Notebookcheck

Asus A3H

Asus A3H
Asus A3H

Asus A3H

Ausstattung / Datenblatt

Asus A3H
Asus A3H
Prozessor
Intel Celeron M 380
Bildschirm
15.1 Zoll 4:3, 1024 x 768 Pixel
Massenspeicher
,  GB 
, : 0GB, 0rpm
Sonstiges
HDD: 0GB, 0rpm, ,
Gewicht
2.8 kg

 

Preisvergleich

Preis: - %, Leistung: - %, Ausstattung: - %, Bildschirm: 50% Mobilität: - %, Gehäuse: 85%, Ergonomie: - %, Emissionen: - %

Testberichte für das Asus A3H

Vernünftiges Notebook mit Mängeln
Quelle: Notebookforum.at Deutsch
Das Asus A3H-5024H überzeugt auf der einen Seite durch seine annehmbare Office-Leistung, kann jedoch beim Akkubetrieb nicht mithalten. Die Steckdose in der Nähe ist leider fast ein Muss! Zu empfehlen ist dieses Notebook leider nicht - es gibt wesentlich besser ausgestattete Notebooks zu einem gleichen oder gar günstigeren Preis. ch habe das Gerät nicht sonderlich beansprucht, Office, Mail und dergleichen - die Akkulaufzeit habe ich nicht über 90 schrauben können.
umfangreicher Erfahrungsbericht eines Benutzers; online abrufbar

Display schlecht, Verarbeitung gut
Einzeltest, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 21.06.2006
Bewertung: Bildschirm: 50% Gehäuse: 85%

Kommentar

Intel Graphics Media Accelerator (GMA) 900: Mobiler onboard (shared Memory) Grafikchip (auf Mobile Intel 915GM Chipsatz), ohne Hardware T&L - kaum spielefähig. Für Office und andere Anwendungsprogramme ohne 3D sehr gut geeignet. 3D Spiele sind auf diesen Vertretern nur in Ausnahmen spielbar, grundsätzlich sind die Grafiklösungen hierfür jedoch nicht geeignet. Office Programme und Internet surfen dürfte jedoch ohne Problem möglich sein. » Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.
Intel Celeron M: Eigentlich ein Pentium M mit halbiertem Level 2 Cache und auf FSB 400 MHz beschränkt. Kaum langsamere Geschwindigkeit als ein gleichgetakteter Pentium M zeichnet diesen Prozessor aus. Jedoch kann er nicht dynamisch die Geschwindigkeit ändern wie der Pentium M und braucht deshalb ohne Last mehr Strom.
Er ist auch als Low Voltage Version erhältlich mit sehr geringem Stromverbrauch. Die 4xx Serie basiert auf den Core Solo und hat einen Front Side Bus (FSB) von 533 MHz, jedoch im Vergleich nur 1 statt 2 MB L2 Cache. Er dürfte jedoch bei Büroanwendungen leistungsmäßig gut mithalten (wie schon die 3xx Serie). Die 5xx Serie basiert auf den Core 2 Solo (Merorm Architektur) und dürfte geringfügig schneller als ein gleichgetakteter 4xx Celeron M sein. Der Celeron unterstützt jedoch keine Virtualisierungstechnik und erhält kein ViiV und vPRO Zertifikat (im Gegensatz zum Core 2 Solo).
380: » Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .
15.1":
15-16 Zoll ist die Standard-Displaygröße für Notebooks und bietet die größte Produktvielfalt.  Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.
» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.
2.8 kg:
Für Notebooks mit 15 Zoll Displays ist dieses Gewicht repräsentativ.

Asus: ASUSTeK Computer Inc. ist ein großer taiwanesischer Hersteller von Computer-Hardware mit Sitz in Taipeh, gegründet 1989. Das Unternehmen hat weltweit über 100.000 Angestellte, die meisten davon in China, wohin der Großteil der Produktion schon vor einiger Zeit ausgelagert wurde. Im Geschäftsbereich mit dem Markennamen Asus fertigt das Unternehmen Notebooks, Komplettsysteme und PC-Bauteile für Endkunden. Asus betreibt Niederlassungen in Deutschland, Italien, Großbritannien, Frankreich, Spanien, Russland und den USA sowie ein europäisches Servicecenter in Tschechien. Mit dem Eee PC hat Asus 2008 den Netbook-Boom ausgelöst. Am Notebook-Sektor hatte Asus von 2014-2016 einen globalen Marktanteil von ca. 11% und war damit auf Platz 4 der größten Laptop-Hersteller. Im Smartphone-Bereich ist Asus nicht unter den Top 5 und hat nur einen kleinen Marktanteil (2016).
» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Herstellerlinks

