Notebookcheck

D-Link: Zwei neue Highspeed-Router mit bis zu acht Antennen

D-Link: Zwei neue Highspeed-Router mit bis zu acht Antennen
D-Link: Zwei neue Highspeed-Router mit bis zu acht Antennen
Mit dem DIR-895L und DIR-885 bringt D-Link zwei neue Router auf den Markt. Das Topmodell soll eine kombinierten Datenrate von bis zu 5300 Mbit/s erreichen.

Mit dem neuen Topmodell DIR-895L will D-Link im 2,4-GHz-Band Datenraten von bis zu 1 GBit/s und im 5-GHz-Band zweimal 2,167 GBit/s realisieren. Dazu kommen ganze acht externe Antennen zum Einsatz, wobei MU-MIMO (Multiple Input Multiple Output) für mehrere Clients zum Einsatz kommt.

MIMO ermöglicht durch die Nutzung mehrerer Antennen an Sender und Empfänger und damit mehreren Funkwegen neben einer größeren Leistung auch eine verbesserte Verbindungsqualität. Weiterhin gruppiert die sogenannte Smart-Beam-Technik schnelle und langsame Endgeräte auf eigenen Frequenzen.

Der günstigere DIR-885L will mit nur vier Antennen eine kombinierte Übertragungsrate von 3,15 GBit/s leisten. Grundsätzlich sind die Angaben mit Vorsicht zu genießen und werden im Hausgebrauch praktisch nie erreicht, insbesondere die Verbindungsqualität profitiert durch MIMO in schwierigen Situationen allerdings erheblich.

Beide Router sind mit einer 1,4 GHz schnellen Dualcore-CPU und einem USB 3.0-Anschluss ausgestattet. Vier Gigabit-LAN-Anschlüsse ermöglichen den Aufbau eines kabelgebundenen Netzwerks. Erfahre Nutzer können auf den Geräten zudem eigene Versionen der DD-WRT-Firmware installieren. 

Der DIR-895L soll ab sofort für 387 Euro, der DIR-885L für 236 Euro erhältlich sein. 

Quelle(n)

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-04 > D-Link: Zwei neue Highspeed-Router mit bis zu acht Antennen
Autor: Silvio Werner, 30.04.2017 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.