Notebookcheck

Asus A3L

Asus Werbetext

Die kompakten ASUS A3L-Vertreter präsentieren sich in edlem, anthrazit farbenem Design und bearbeiten dank des internen Intel 852GM / Intel 855GM (Modell-abhängig) Grafikbeschleunigers auch umfangreiche Bild- und Grafikdateien schnell und zuverlässig. Selbst rechenintensive CAD Grafikapplikationen oder Computerspiele sind ein Leichtes. Standardmäßig integrieren die neuen Modelle Wi-Fi- Funktionalität, Multi-Card Reader sowie vier USB 2.0-Ports. Bei DSL-Anbindung ermöglicht der Internet-Zugang über LAN eine besonders schnelle Internetverbindung. Ein 56k Modem ist gleichfalls integriert. Damit sind die A3L-Modelle für klassische Office-Anwendungen im Büro oder auf Geschäftsreisen ebenso prädestiniert wie für aufwendige Grafikapplikationen. Beim Abspielen von MP3-Files, Audio-CDs und DVD-Filmen garantiert das AC97 kompatible Sound System mit zwei integrierten Stereo-Lautsprechern ein qualitativ hochwertiges Klangerlebnis.

Asus A3L

Ausstattung / Datenblatt

Asus A3L
Asus A3L
Prozessor
Intel Celeron M 370
Grafikkarte
Bildschirm
15.1 Zoll 4:3, 1024 x 768 Pixel, WXGA glare TFT
Massenspeicher
,  GB 
, : 0GB, 0rpm
Sonstiges
HDD: 0GB, 0rpm, ,
Gewicht
2.9 kg

 

Preisvergleich

Bewertung: 60% - Genügend
Durchschnitt von 1 Bewertungen (aus 2 Tests)
Preis: - %, Leistung: 54%, Ausstattung: 73%, Bildschirm: 86% Mobilität: 43%, Gehäuse: - %, Ergonomie: 79%, Emissionen: - %

Testberichte für das Asus A3L

60% Die besten Notebooks mit onboard-Grafik
Quelle: Chip.de Deutsch
ausführlicher Test mit Geräteaufbau und Testwerten und Bildern; online abrufbar

60, Leistung 54, Mobilität 43, Ausstattung 73, Ergonomie 79, Display 86
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 01.01.2006
Bewertung: Gesamt: 60% Leistung: 54% Ausstattung: 73% Bildschirm: 86% Mobilität: 43% Ergonomie: 79%
Laptop für Geizhälse - Was kann das 750-Euro-Notebook?
Quelle: Netzwelt Deutsch
Ein mobiler Intel Celeron bietet zwar bei Weitem nicht die Leistungsreserven eines Pentium M, kommt in diesem Fall aber sowohl mit Videos, als auch mit alltäglichen Dingen wie Office-Software, laienhafter Bildbearbeitung und Internetsurfen bestens zurecht. Ein schnellerer Prozessor bringt im Grunde nur dann echte Vorteile, wenn es um Videoschnitt, Spiele oder andere, deutlich anspruchsvollere Aufgaben geht. Dass auf dem Asus A3L nur Spiele älteren Datums sowie weitgehend ressourcenschonende Titel ruckelfrei ablaufen, ist in erster Linie ein Verdienst von Intels lahmer Onboard-Grafik.
ausführlicher Test mit Geräteaufbau und Testwerten und Bildern; online abrufbar

Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 01.10.2005

Kommentar

Intel Extreme Graphics 2: Onboard (shared Memory) Grafikkarte, die durch schlechte Leistung und nicht spiele-optimierten Treibern nicht für Spiele geeignet ist. Office und Bildbearbeitung bereiten jedoch keine Probleme. Kein Aero Support. 3D Spiele sind auf diesen Vertretern nur in Ausnahmen spielbar, grundsätzlich sind die Grafiklösungen hierfür jedoch nicht geeignet. Office Programme und Internet surfen dürfte jedoch ohne Problem möglich sein. » Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.
Intel Celeron M: Eigentlich ein Pentium M mit halbiertem Level 2 Cache und auf FSB 400 MHz beschränkt. Kaum langsamere Geschwindigkeit als ein gleichgetakteter Pentium M zeichnet diesen Prozessor aus. Jedoch kann er nicht dynamisch die Geschwindigkeit ändern wie der Pentium M und braucht deshalb ohne Last mehr Strom.
Er ist auch als Low Voltage Version erhältlich mit sehr geringem Stromverbrauch. Die 4xx Serie basiert auf den Core Solo und hat einen Front Side Bus (FSB) von 533 MHz, jedoch im Vergleich nur 1 statt 2 MB L2 Cache. Er dürfte jedoch bei Büroanwendungen leistungsmäßig gut mithalten (wie schon die 3xx Serie). Die 5xx Serie basiert auf den Core 2 Solo (Merorm Architektur) und dürfte geringfügig schneller als ein gleichgetakteter 4xx Celeron M sein. Der Celeron unterstützt jedoch keine Virtualisierungstechnik und erhält kein ViiV und vPRO Zertifikat (im Gegensatz zum Core 2 Solo).
370: » Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .
15.1":
15-16 Zoll ist die Standard-Displaygröße für Notebooks und bietet die größte Produktvielfalt.  Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.
» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.
2.9 kg:
Für Notebooks mit 15 Zoll Displays ist dieses Gewicht repräsentativ.

