Notebookcheck

Benq Joybook R55V

Benq Joybook R55V
Benq Joybook R55V

Benq Werbetext für das Joybook R55V

Das BenQ Joybook R55 ist das erste Notebook mit Intel Centrino Duo Mobiltechnologie und einem schnellen 16 ms Display. Diese überragende Reaktionszeit ist im Notebookbereich weltweit einzigartig und garantiert stets ein scharfes, schlierenfreies Bild – selbst bei schnellsten Bildinhalten. Als Nachfolger des Testsiegers R53 vereint das R55 die bewährten Funktionen des Vorgängers jetzt mit noch besserer Technologie und wurde bereits mehrfach ausgezeichnet (Notebook, Organizer & Handy Testergebnis "Sehr gut).

Benq Joybook R55V

Ausstattung / Datenblatt

Benq Joybook R55V
Benq Joybook R55V
Prozessor
Intel Core Duo T2250 (Intel Core Duo)
Grafikkarte
Bildschirm
15.4 Zoll 16:10, 1280 x 800 Pixel
Mainboard
Intel 945PM
Massenspeicher
,  GB 
, : 0GB, 0rpm
Sonstiges
HDD: 0GB, 0rpm, ,
Gewicht
2.8 kg

 

Preisvergleich

Bewertung: 78.67% - Gut
Durchschnitt von 3 Bewertungen (aus 3 Tests)
Preis: 80%, Leistung: 65%, Ausstattung: - %, Bildschirm: 80% Mobilität: 50%, Gehäuse: 80%, Ergonomie: - %, Emissionen: - %

Testberichte für das Benq Joybook R55V

71% Neuer Antrieb
Quelle: PC Magazin Deutsch
Im Test waren neun Notebooks mit Bewertungen von 62 bis 74 von jeweils 100 Punkten. BenQ Joybook R55V-G01 überzeugt mit ansprechender Leistung und guter Verarbeitung, nur die kurzen Akkulaufzeiten stören ein wenig.
Test ist nur in der Zeitschrift gedruckt

71 von 100 (gut), Preis/Leistung gut, Leistung gut, Verarbeitung gut, Mobilität mangelhaft
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 20.04.2007
Bewertung: Gesamt: 71% Preis: 80% Leistung: 80% Mobilität: 50% Gehäuse: 80%
85% BenQ Joybook R55V-G01
Quelle: PC Games Hardware Deutsch
Plus: Reaktionszeit; Preis; Bildqualität. Minus: Spieleleistung.
Test ist nur in der Zeitschrift gedruckt

Note 2.51, Preis/Leistung gut, Leistung mangelhaft, Display gut
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 20.04.2007
Bewertung: Gesamt: 85% Preis: 80% Leistung: 50% Bildschirm: 80%

Ausländische Testberichte

80% Vista-Notebook für unter 1.000 Euro
Quelle: Windows Vista Englisch EN→DE
Mit dem vorinstallierten Windows Vista in der Home-Premium-Version ist das Gerät bestens für Office- und Multimedia-Anwendungen geeignet.
Test ist nur in der Zeitschrift gedruckt

4 von 5
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 20.04.2007
Bewertung: Gesamt: 80%

Kommentar

NVIDIA GeForce Go 7400: Untere Mittelklasse Grafikkarte von NVIDIA, die jedoch langsamer ist als die Konkurrenzkarte X1400 von ATI. Die Karte ist durch den 64 Bit (bzw. sogar teilweise nur 32 Bit) breiten Speicherbus nur für anspruchslose Spiele geeignet. Diese Karten können nur sehr alte und sehr anspruchslose 3D Spiele flüssig darstellen.  Anwendungen wie Office, Internet surfen, Bildbearbeitung oder (SD) Videoschnitt sind jedoch ohne große Einschränkungen möglich. » Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.
Intel Core Duo: Doppelkernprozessor mit einem sehr guten Leistungs- zu Stromverbrauchsverhältnis. Die maximale Leistungsaufnahme von 31 Watt ist nur 4 Watt mehr als beim Pentium M (Vorgänger). Beide Kerne werden automatisch und unabhängig von einander per Speedstep bis auf 1 GHz abgesenkt. Außerdem unterstützt er nun auch SSE3 Befehle. Nach ersten Benchmarks absolviert der Core Duo alle Tests mindestens genauso schnell wie ein gleichgetakteter Pentium M. Bei Anwendungen die für Multiprozessoren geplant wurden, kann die Performance fast doppelt so schnell ausfallen als beim Pentium M (z.B. CineBench um 86% schneller)
T2250: » Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .
15.4":
15-16 Zoll ist die Standard-Displaygröße für Notebooks und bietet die größte Produktvielfalt.  Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.
» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.
2.8 kg:
Für Notebooks mit 15 Zoll Displays ist dieses Gewicht repräsentativ.

