Notebookcheck

Meizu M5: Billiges und buntes 5,2 Zoll-Einsteigerphone

Das Meizu M5 kommt in fünf verschiedenen Farben und richtet sich an Einsteiger.
Das Meizu M5 kommt in fünf verschiedenen Farben und richtet sich an Einsteiger.
Meizu hat gestern einen größeren Bruder des M3s vorgestellt: Das M5 kommt im Plastiklook, bietet nur ein 5,2 Zoll 720-Display und die absolute Basisausstattung, kostet dafür aber auch nur umgerechnet ab 95 Euro.

Meizu hat gestern einen weiteren Mitbewerber um das Rennen im Einsteigersegment vorgestellt. Das 5,2 Zoll Meizu M5 bietet nur HD-Auflösung und entspricht bis auf das größere Display und vergrößertem Akku in etwa dem bereits länger erhältlichen M3s. Wie letzteres bietet es nur einen MediaTek MT6750-SOC sowie entweder 2 GB RAM und 16 GB Speicher oder 3 GB RAM und 32 GB Speicher. Auf der Rückseite hat Meizu eine 13 MP-Kamera mit F/2.2 Blende verbaut, die mit 0,2 Sekunden PDAF rasch fokussieren soll, der Fingerabdrucksensor ist im Home Button an der Front integriert. Dort gibt es auch einen 5 MP-Sensor mit F/2.0 Blende. 

Dank 3.070 mAh Akku will Meizu im M5 lange Laufzeiten bieten, Dual-Band-WLAN ist integriert, laut Spec-Sheet aber nur bis 802.11n. Ebenso ist Bluetooth 4.0 an Bord, unterstützte LTE-Bänder werden in den technischen Daten bislang nicht explizit ausgewiesen, wir vermuten, dass Band 20 fehlen wird. Das Gehäuse gibt es in fünf verschiedenen Farben, darunter auch buntes dunkelblau und helles türkis. Die kleinere Version mit 2 GB RAM und 16 GB Speicher soll ab umgerechnet 95 Euro erhältlich sein, die etwas stärker ausgestattete Version mit 3 GB RAM und 32 GB Speicher kommt auf 120 Euro. Ab 7. November dürfte es in China breit verfügbar sein, bis dahin wird es exklusiv über Meizu's Online Mall sowie Lynx und Suning verkauft.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-11 > Meizu M5: Billiges und buntes 5,2 Zoll-Einsteigerphone
Autor: Alexander Fagot,  1.11.2016 (Update:  1.11.2016)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.