Notebookcheck

Apple: erste Reduzierung der iPhone 7 Produktion

Das iPhone 7 ist das aktuelle Flaggschiff aus dem Hause Apple
Nach dem Erfolg des iPhone 7 beim Release, hat Apple nun zum ersten Mal die Produktion des aktuellen Flaggschiffes zurück gefahren.

Trotz der großen Kritik zum Release des iPhone 7 hat sich das neue Flaggschiff des amerikanischen Herstellers Apple sehr gut verkauft. Nun allerdings hat der Konzern mit Sitz in Cupertino Californien zum ersten Mal die Produktion des iPhone 7 zurück gefahren. Dies liegt an der deutlich gesunkenen Nachfrage. Dies liegt vermutlich daran, dass sich die Kunden mehr für den Nachfolger des iPhone 7, das iPhone 8, interessieren. Es wird allerdings erwartet, dass Apple sein iPhone 8 erst im Herbst 2017 veröffentlichen wird. So erwarten die Zulieferer, dass Apple in der ersten Hälfte 2017 ca. 5 Millionen iPhones weniger verkaufen wird als im zweiten Halbjahr 2016. Diverse Gerüchte sprechen davon, dass das kommende iPhone mit einigen interessanten Neuerungen auf den Markt kommen wird. So soll das neue Flaggschiff über ein OLED-Display, einem Glasgehäuse, eine Dual-Kamera usw. verfügen.

Der Erfolg des iPhone 7 lässt sich hauptsächlich auf den explosiven Ausfall des Samsung Galaxy Note 7 und auf die neue "Jet Black"-Variante zurück führen.

Quelle(n)

Alle 4 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-12 > Apple: erste Reduzierung der iPhone 7 Produktion
Autor: Cornelius Wolff,  3.12.2016 (Update:  3.12.2016)
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - News Editor
Nachdem ich mit 8 meinen ersten PC geschenkt bekommen habe (damals noch mit einem AMD Athlon Single-Kern-Prozessor) und ich dieses Gerät auch gleich munter auseinander gebaut habe, hat mich die Technik nie wieder losgelassen. So kam es, dass ich schon mit jungen Jahren immer weiter in die Welt der Computer-Technik eingetaucht bin. Als ich dann 2015 zum ersten Mal auf die Seite Notebookcheck gestoßen bin, war ich begeistert von dem Umfang den diese Seite bietet. Nun arbeite ich seit meiner erfolgreichen Bewerbung im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck als News- und Hardware-Redakteur.