Notebookcheck

WLAN: Zwei neue Orbi-Systeme für große Wohnflächen

WLAN: Zwei neue Orbi-Systeme für große Wohnflächen
WLAN: Zwei neue Orbi-Systeme für große Wohnflächen
Netgear erweitert die Orbi-Serie um zwei neue Router, die aufgrund eines mitgelieferten Satelliten eine hohe Übertragungsqualität leisten sollen.

Im Gegensatz zu der klassischen Kombination aus WLAN-Router und davon unabhängigem Repeater soll das Orbi-System von Netgear aufgrund der speziellen Abstimmung und einem dedizierten Kanal zwischen Satellit und Basisstation eine deutlich höhere Übertragungsqualität gewährleisten - zudem müssen Endgeräte nicht zwischen zwei WLAN-Netzwerke (automatisch) wechseln, da eine einzelne SSID genutzt wird. 

Mit dem RBK30 und RBK40 erweitert Netgear die Baureihe nun um zwei neue Modelle, die sich im mitgelieferten Satelliten unterscheiden. So wird der Satellit des RBK30 in die Wand gesteckt, der RBK40-Satellit kann frei im Raum platziert werden. Damit soll eine Wohnfläche von 200 respektive 250 m² mit schnellem WLAN abgedeckt werden. 

Über WLAN 802.11 ac im 2,4- und 5-GHz-Band sollen theoretisch Datenraten von bis zu 2,2 Gbps realisiert werden, wobei ein einfaches Setup auch unbedarfte Nutzer nicht überfordern soll. Ein eigenes WLAN für Gäste soll eventuell vorhandene Netzwerkspeicher vor ungewünschten Zugriff schützen und zumindest am Satelliten des RBK40 finden sich - ebenso wie an den Basisstationen generell - vier LAN-Ports. Alexa-Support soll nachgeliefert werden, allerdings fehlt beiden Systemen ein USB-Anschluss etwa für Drucker. 

Beide Orbi-Systeme sollen ab sofort für 330 respektive 350 Euro (RBK30/RBK40) erhältlich sein.

Orbi RBK30
Orbi RBK30
Orbi RBK40
Orbi RBK40

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-05 > WLAN: Zwei neue Orbi-Systeme für große Wohnflächen
Autor: Silvio Werner, 23.05.2017 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.