Asus: ASUSTeK Computer Inc. ist ein großer taiwanesischer Hersteller von Computer-Hardware mit Sitz in Taipeh, gegründet 1989. Das Unternehmen hat weltweit über 100.000 Angestellte, die meisten davon in China, wohin der Großteil der Produktion schon vor einiger Zeit ausgelagert wurde. Im Geschäftsbereich mit dem Markennamen Asus fertigt das Unternehmen Notebooks, Komplettsysteme und PC-Bauteile für Endkunden. Asus betreibt Niederlassungen in Deutschland, Italien, Großbritannien, Frankreich, Spanien, Russland und den USA sowie ein europäisches Servicecenter in Tschechien. Mit dem Eee PC hat Asus 2008 den Netbook-Boom ausgelöst. Am Notebook-Sektor hatte Asus von 2014-2016 einen globalen Marktanteil von ca. 11% und war damit auf Platz 4 der größten Laptop-Hersteller. Im Smartphone-Bereich ist Asus nicht unter den Top 5 und hat nur einen kleinen Marktanteil (2016).
60%: Eine so schlechte Bewertung ist selten. Es gibt nur wenige Notebooks, die schlechter beurteilt wurden. Auch wenn Verbalbeurteilungen in diesem Bereich meist "genügend" oder "ausreichend" lauten, so sind dies meist Euphemismen.
» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Herstellerlinks

Asus Startseite

Produktpräsentation des Asus A3L

Testberichte für das Asus A3L

Preisvergleich

Geizhals.at

A3L (5027P)
A3L (5046H)

Preistrend.de

A3L

Kelkoo.de

A3L

Idealo.at

A3L

Kommentar

Das Asus A3L gelangte nicht in die Bestenliste. Die Grafiklösung entspricht der Intel Extreme Graphics 2 (855 GME Chipsatz) und damit der schlechtesten Leistungsklasse 6 des Grafikkartenvergleich. Sie ist nicht spieletauglich.

Ähnliche Laptops

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Averatec 5120HG
Extreme Graphics 2, Pentium M ULV 900
MSI Megabook M620
Extreme Graphics 2, Pentium M 735
Lenovo / IBM ThinkPad R50e
Extreme Graphics 2, Pentium M 735
Lenovo / IBM ThinkPad R50p
Extreme Graphics 2, Pentium M 735
Fujitsu-Siemens Amilo L1300
Extreme Graphics 2, Celeron M 340
Dell Inspiron 1200
Extreme Graphics 2, Celeron M 350

Geräte mit der selben GPU und/oder Bildschirmgröße

Medion MD95669
Extreme Graphics 2, Pentium M 735, 2.2 kg

Geräte mit der selben Grafikkarte

Maxdata Pro 600I
Extreme Graphics 2, Pentium M 745, 14.1", 2.4 kg

Geräte mit der selben Bildschirmgröße und/oder ähnlichem Gewicht

Asus VivoBook 15 F512DA-EJ109T
Vega 10, Ryzen 7 3700U, 15.6", 1.75 kg
Asus ExpertBook P5440FA, i5-8265U
UHD Graphics 620, Core i5 8265U, 14", 1.23 kg
Asus Chromebook C425TA-DH384
UHD Graphics 615, Core m3 8100Y, 14", 1.33 kg
Asus VivoBook 14 X403, i7-8565U
UHD Graphics 620, Core i7 8565U, 14", 1.3 kg
Asus ZenBook 14 UM433DA-AM062T
Vega 8, Ryzen 5 3500U, 14", 1.39 kg
Asus VivoBook S15 S512FA-BR066T
UHD Graphics 620, Core i5 8265U, 15.6", 1.6 kg
Asus VivoBook S14 X412FA-EK314T
UHD Graphics 620, Core i5 8265U, 14", 1.5 kg
Asus VivoBook S14 S412FA-EK065T
UHD Graphics 620, Core i5 8265U, 14", 1.5 kg
Asus VivoBook 15 A512FA-BQ113T
UHD Graphics 620, Core i3 8145U, 15.6", 1.7 kg
Asus Zenbook S13 UX392FA-AB017T
UHD Graphics 620, Core i5 8265U, 13.9", 1.1 kg
Asus VivoBook 15 R564U-EJ122T
UHD Graphics 620, Kaby Lake Refresh 8250U, 15.6", 1.7 kg
Asus VivoBook 14 X412FJ-EK215T
UHD Graphics 620, Core i3 8145U, 14", 1.5 kg
Asus VivoBook X403FA, i3-8145U
UHD Graphics 620, Core i3 8145U, 14", 1.3 kg
Asus VivoBook 14 X412FA-EK295T
UHD Graphics 620, Core i5 8265U, 14", 1.5 kg
Asus ZenBook 14 UM433DA, Ryzen 7 3700U
Vega 10, Ryzen 7 3700U, 14", 1.12 kg
Asus Vivobook S14 S412DA-EK025T
UHD Graphics 620, Core i5 8265U, 14", 1.4 kg
Asus X409F-EK138T
UHD Graphics 620, Core i5 8265U, 14", 1.6 kg
Asus Vivobook X509FA-EJ239T
UHD Graphics 620, Core i5 8265U, 15.6", 1.9 kg
Asus Vivobook X507MA-BR316T
UHD Graphics 605, Pentium N5000, 15.6", 1.73 kg
Asus VivoBook 14 A412FA
UHD Graphics 620, Core i3 8145U, 14", 1.5 kg
Asus VivoBook 14 X412UA-EK033T
HD Graphics 620, Core i3 7020U, 14", 1.5 kg
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Bibliotheks-Archiv > Archiv ext. Tests 2006 > Asus A3L
Autor: Stefan Hinum, 14.12.2005 (Update: 14.01.2013)