Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Meizu: Vorerst doch keine Exynos-basierten Smartphones

Erste Renderbilder des Pro 6 Plus von Meizu: Es soll nun doch nicht kommen.
Erste Renderbilder des Pro 6 Plus von Meizu: Es soll nun doch nicht kommen.
Meizu hat die Pläne für eine Exynos-Version seiner Pro 6-Serie vorerst auf Eis gelegt. Gründe sollen Probleme mit dem integrierten Modem sein, so der Marketing VP. Stattdessen soll demnächst eine Pro 6s-Version mit Mediatek-SOC ausgeliefert werden.
Alexander Fagot,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Dass Meizu an einer Integration der Samsung Exynos-Prozessoren in seine Smartphone-Reihe arbeitet, wurde bereits öfters gemunkelt. Im August leakten Renderbilder eines vermeintlichen Pro 6 Plus-Modells, welches mit Exynos 8890-SOC neue Höhen erreichen sollte. Doch aus diesen Plänen wird offensichtlich vorerst nichts. In einem Chat mit dem Vizepräsidenten der Sales- und Marketing-Abteilung von Meizu, erklärte Li Nan, dass Meizu bei der Implememtierung und beim Testen des Modems im Exynos 8890 auf Probleme mit dem LTE-Netz gestoßen sei und sich entschieden habe, das Projekt Exynos vorerst auf Eis zu legen.

Somit dürfte das Pro 6 Plus vorerst nicht Realität werden. Stattdessen soll noch eine S-Version des regulären Pro 6 mit Mediatek Helio X25-SOC, 5,2 Zoll-Full-HD-Super AMOLED-Display und 4 GB RAM auf dem Release-Plan für dieses Jahr stehen. Das Metallgehäuse des Pro 6s soll einen Fingerabdrucksensor, einen audiophilen 32 bit / 192 kHz-DAC sowie eine 21 MP-Kamera mit PDAF und Laser-Autofocus enthalten. Möglicherweise wird es bereits mit Android 7 und einer neuen Version der Flyme-Oberfläche ausgeliefert. 

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

http://news.mydrivers.com/1/501/501983.htm

via: http://www.phonearena.com/news/Meizu-scraps-its-Exynos-8890-powered-Pro-6-Plus_id86088

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News - 7738 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Als Tech-begeisterter Jugendlicher mit Assembling- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bevor ich professionell in die Computerwelt eingestiegen bin und 7 Jahre lang Kunden beim österreichischen IT-Dienstleister Iphos IT Solutions als Windows Client- und Server-Administrator sowie Projektmanager betreut habe. Als viel reisender Freelancer schreibe ich nun schon seit 2016 für Notebookcheck von allen Ecken dieser Welt aus über brandaktuelle mobile Technologien in Smartphones, Laptops und Gadgets aller Art.
Kontakt: @alfawien
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-10 > Meizu: Vorerst doch keine Exynos-basierten Smartphones
Autor: Alexander Fagot,  3.10.2016 (Update:  3.10.2016)