Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Nach dem Apple-Display-Aus: Ausstieg aus der AirPort-Router-Entwicklung

Es dürfte keine weiteren AirPort-Router mehr geben, Apple gibt das Geschäftsfeld mit Routern auf.
Es dürfte keine weiteren AirPort-Router mehr geben, Apple gibt das Geschäftsfeld mit Routern auf.
Nachdem Apple bereits aus dem Geschäft mit externen Displays ausgestiegen ist, folgt nun ein weiterer Rückzug aus einem Teilbereich der bisherigen Geschäftsfelder. Apple hat seine Techniker aus der AirPort-Entwicklung abgezogen und die Abteilung aufgelöst.
Alexander Fagot,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Ganz im Gegensatz zu Google, die in letzter Zeit in immer weitere Geschäftsfelder expandieren und beispielsweise sowohl einen Wireless Router als auch eigene Smartphones auf den Markt gebracht haben, zieht sich Apple offenbar immer mehr aus Teilbereichen seiner bisherigen Geschäftsfelder zurück und will sich auf seine Kernkompetenzen beschränken. Nach dem Aus für externe Displays im vergangenen Monat, folgt nun auch das Aus für die Zukunft der Wireless Router, die derzeit aus drei Modellen bestehen, dem AirPort Express, dem AirPort Extreme sowie dem AirPort Time Capsule. Alle drei wurden schon seit 2013 nicht mehr upgedatet.

Bloomberg berichtete gestern, dass Apple alle Techniker aus der weiteren Entwicklung der AirPort-Router abgezogen und die Abteilung aufgelöst habe. Das soll schon ein länger andauernder Prozess gewesen sein, der nun abgeschlossen sei, meldet das Magazin. Das Ziel sei, Apple-nahen Quellen zufolge, die Konzentration auf die Consumer-Geräte, die das Gros der Einnahmen bringen, was wohl auch den Ausstieg aus der Fertigung und Vermarktung externer Displays erklärt. Wie bei diesen dürfte Apple in Zukunft vermehrt mit Drittanbietern zusammenarbeiten, die dann wohl explizit Router-Modelle für Apple-Kunden anbieten werden. 

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News - 7726 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Als Tech-begeisterter Jugendlicher mit Assembling- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bevor ich professionell in die Computerwelt eingestiegen bin und 7 Jahre lang Kunden beim österreichischen IT-Dienstleister Iphos IT Solutions als Windows Client- und Server-Administrator sowie Projektmanager betreut habe. Als viel reisender Freelancer schreibe ich nun schon seit 2016 für Notebookcheck von allen Ecken dieser Welt aus über brandaktuelle mobile Technologien in Smartphones, Laptops und Gadgets aller Art.
Kontakt: @alfawien
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-11 > Nach dem Apple-Display-Aus: Ausstieg aus der AirPort-Router-Entwicklung
Autor: Alexander Fagot, 22.11.2016 (Update: 22.11.2016)