Notebookcheck

Apple: Bekommen Käufer eines iPad Geld zurück?

Laut Berichten sollen Kunden, die vor kurzem ein iPad gekauft haben, die Differenz zum jetzigen Preis von Apple zurück bekommen.

Apple hat nach der Vorstellung seines Tablet-PC iPad 2 die Preise für die Vorgängermodelle hierzulande um bis zu 120 Euro gesenkt. Wie nun die englische Electricpig schreibt, hat das Apple Sales-Team (wohl U.K.) versichert, dass Kunden, die innerhalb der letzten 14 Tage ein iPad der ersten Generation (iPad 1) gekauft haben, den Differenzbetrag zum jetzigen Kaufpreis zurückerhalten können.

Hierfür müssen die Käufer laut Bericht keine komplizierte Reklamation über sich ergehen lassen. Apple reiche für die Rückvergütung der Kaufbeleg für das iPad 1 aus. Allerdings gelte diese Regelung ausschließlich innerhalb des besagten 14-tägigen Zeitfensters.

Ob es hierzu von Apple bereits ein offizielles Statement gibt, ob Apple diese Regelung generell allen Kunden weltweit oder lediglich in bestimmten Ländern anbieten wird, oder auch gar nicht, konnten wir bisher nicht klären. Wir warten noch auf die Antwort seitens Apple. Falls wir weitere Informationen hierzu haben, liefern wir diese nach.

Quelle(n)

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > Newsarchiv 2011 03 > Apple: Bekommen Käufer eines iPad Geld zurück?
Autor: Ronald Tiefenthäler,  4.03.2011 (Update:  9.07.2012)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.