Notebookcheck

Intel: Skylake- und Kaby-Lake-CPUs mit Hyperthreading rechnen manchmal falsch

Intel: Skylake- und Kaby-Lake-CPUs mit Hyperthreading rechnen manchmal falsch
Intel: Skylake- und Kaby-Lake-CPUs mit Hyperthreading rechnen manchmal falsch
In den beiden neuesten Intel-Prozessor-Generationen Skylake und Kaby-Lake steckt ein gravierender Fehler. Intel hat den Fehler mittlerweile bestätigt. Zum Glück gibt es potenziell eine einfache Abhilfe.

Schlechte Nachrichten für Intel: In den aktuellsten Prozessor-Generationen steckt ein schwerwiegender Fehler. Betroffen sind sowohl die letztjährige Plattform Skylake also auch deren Nachfolger Kaby-Lake. Betroffen sind Prozessoren mit aktiviertem Hyper-Threading. Bei diesen kann es passieren, dass der Prozessor falsch rechnet und dadurch unvorhersehbares Verhalten in der ausgeführten Software erzeugt wird, die Folge kann Datenverlust und generelles System-Fehlerverhalten sein.

Erstmals beobachtet wurde der Fehler schon Mitte 2016 durch Programmierer in der Community zur Programmiersprache OCaml, identifiziert wurde er in dieser Community Ende Mai 2017. Nun haben ihn Progammierer des Debian-Projekts öffentlich gemacht.

Intel scheint den Fehler auch schon selber diagnostiziert und dokumentiert zu haben, denn in den Intel Specification-Updates zu Skylake und Kaby-Lake wurden im Apil/Mai zwei neue bekannte Fehler hinzugefügt, die Errata SKL150 und KBL095. Intels Fehlerbeschreibung:

Errata SKZ7/SKW144/SKL150/SKX150/SKZ7/KBL095/KBW095: Short Loops Which Use AH/BH/CH/DH Registers May Cause Unpredictable System Behavior.

Problem:  Under complex micro-architectural conditions, short loops of less than 64 instructions that use AH, BH, CH or DH registers as well as their corresponding wider register (e.g. RAX, EAX or AX for AH) may cause unpredictable system behavior. This can only happen when both logical processors on the same physical processor are active.

Implication: Due to this erratum, the system may experience unpredictable system behavior.

Das Advisory des Debian-Projekts empfiehlt allen Nutzern mit PCs, die die betroffenen CPUs enthalten, vorerst Hyper-Threading zu deaktivieren, als vorläufiger Hotfix. Da man nicht genau sagen kann welche Software betroffen ist ist das die einzig sichere Lösung.

Eine dauerhaftere Lösung ist zum Glück für Intel nicht schwierig bereitzustellen, es wäre lediglich ein entsprechendes Microcode-Update nötig. Das kann allerdings nur per UEFI/BIOS-Update an den User gelangen, daher ist es sowohl an Intel als auch an den PC-Herstellern gemeinsam so schnell wie möglich eine Lösung zu finden.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-06 > Intel: Skylake- und Kaby-Lake-CPUs mit Hyperthreading rechnen manchmal falsch
Autor: Benjamin Herzig, 26.06.2017 (Update: 26.06.2017)
Benjamin Herzig
Benjamin Herzig - Editor
Ab 2010 habe ich mich mehr und mehr mit Technologie beschäftigt, insbesondere Notebooks haben es mir seitdem angetan. Klar, dass ich sehr schnell auf die detaillierten Tests von Notebookcheck stieß. Mit der Zeit habe ich mehr und mehr über Notebooks gelernt und angefangen, in Foren und Blog-Seiten kleine Reviews zu Notebooks zu schreiben. Um während des Studiums Geld dazu zu verdienen habe ich mein Hobby dann zum Beruf gemacht und stieß 2016 zum Team von Notebookcheck hinzu, mein persönliches Interesse liegt insbesondere bei Business-Notebooks.