Notebookcheck

Dell Inspiron 6000

Dell Werbetext

Beim Entwurf des Inspiron 6000 stand die Vielseitigkeit im Vordergrund. Er bietet Mobilität ohne hinsichtlich der Leistungsstärke oder der Unterhaltungsfunktionen Kompromisse einzugehen. Dank der Kombination aus Intel Mobile 915PM- bzw. Intel Mobile 915GM-Chipsatz und dem Intel Pentium M bzw. Prozessor (beide zeichnen sich durch geringen Energieverbrauch aus) wird der Akku nicht übermäßig beansprucht, wenn Sie unterwegs Multimedia- oder Produktivitätsanwendungen verwenden möchten. Er ist mit dem von Ihnen ausgewählten original Windows XP-Betriebssystem sowie einem integrierten Wireless LAN-Modul, durch das Sie praktisch von jedem Ort aus arbeiten können, ausgestattet.

Durch die 15,4"-Breitbild-Displays des Inspiron 6000 und die für ihn verwendete brandneue Intel Graphics Media Accelerator 900 -Technologie zur Speicherfreigabe steht einem hervorragenden visuellen Erlebnis nichts mehr im Wege. Für intensivere Direct X 9.0 -kompatible Anwendungen für 3D können Sie auch mit dem ATI MOBILITY RADEON X300-Grafikchip auf 64 MB oder 128 MB Videospeicher aufrüsten.

Dell Inspiron 6000

Ausstattung / Datenblatt

Dell Inspiron 6000
Dell Inspiron 6000
Prozessor
Intel Pentium M 730
Bildschirm
15.4 Zoll 4:3, 1280 x 800 Pixel, WXGA
Massenspeicher
,  GB 
, : 0GB, 0rpm
Sonstiges
HDD: 0GB, 0rpm, ,
Gewicht
3.1 kg

 

Preisvergleich

Bewertung: 82.86% - Gut
Durchschnitt von 7 Bewertungen (aus 12 Tests)
Preis: 86%, Leistung: - %, Ausstattung: - %, Bildschirm: - % Mobilität: - %, Gehäuse: - %, Ergonomie: - %, Emissionen: - %

Testberichte für das Dell Inspiron 6000

Dell Inspiron 6000
Quelle: c't Deutsch
Dell offeriert das Inspiron 6000 in vielfältigen Konfigurationen, von denen schon die billigste (825 Euro inklusive Versand) mit 15,4"-Display, schneller Festplatte und DVD-Brenner verhältnismäßig gut ausgestattet ist. Zudem sind zahlreiche Optionen wie ein hochauflösendes Display, Bluetooth oder die Windows-Media-Center-Edition teils recht günstig erhältlich. leise, recht helles 15,4-Zoll-Display, in vielfältigen Konfigurationen samt Spitzendisplay lieferbar, gute Laufzeit mit Hochkapazitätsakku, aber schweres und klobiges Gehäuse
Test ist nur in der Zeitschrift gedruckt

Lüfter leise
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 01.12.2005
85% Dell Inspiron 6000
Quelle: Com! Deutsch
Preiswertes und elegantes Notebook für fast alle Einsatzgebiete. Nur für aufwendige 3D-Spiele reicht seine Leistung nicht aus.
Test ist nur in der Zeitschrift gedruckt

gut
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 01.10.2005
Bewertung: Gesamt: 85%
Mobile Mittelklasse mit hochauflösendem 15,4-Zoll-Display
Quelle: Netzwelt Deutsch
Nicht ohne Grund gehört das mittelgroße Notebook nach wie vor zu den beliebtesten Mobil-PCs. Es ist vielseitiger als ein ultraleichtes Subnotebook, trägt aber bei weitem nicht so dick auf wie ein schwerer Desktop-Ersatz. Zudem fallen die Akkulaufzeiten meist höher und die Anschaffungskosten niedriger aus als bei der kleineren oder größeren Verwandtschaft.
ausführlicher Test mit Geräteaufbau und Testwerten und Bildern; online abrufbar

Preis-Leistung hervorragend
Einzeltest, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 16.09.2005
Bewertung: Preis: 95%
90% Dell Inspiron 6000
Quelle: PC Professionell Deutsch
Notebooks mit genügend Rechenleistung und langer Akkulaufzeit gab es bisher nicht im Geiz-ist-geil-Segment. Sehr schnelles Notebook mit sehr langer Akkulaufzeit und reichhaltiger Ausstattung.
Test ist nur in der Zeitschrift gedruckt

