Notebookcheck Logo

Audi: Auslieferung von E-Autos (BEV) legt um 52,7 Prozent zu, Audi e-tron der Kundenliebling

Audi: Auslieferung von E-Autos (BEV) legt um 52,7 Prozent zu, Audi e-tron der Kundenliebling.
Audi: Auslieferung von E-Autos (BEV) legt um 52,7 Prozent zu, Audi e-tron der Kundenliebling.
Audi hat ein starkes erstes Halbjahr 2022 gemeldet und die Turbulenzen der anhaltenden Halbleiterkrise und Covid-19-bedingten Lockdowns in China gut gemeistert. Das operative Ergebnis von 4,9 Mrd. Euro kann sich sehen lassen. Audi lieferte im ersten Halbjahr 2022 fast 53 Prozent mehr vollelektrische (BEV) E-Autos aus. Das beliebteste E-Modell war der Audi e-tron.

Es läuft bei Audi. Der Autohersteller aus Ingolstadt verkaufte im ersten Halbjahr 2022 zwar 20 Prozent weniger Autos, steigerte aber das operative Ergebnis, trotz anhaltender Halbleiterkrise und Covid-19-bedingten Lockdowns in China, auf einen neuen Höchststand. Audi verzeichnet hier eine satte Steigerung um 58,5 Prozent auf 4.933 Milliarden Euro.

Bei den vollelektrischen (BEV) E-Autos lieferte Audi 50.033 (2021: 32.775) Elektro-Pkw aus. Zum Vorjahr ist das ein Plus von 52,7 Prozent. Das beliebteste BEV-Modell und damit das vollelektrische Lieblingsmodell der Audi-Fans bleibt auch im ersten Halbjahr der Audi e-tron der Ingolstädter. Den höchsten Zuwachs bei den Verkaufszahlen verzeichnete allerdings der Audi Q4 e-tron. Im Zuge der hohen Nachfrage für rein batteriebetriebene Audi-Elektroautos stieg der Auslieferungsanteil vollelektrischer Elektromodelle in der Markengruppe auf 6,3 Prozent.

Im Rahmen der Bekanntgabe der starken Geschäftszahlen unterstrich Audi nochmals den erfolgreichen Launch des Audi Charging Hubs am Pilotstandort Nürnberg. Der HPC-Schnellladesstandort bietet überdachte Highspeed-Charger und einen chilligen Loungebereich während des Aufladens des Elektroautos. An den sechs Hochleistungs-Ladestationen des Audi Charging Hubs können E-Autos mit bis zu 320 kW Leistung sehr schnell aufgeladen werden.

Hildegard Wortmann, Vorständin für Vertrieb und Marketing bei Audi:

Mit dem erfolgreichen Roll-out des Audi charging hub zeigt Audi eine Lösung für schnelles und unkompliziertes Laden elektrischer Fahrzeuge im urbanen Raum. Das Feedback der Kund_innen auf den Start des Pilotstandorts in Nürnberg ist enorm positiv, im Laufe des Jahres 2022 werden ein Hub in Zürich und weitere Standorte folgen.

Der Audi Charging Hub trifft offenbar vor allem genau den Geschmack der jüngeren Generation. Rund 3.100 Ladevorgänge registrierte Audi von Januar bis Ende April 2022 am Nürnberger Standort bereits während der Pilotphase des Audi Charging Hubs. Das Audi Charging-Angebot trifft als Paket aus bequem über die App reservierbarem High-Speed-Charging, großer und barrierefreier Lounge inklusive Terrasse über den Ladecubes, sowie Bewirtungsangebot voll ins Schwarze.

Drei weitere Audi Charging Hub-Standorte wird Audi bereits 2023 in deutschen Metropolen eröffnen, bis Mitte 2024 sollen weitere Hubs in verschiedenen Städten folgen. In der E-Auto-Fabrik am Standort im chinesischen Changchun sollen nach Fertigstellung ab Ende 2024 die neue Elektro-Automodelle auf Basis der Premium Platform Electric (PPE) für den chinesischen Markt vom Band fahren. Die jährliche Produktionskapazität des rund 150 Hektar großen Werks wird bei mehr als 150.000 BEVs liegen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-07 > Audi: Auslieferung von E-Autos (BEV) legt um 52,7 Prozent zu, Audi e-tron der Kundenliebling
Autor: Ronald Matta, 29.07.2022 (Update: 29.07.2022)