Asus Startseite

Übersicht der Serie A3

Testberichte für Asus A3H

Preisvergleich

Geizhals.at

Asus A3H 

eVendi.de

Asus A3H

Preistrend.de

Asus A3H

Kommentar

Intel Graphics Media Accelerator 900

Es handelt sich um einen onboard Grafikchip (auf Intel Mobile 915GM Chipsatz) mit 333 Mhz Core, 4 Pixel-Pipelines, Shared Memory und Direct X 9 Hardware Support. Der Chip ist in unserem Grafikkarten-Vergleich in der zweitschlechtesten Leistungsklasse 5 (1=beste, 6=schlechteste) eingeordnet und kann daher nur für ältere Spiele sinvoll eingesetzt werden. Für Büroanwendungen und zum Surfen reicht es aber ohne Probleme. Der Vorteil von integrierten Grafiklösungen ist ein geringer Stromverbrauch, was längere Akkulaufzeiten ermöglicht. Speziell für Subnotebooks, wo Mobilität wichtig ist, ist das nützlich. Intel Graphics Media Accelerator 900 ist bei den integrierten Grafik-Lösungen derzeit sehr empfehlenswert. Die Benchmarks-Liste zeigt detaillierte Eigenschaften der Grafikkarten in tabellarischer Form.

Intel Celeron M

Eigentlich ist dieser Prozessor ein Pentium M mit halbiertem Level 2 Cache, der auf FSB 400 beschränkt ist. Er ist kaum langsamer als ein gleichgetakteter Pentium M. Jedoch kann er nicht dynamisch die Geschwindigkeit ändern wie der Pentium M und braucht deshalb ohne Last mehr Strom. Für Subnotebooks ist er ungünstig wegen des hohen Stromverbrauchs. Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren.

15.1 Zoll Display

15 Zoll Display-Varianten sind der Standard und werden für mehr als die Hälfte aller Notebooks verwendet. Der Grund der Beliebtheit ist, dass diese Größe einigermaßen augenschonend ist und dennoch nicht allzu viel Strom verbraucht und die Geräte noch halbwegs kompakt sein können. Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.

2.8 kg

Dieses Notebook liegt in Bezug auf sein Gewicht im Durchschnitt. Die Hälfte aller Laptops wiegt in etwa um die 2900 Gramm und ist noch halbwegs angenehm zu tragen und bietet trotzdem ausreichend Platz für notwendige Komponenten und ein relativ ergonomisches Gehäuse.
Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Ähnliche Laptops

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Toshiba Satellite L40-139
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Celeron M 520
Toshiba Satellite Pro L40
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Celeron M 520
Maxdata Eco 4100 IE
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 740
Acer TravelMate 2492WLMi
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Celeron M 420
Acer TravelMate 2492NWLMi
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Celeron M 420
Maxdata Eco 4000 IW
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Celeron M 390
Nexoc Osiris S613
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Celeron M 330
Sony Vaio VGN-BX196VP
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 740
Medion MD97600
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 745
Sony Vaio VGN-FS485B
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 740
Toshiba Satellite M70-236
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 740
Toshiba Satellite L20-120
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 740
Toshiba Satellite L20-121
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 750
Toshiba Satellite M70
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 760
Dell Latitude D510
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 730
Acer Aspire 1642WLMi
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 735
Twinhead Durabook efio! 15D
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 730
Lenovo 3000 C100
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 750
Dell Inspiron 1300
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Celeron M 360
Acer TravelMate 4064WLMi
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 760
Toshiba Tecra A3
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 760
Samsung X20 XVM 1600
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 730
Maxdata Pro 6000I
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 740
HP Compaq nx6110
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 730
Fujitsu-Siemens Lifebook C1320
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 760
Fujitsu-Siemens Amilo Pro V8010
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 740
Dell Inspiron 6000
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 730
Dell Inspiron 2200
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Celeron M 370

Geräte mit der selben Grafikkarte

Asus U43F
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Core i5 450M, 14", 2.3 kg
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Bibliotheks-Archiv > Archiv ext. Tests 2006 > Asus A3H
Autor: Stefan Hinum, 29.06.2006 (Update: 15.01.2013)