Notebookcheck

Aorus 17G: Mechanische Tastatur trifft hohe Akkulaufzeit

Aorus 17G
Aorus 17G
Gaming-Laptops mit guter Laufzeit sind selten. Noch seltener gibt es eine mechanische Tastatur. Gigabyte hat es mit dem Aorus 17G geschafft, beide Elemente in einem Chassis zu vereinen.

7,5 Stunden Internetsurfen per WLAN bei mittlerer Leuchtkraft: Was nach einem mobilen Business-Laptop klingt, ist auch für den riesigen 94-Wh-Akku des Aorus 17G möglich. Die meisten High-End-Notebooks müssen mit weniger als 80 Wh vorliebnehmen. Käufer dürfen sich außerdem über ein grandioses Keyboard freuen. Das mechanische Omron-Modell punktet in beinahe jeder Beziehung und lässt die Gaming-Konkurrenz alt aussehen.

Leistung und Bildqualität liegen ebenfalls auf einem sehr guten Niveau. Zwar löst der IPS-Screen "nur" mit 1.920 x 1.080 Pixeln auf, bietet dafür jedoch eine hohe Geschwindigkeit (240 Hz). Als Tüpfelchen auf dem i lässt Gigabyte das Display X-Rite Pantone zertifizieren, was für genaue Farben sorgt.

Größere Abstriche gibt es kaum. Neben der Webcam könnte zum Beispiel auch die Geräuschentwicklung besser sein.

Mehr Details zu den Stärken und Schwächen erfahren Sie in unserem Testbericht.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-05 > Aorus 17G: Mechanische Tastatur trifft hohe Akkulaufzeit
Autor: Florian Glaser, 17.05.2020 (Update: 14.05.2020)
Florian Glaser
Florian Glaser - Managing Editor Gaming
In den frühen 90er-Jahren mit MS-DOS und Windows 3.1 aufgewachsen entdeckte ich schon im Kindesalter mein Interesse für den Bereich Computer. Speziell Computerspiele strahlten bereits damals eine große Faszination auf mich aus. Von Monkey Island über Lands of Lore bis hin zu Doom wurde alles gezockt, was man so unter die Finger bekam. Für Notebookcheck bin ich seit 2009 tätig mit Schwerpunkt auf leistungsstarke Gaming-Notebooks.