Notebookcheck

Google Wifi: Erweiterbarer Router optimiert sich selbst

Einfach mehrere Google Wifi Router aufstellen, wenn man mehrere Räume abdecken will.
Einfach mehrere Google Wifi Router aufstellen, wenn man mehrere Räume abdecken will.
Mehrere Räume bequem mit WLAN abzudecken soll dank Google Wifi keine Herausforderung mehr sein: Einfach mehrere Google Wifi-Router aufstellen, App starten, fertig.

Geht es nach Google soll daheim kein komplexes Aufstellen und Konfigurieren von Routern, Repeatern oder Access Points mehr nötig sein. Einfach Google Wifi kaufen, aufstellen, App starten - fertig. Wenn größere Bereiche abgedeckt werden müssen, sollen zusätzlich aufgestellte Google Wifi-Geräte automatisch konfiguriert und entsprechend optimiert werden. Dank der Network Assist getauften Software im Router sowie der App soll die Inbetriebnahme und Kontrolle des WLAN-Netzwerks ein Kinderspiel sein. Google verspricht neben der einfachen Bedienung auch eine konstante Überwachung und Optimierung der Geschwindigkeit, beispielsweise durch automatische Wahl des nächstliegenden Routers beziehungsweise des optimalen WLAN-Kanals. 

Die App erlaubt neben der Überwachung auch das Sperren einzelner Geräte oder Personen, temporär oder permanent, beispielsweise um Kindern den WLAN-Zugang temporär zu entziehen, was im Rahmen der Präsentation exemplarisch vorgeführt wurde. Neben Dual-Band-WLAN soll auch Bluetooth Smart unterstützt werden. Konkrete technische Daten des Routers sind derzeit allerdings noch nicht online, zudem ist unklar, ob Google den Router auch in Europa vertreiben wird. Beim ersten Google Router, dem OnHub war das nicht der Fall. In den USA sind für einen Router 129 US-Dollar fällig, ein Dreierpack bekommt man gleich für 299 Euro. 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-10 > Google Wifi: Erweiterbarer Router optimiert sich selbst
Autor: Alexander Fagot,  4.10.2016 (Update:  4.10.2016)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.