Notebookcheck

Core i3-7360X: Zweikern-Prozessor für Intels HEDT-Plattform

Core i3-7360X: Zweikern-Prozessor für Intels HEDT-Plattform
Core i3-7360X: Zweikern-Prozessor für Intels HEDT-Plattform
Der Intel Core i3-7360X ist der erste Zweikern-Prozessor für Intels Sockel LGA2066 - dessen Veröffentlichung wirkt beinahe skurril.

Zweikern-Prozessoren gelten inzwischen als auf dem absteigenden Ast befindlich, profitieren Programme doch zunehmend von einer höheren Kernzahl und weniger von einer nur hoher Taktrate - was insbesondere für professionelle Einsatzzwecke gilt. 

Unbestätigten Informationen zufolge plant Intel mit dem Core i3-7360X nun allerdings eine mit lediglich zwei Kernen ausgestatteten CPU für die eigene High-End-Desktop-Plattform. So soll der Prozessor dank Hyperthreading bis zu vier Threads abarbeiten können, die Taktrate soll mit 4,3 GHz auf erwartbar hohem Niveau liegen.

Die Zahl der PCIe 3.0-Lanes ist mit 16 gering, der L3-Cache soll vier Megabyte groß sein. Wie die anderen Kaby Lake-X-Modelle auch, soll die TDP bei 112 Watt liegen und als Preis werden 220 US-Dollar kolportiert. Der Preis wäre somit nur um gut 20 Dollar geringer als der Kaby Lake-X-Vierkerner Core i5-7640X. Der Marktstart ist noch unbekannt.

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-09 > Core i3-7360X: Zweikern-Prozessor für Intels HEDT-Plattform
Autor: Silvio Werner, 22.09.2017 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.