Notebookcheck

Apple: iBooks 2, iBooks Author und iTunes U App sollen Bildungsmarkt umkrempeln

Apple hat auf einer Pressekonferenz im Guggenheim-Museum in New York seine neue Version "iBooks 2" vorgestellt. Digitale Schulbücher sollen künftig interaktive und multimediale Inhalte vermitteln und schwere Schulranzen überflüssig machen, da die Schüler nur noch ihr iPad dabei haben müssen.

Apple erfindet das Schulbuch neu, meinte Apple-Marketingchef Phil Schiller auf einer Pressekonferenz im Guggenheim-Museum in New York. Dort stellte der Konzern aus Cupertino seine E-Book-Plattform iBooks 2 mit iBooks-Textbüchern vor, die im Apple App Store bereits kostenlos als Download erhältlich ist.

Mit iBooks 2 halten Multitouch-Textbücher Einzug, die als "iBooks-Textbücher" mit interaktiven Funktionen, Diagrammen, Fotos und Videos künftig den schweren Schulranzen und die zahlreichen Schulbücher ersetzen sollen. Statt schnödem Papier soll der Schüler mit einem Fingertip auf dem iPad Bilder mit interaktiven Untertiteln öffnen und 3D-Objekte drehen können - "altes Schulbuch ade".

Ab sofort lassen sich iBooks-Textbücher auch mit dem ebenfalls kostenlos im App Store verfügbaren Programm "iBooks Author" für Mac OS X erstellen. Damit wird jeder zum E-Book-Autor und kann in einfachen Schritten sein eigenes interaktives E-Book erstellen sowie sein iBook neben Texten auch mit Animationen, Grafiken und Videos schmücken.

Auch Verlage wie Houghton Mifflin Harcourt, McGraw-Hill und Pearson finden Apples "Schulbuchreform" klasse und stellen im iBookstore Textbücher zu den Themen Algebra, Biologie, Chemie, Geometrie und Physik ein. Laut Apple sind diese Textbücher derzeit für Kunden in den USA verfügbar. Textbücher von Houghton Mifflin Harcourt erscheinen demnächst.

Bisher konnten sich Schüler und Studenten über das Universitätsprogramm iTunes U von Apple Lehr- und Lernmaterial wie beispielsweise Videos von Vorlesungen herunterladen. Künftig sollen sich mit der neuen iTunes U App auf dem iPad, iPhone und iPod touch beispielsweise auch Hausausgaben machen und Notizen verwalten lassen. Laut Apple sind bereits zum Start zahlreiche Universitäten von der App begeistert.

 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2012-01 > Apple: iBooks 2, iBooks Author und iTunes U App sollen Bildungsmarkt umkrempeln
Autor: Ronald Tiefenthäler, 19.01.2012 (Update:  9.07.2012)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.