Notebookcheck

Apple: Keine eigenen externen Displays mehr!

Apple wird auch zukünftig keine eigenen Displays mehr anbieten sondern auf Partner wie LG setzen.
Apple wird auch zukünftig keine eigenen Displays mehr anbieten sondern auf Partner wie LG setzen.
Apple gibt das Geschäft mit eigenen externen Displays für die Macs und MacBooks auf. Stattdessen arbeitet Apple mit Partner wie LG zusammen, um zukünftig speziell für Macs angepasste Displays anbieten zu können.

Fans des Apple Thunderbolt-Displays oder des Apple Cinema Displays sollten sich nach Alternativen bei anderen Herstellern umsehen, denn es wird keine Nachfolger von Apple mehr geben. Das stellte Nilay Patel, der Chefredakteur bei The Verge in einem Tweet klar, der die Info direkt von Apple bekommen haben will. Erst am 23. Juni hat Apple das Thunderbolt Display offiziell für tot erklärt, ein Nachfolger war eigentlich für das Event vergangene Woche erwartet worden. 

Stattdessen verkauft Apple jetzt neue 4K und 5K UltraFine-Displays von LG für die eben vorgestellten MacBook Pro-Modelle, greift also auf Partnerfirmen zurück. Das wird sich wohl auch zukünftig nicht ändern. Kurz vor der World Wide Developer Konferenz (WWDC) im Juni dieses Jahres kam ein Gerücht auf, dass Apple ein neues 5K-Display mit externer Grafik anbieten könnte, daraus ist offenbar nichts mehr geworden. Apple betont, dass die in Zusammenarbeit mit LG entwickelten UltraFine-Displays speziell für MacBooks geeignet sind und eine tiefere Integration als reguläre Displays bieten.

Quelle(n)

twitter.com/reckless/status/792069952916197376

via: http://www.macrumors.com/2016/10/28/apple-out-of-display-business/

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-10 > Apple: Keine eigenen externen Displays mehr!
Autor: Alexander Fagot, 30.10.2016 (Update: 30.10.2016)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.