Notebookcheck

Apple Pay könnte in Deutschland schon morgen starten

Neue Hinweise deuten auf einen baldigen Apple Pay Start in Deutschland. (Bild: Apple)
Neue Hinweise deuten auf einen baldigen Apple Pay Start in Deutschland. (Bild: Apple)
Das Warten hat ein Ende: Neuen Gerüchten zufolge soll Apple Pay in Deutschland noch diese Woche starten. Damit werden Kunden bald nicht nur online, sondern auch in diversen Läden direkt per iPhone oder Apple Watch bezahlen können.

Anfang November hat Apple die Deutsche Apple Pay Webseite mit einem "Kommt bald" gekennzeichnet, und dazu eine Liste der unterstützten Banken veröffentlicht. Nun möchte Macerkopf aus Banknahen Quellen erfahren haben, dass der Service in Deutschland noch diese Woche, wahrscheinlich sogar schon morgen starten soll.

Wie Macerkopf und deren Leser berichten, wird dieses Gerücht durch einen mittlerweile gelöschten Tweet der Fidor Bank sowie E-Mails von Comdirect gestützt, welche bereits die Voraussetzungen zur Verwendung des Services aufschlüsseln. Über den Start in Österreich gibt es noch keine Informationen.

Apple Pay erlaubt es, online und in Geschäften mit in der Wallet hinterlegten Kredit- und Debitkarten zu bezahlen. Diese Zahlungen werden mittels Touch ID oder auch Face ID verifiziert. In der Liste auf Apples Webseite sind bereits einige der teilnehmenden Geschäfte zu sehen - kurz zusammengefasst wird man wohl in den meisten größeren Ketten mit seinem iPhone oder seiner Apple Watch bezahlen können.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-12 > Apple Pay könnte in Deutschland schon morgen starten
Autor: Hannes Brecher, 10.12.2018 (Update: 10.12.2018)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.