klassischen Virus, sondern um eines dieser nervigen Programme, die durch die Installation kostenfreier Software auf den Rechner kommen und etwa die Standard-Suchmaschine manipulieren und durch Tracking-Pixel den Nutzer ausspionieren. 

Problematisch: Den Sicherheitsexperten von Checkpoint zufolge kann die Adware jederzeit beliebigen Code auf den befallenen Rechnern ausführen. Da inzwischen auf über 250 Millionen PCs Fireball installiert sein soll, könnte so im Handumdrehen etwa ein extrem leistungsfähiges Botnetzwerk entstehen. Dabei ist es unwahrscheinlich, dass Rafotech selbst solchen Code verteilt, allerdings könnten sich Cyberkriminellen den Fireball-Installation unter bestimmten Voraussetzungen bemächtigen.

Weitere Informationen zur Erkennung und  nicht ganz trivialen Entfernung der Software gibt das Unternehmen Checkpoint auf einer eigenen Seite

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-06 > Fireball: Adware mit Virus-Potential auf über 250 Millionen PCs
Autor: Silvio Werner,  4.06.2017 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.