Notebookcheck

Bluboo Dual: Billig-Smartphone mit Dual-Kamera und Band 20-Support

Die Dual-Kamera zieht auch im Billig-Segment ein: Das Bluboo Dual mit Band 20-Support.
Die Dual-Kamera zieht auch im Billig-Segment ein: Das Bluboo Dual mit Band 20-Support.
Bluboo hat mit dem Dual ein neues Billig-Smartphone für Dual-Kamera-Fans veröffentlicht. Dank Unterstützung von LTE-Band 20 ist es in Europa gut einsetzbar und kostet nur knapp 135 Euro.
Alexander Fagot,

Der vergleichsweise kleine chinesische Hersteller Bluboo aus dem Technik-Mekka Shenzhen bringt die Dual-Kamera aus der Mittelklasse in das Einsteiger-Segment. Bereits Huawei hat beim Honor 8 erstmals auch im preiswerteren Midrange-Bereich eine Dual-Kamera eingesetzt und damit ein bislang den High-End-Phones vorbehaltenes Feature erschwinglicher gemacht. Nun werden Dual-Kameras wohl auch im Preisbereich unter 150 Euro verfügbar und vielleicht bald zum Standard.

Das Blueboo Dual ist ein typisches China-Billig-Phone mit zwei Ausnahmen: Erstens der angesprochenen Dual-Kamera, die mit einem 13 Megapixel Sony IMX 135-Sensor mit F/2.0 Blende und einem 2 MP-Tiefensensor die typischen Bokeh-Effekte einer DLSR mehr oder weniger überzeugend simulieren kann. Zweitens setzt Bluboo offenbar stark auf den preis-sensitiven europäischen Konsumenten und integriert löblicherweise Support für LTE-Band 20, was das Bluboo Dual hierzulande gut einsetzbar macht. Ein Worldphone ist es damit nicht, dafür fehlen viele, beispielsweise in Amerika genutzte, Bänder. Hierzulande sollte es damit aber keine Probleme geben.

Abgesehen von diesen Spezialitäten bietet das Bluboo Dual für den angedachten Preis um die 135 Euro sehr gute Standardkost: Das 5,5 Zoll Sharp LCD-Display bietet Full-HD-Auflösung und kann auch mit nassen Händen oder Handschuhen bedient werden. Der Quadcore MediaTek MT6737 auf Cortex A-53-Basis mit maximal 1,5 Ghz wird sicher nicht mit Leistungsrekorden auffallen, sollte aber die üblichen Standardaufgaben erledigen. Mit 2 GB RAM und 16 GB Speicher ist man an der Untergrenze des Erträglichen, der Speicher lässt sich aber um 256 GB erweiterten. Die Selfie-Kamera auf der Vorderseite bietet 5 Megapixel. Das Dual-SIM fähige Billig-Phone bringt hinten dann auch noch einen Fingerabdrucksensor mit.

In das 8 mm dünne Gehäuse passt laut Bluboo ein 3.000 mAh Akku. Etwas eingeschränkt ist man beim WLAN: Nur Single-Band-WiFi bis 802.11n wird unterstützt. Bluetooth 4.0 und GPS vervollständigen die Ausstattung. USB-C gibt es hier noch nicht, man muss also mit Micro-USB vorlieb nehmen. Das Bluboo Dual wird mit Android 6 in den Farben Schwarz, Gold und Rose erhältlich sein und kann derzeit in einem Presale um knapp 135 Euro beispielsweise bei Gearbest erstanden werden. Ausgeliefert wird dann aber erst ab 30. Dezember, für ein günstiges Weihnachtsgeschenk also etwas zu spät.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-11 > Bluboo Dual: Billig-Smartphone mit Dual-Kamera und Band 20-Support
Autor: Alexander Fagot, 30.11.2016 (Update: 30.11.2016)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.