Benq: Die BenQ Corporation [ˈbenkjuː] (Bringing Enjoyment and Quality to Life) ist ein Anbieter von High-Tech-Produkten aus Taiwan, der mit über 2.300 Mitarbeitern global tätig ist. 1984 wurde das Unternehmen als eine Tochterfirma des späteren Acer Konzerns gegründet. Das Sortiment von BenQ umfasst LCD-Fernseher und Bildschirme, Videoprojektoren, Scanner, Notebooks, CD-ROM- und DVD-Laufwerke, CD-RW- und DVD+RW -Brenner, Speichermedien, PC-Zubehör wie Computer-Mäuse und Tastaturen, bildverarbeitende Systeme, Digitalkameras sowie Lösungen für mobile Kommunikation und Breitbandtechnologie. Durch die Übernahme des Geschäftsgebiets Mobile Devices von der Siemens AG lag ein weiterer Schwerpunkt im Sortiment auf Mobiltelefonen (Handys). Benq ist ein kleinerer internationaler Notebook-Hersteller sowohl in Bezug auf Marktanteile als auch Modellen. 2008 wurde es in der Fachpresse eher still um Benq, es gab kaum Notebook-Tests. alle aktuellen Benq-Testberichte
78.67%: Weltbewegend ist diese Bewertung nicht. Obwohl es bei den meisten Websites einem "Befriedigend" entspricht, muss man bedenken, dass es kaum Notebooks gibt, die unter 60% erhalten. Verbalbewertungen in diesem Bereich klingen oft nicht schlecht, sind aber oft verklausulierte Euphemismen. Dieses Notebook wird von den Testern eigentlich als unterdurchschnittlich angesehen, eine Kaufempfehlung kann man nur mit viel Wohlwollen darin sehen.
» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Links

Benq Startseite
 Notebook-Übersicht
 Produktseite des BenQ Joybook R55V

Preisvergleich:
Benq Notebooks im Test und Preisvergleich bei Ciao
Benq Joybook bei Idealo.de
Benq Joybook bei Geizhals.at

Notebooks im Notebookshop.de

ERROR

No notebook spec plugin was found on this page or on the specified page (in the other nbclang plugin on this page).

Ähnliche Laptops

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Sony Vaio VGN-FE48E
GeForce Go 7400, Core 2 Duo T5500
Gigabyte W551N
GeForce Go 7400, Core 2 Duo T5500
Sony Vaio VGN-FE41M
GeForce Go 7400, Core 2 Duo T5500
Sony Vaio VGN-FE41E
GeForce Go 7400, Core 2 Duo T5500
Fujitsu-Siemens Amilo Pa1538
GeForce Go 7400, Turion 64 X2 TL-50
Samsung P50 Pro Teygun
GeForce Go 7400, Core 2 Duo T5500
Wortmann Terra Mobile Business M 8400
GeForce Go 7400, Core 2 Duo T7200
Medion MD98000
GeForce Go 7400, Core Duo T2050
Maxdata Pro 6100 IW Select
GeForce Go 7400, Core 2 Duo T7200
Sony Vaio VGN-FE21B
GeForce Go 7400, Core Duo T2300
Asus Lamborghini VX1
GeForce Go 7400, Core Duo T2500
Samsung R65-T2300 Carrew
GeForce Go 7400, Core Duo T2500
LG M1-JDGAG
GeForce Go 7400, Core Duo T2400
Sony Vaio VGN-FE11H
GeForce Go 7400, Core Duo T2300
Sony Vaio VGN-FE11S
GeForce Go 7400, Core Duo T2400
Sony Vaio VGN-FE11M
GeForce Go 7400, Core Duo T2300
Sony Vaio VGN-FE
GeForce Go 7400, Core Duo T2300
LG M1
GeForce Go 7400, Core Duo T2400
Asus V6J
GeForce Go 7400, Core Duo T2400

Geräte mit der selben GPU und/oder Bildschirmgröße

Alb R16
GeForce Go 7400, Core 2 Duo T7600, 2.3 kg

Geräte mit der selben Grafikkarte

Samsung X11 Pro Brian
GeForce Go 7400, Core 2 Duo T7400, 14.1", 2.1 kg
Sony Vaio VGN-SZ1HP
GeForce Go 7400, Core Duo T2300, 13.3", 1.7 kg
Sony Vaio VGN-SZ1XP
GeForce Go 7400, Core Duo T2500, 13.3", 1.7 kg
Sony Vaio VGN-SZ
GeForce Go 7400, Core Duo T2500, 13.3", 1.7 kg

Geräte mit der selben Bildschirmgröße und/oder ähnlichem Gewicht

Benq Joybook Q41
Mirage 3 671MX, Core 2 Duo T7100, 14.1", 2.1 kg
Benq Joybook A52
Radeon Xpress 200M, Pentium Dual Core T2130, 15.4", 2.5 kg
Benq Joybook R53
Mobility Radeon X600, Pentium M 750, 15.4", 2.7 kg
Benq Joybook 8100
Mobility Radeon 9600, Pentium M 735, 15.4", 2.9 kg
Amoi T30
, , 0", 0 kg
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Bibliotheks-Archiv > BenQ Joybook R55V
Autor: Stefan Hinum (Update: 16.01.2013)