89.9 von 100
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 01.06.2005
Bewertung: Gesamt: 90%
95% Dell Inspiron 6000
Quelle: Notebook / Organizer / Handy Deutsch
Dell setzt seinen Design-Wechsel fort: Das Inspiron 6000 kombiniert dabei den schicken, neuen Look mit der zweiten Centrino-Generation. Plus: CPU und Chipsatz aktuell; Schickes Design; Hochauflösendes Display; Gute Akku-Laufzeiten. Minus: Kleine Details und Schriften.
Test ist nur in der Zeitschrift gedruckt

sehr gut
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 01.06.2005
Bewertung: Gesamt: 95%
Dell Inspiron 6000
Quelle: PC Praxis Deutsch
Wer erinnert sich nicht an den Slogan ´Kabel ab´, mit dem die Werbetrommel für Centrino gerührt wurde? Das hat sich offensichtlich gelohnt. Vor allem für Office taugliches Gerät. Kommentar: Test ist nicht im Internet verfügbar, sondern nur in einer Zeitschrift gedruckt
Test ist nur in der Zeitschrift gedruckt

Note 3.1, Preis/Leistung gut
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 01.06.2005
80% Bei der Festplatte knausert Dell etwas
Quelle: PC Welt Deutsch
Über 3,3 Kilogramm schweres Arbeitsnotebook mit langer Akkulaufzeit, guter Tastatur und vielen Schnittstellen. Die Display-Qualität war in Ordnung, die Verarbeitung des Gehäuses überzeugte aber nicht restlos.
eher kurz gehaltener Test; online abrufbar

Note 3, Preis/Leistung Note 3.2
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 01.05.2005
Bewertung: Gesamt: 80% Preis: 78%
75% Dell Inspiron 6000
Quelle: PC Magazin Deutsch
Für knappe 1000 Euro gibt es keine bessere Wahl, wenn Sie gute Leistungswerte und solide Ausstattung suchen.
Test ist nur in der Zeitschrift gedruckt

75 von 100
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 01.04.2005
Bewertung: Gesamt: 75%
Centrino-Notebook für 1.000 Euro
Quelle: Chip.de Deutsch
Das Inspiron 6000 wird von Dell als Notebook für den Mainstream-Markt präsentiert. Der Versuch könnte erfolgreich sein, denn zum Einstiegspreis bekommen Sie aktuelle Centrino-Technik und gute Ausstattung. Das Dell Inspiron 6000 ist ein preiswertes Notebook mit guter Akku-Laufzeit und Ausstattung. Mehr braucht es zum mobilen Arbeiten und etwas Multimedia-Unterhaltung in den Pausen nicht. Spieler benötigen eine potentere Grafik und ein besseres Display.
eher kurz gehaltener Test; online abrufbar

Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 01.03.2005
75% Finanziell tragbar: Inspiron 6000
Quelle: PC Go Deutsch
Modernste Technik zu einem günstigen Preis: Das präsentiert Dell mit dem Inspiron 6000. Es basiert auf der neuen Sonoma-Plattform von Intel. Damit erreicht das Inspiron traumhafte Leistungswerte für Office-Anwendungen.
minimal ausgestatteter Kurz-Test; online abrufbar

75 von 100, Preis/Leistung gut
Einzeltest, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 01.03.2005
Bewertung: Gesamt: 75% Preis: 85%

Ausländische Testberichte

80% Dell Inspiron 6000
Quelle: The Tech Zone Englisch EN→DE
The Inspiron 6000 is a value notebook that strikes a near perfect balance between size, cost and performance. The Dell Inspiron 6000 is very much like the smaller brother of the Inspiron 9300. In many ways it looks just like the 9300, only smaller. If you option it with the right equipment, the Inspiron 6000 can be a very nice day to day notebook. We recommend a WSXGA screen and ATI X300 graphics card as must have options. Our Inspiron 6000 would have scored a lot higher, and maybe win an Editor's Choice Award, if it came with the better screen and video card.
ausführlicher Test mit Geräteaufbau und Testwerten und Bildern; online abrufbar

8 von 10
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 09.05.2005
Bewertung: Gesamt: 80%
A Beefed Up Inspiron 6000
Quelle: Hardware Zone Englisch EN→DE
Since the successful launch of the Intel "Sonoma" platform, notebooks of today are expected to pack more punch in areas concerning processing power and multimedia experience.
ausführlicher Vergleichstest von Notebook-Modellen; Test ist online abrufbar

Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 03.04.2005

Kommentar

Intel Graphics Media Accelerator (GMA) 900: Mobiler onboard (shared Memory) Grafikchip (auf Mobile Intel 915GM Chipsatz), ohne Hardware T&L - kaum spielefähig. Für Office und andere Anwendungsprogramme ohne 3D sehr gut geeignet. 3D Spiele sind auf diesen Vertretern nur in Ausnahmen spielbar, grundsätzlich sind die Grafiklösungen hierfür jedoch nicht geeignet. Office Programme und Internet surfen dürfte jedoch ohne Problem möglich sein. » Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.
Intel Pentium M: Mit Intel Chipsatz (855 oder 915) und Intel WLAN auch unter der Bezeichnung Centrino bekannt.
Im Vergleich sehr schnell pro Megahertz und sehr genügsam. Sehr gute Ganzzahlen Performance, leichte Schwächen bei Gleitzahlen Berechnungen.
Auch als Low Voltage Version erhältlich mit sehr geringem Stromverbrauch.
730: » Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .
15.4":
15-16 Zoll ist die Standard-Displaygröße für Notebooks und bietet die größte Produktvielfalt.  Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.
» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.
3.1 kg:

This weight is representative for laptops with a 15 inch display-diagonal.


Dell: Dell ist ein US-amerikanischer Hersteller (Sitz Texas) von Computer-Hardware  und gehört zu den grössten internationalen Herstellern sowohl in Bezug auf Marktanteile als auch hinsichtlich Notebook-Modellen, die im deutsch- und englisch-sprachigen Raum getestet wurden. Die Produktpalette umfasst unter anderem PCs, Notebooks, Speichersysteme, Monitore, Server, Drucker sowie Unterhaltungselektronik. Dell erzielte 2007 einen Umsatz von 61 Milliarden US-Dollar und beschäftigte etwa 80.000 Mitarbeiter weltweit. 2014 lag der globale Marktanteil von Dell-Laptops bei 12.3%, 2016 bei 14%. Damit lag Dell 2014 bis 2016 auf dem 3. Rang der weltgrößten Notebook-Hersteller.
82.86%: Diese Bewertung muss man eigentlich als durchschnittlich ansehen, denn es gibt etwa ebenso viele Notebooks mit besseren Beurteilungen wie Schlechteren. Die Verbalbeurteilungen klingen aber oft besser als sie wirklich sind, denn richtig gelästert wird über Notebooks eher selten. Obwohl dieser Bereich offiziell meist einem "Befriedigend" entspricht, passt oft eher "mäßiger Durchschnitt".
» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Herstellerlinks

Dell Startseite

Produktpräsentationsseite des Dell Inspiron 6000

Testberichte für das Dell Insprion 6000

Preisvergleich

Für Dell Notebooks ist kein Preisvergleich verfügbar.

Kommentar

Die Grafiklösung Intel Graphics Media Accelerator (GMA) 900 liegt in der zweitschlechtesten Leistungsklasse 5 des Grafikkartenvergleich und kann nur noch ältere Spiele flüssig darstellen, aktuelle höchstens mit erheblich reduzierten Details. 

Trotz durchaus guter Teilwertungen ordnet sich das Inspiron 6000 in der Gesamtbewertung nur im Mittelfeld ein und verfehlt knapp die Bestenliste in den Bereichen Display und Preis/Leistung.

Ähnliche Laptops

Geräte anderer Hersteller

Twinhead Durabook efio! 15D
Graphics Media Accelerator (GMA) 900
HP Compaq nx6110
Graphics Media Accelerator (GMA) 900

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Toshiba Satellite L40-139
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Celeron M 520
Toshiba Satellite Pro L40
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Celeron M 520
Maxdata Eco 4100 IE
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 740
Acer TravelMate 2492WLMi
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Celeron M 420
Acer TravelMate 2492NWLMi
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Celeron M 420
Maxdata Eco 4000 IW
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Celeron M 390
Nexoc Osiris S613
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Celeron M 330
Sony Vaio VGN-BX196VP
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 740
Medion MD97600
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 745
Sony Vaio VGN-FS485B
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 740
Asus A3H
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Celeron M 380
Toshiba Satellite M70-236
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 740
Toshiba Satellite L20-120
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 740
Toshiba Satellite L20-121
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 750
Toshiba Satellite M70
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 760
Acer Aspire 1642WLMi
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 735
Lenovo 3000 C100
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 750
Dell Inspiron 1300
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Celeron M 360
Acer TravelMate 4064WLMi
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 760
Toshiba Tecra A3
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 760
Maxdata Pro 6000I
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 740
Fujitsu-Siemens Lifebook C1320
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 760
Dell Inspiron 2200
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Celeron M 370

Geräte mit der selben GPU und/oder Bildschirmgröße

Acer eMachines E525-901G1Mi
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Celeron M 900, 2.2 kg
Dell Latitude D510
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 730, 2.5 kg
Samsung X20 XVM 1600
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 730, 2.4 kg
Fujitsu-Siemens Amilo Pro V8010
Graphics Media Accelerator (GMA) 900, Pentium M 740, 2.6 kg
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Bibliotheks-Archiv > Dell Inspiron 6000
Autor: Stefan Hinum (Update: 14.01.2013)