Notebookcheck

Apple: Abwerbung von Spezialisten fürs autonome Fahren

Der neue Apple-Campus
Apple hat offenbar mehrere Mitarbeiter von QNX, einer Tochterfirma von Blackberry, abgeworben, die nun in dem, offiziell nicht bestätigten, Auto-Projekt "Titan" des amerikanischen Konzern mitarbeiten sollen.

Es ist schon seit längerem bekannt, dass Apple an einem eigenem Auto-Betriebssystem arbeitet. Allerdings ranken sich noch viele Gerüchte um das Projekt "Titan", bei welchem die Entwicklung eines komplett selbstfahrenden Auto im Fokus stehen soll. Die Arbeit findet offenbar in Kanada statt, was recht ungewöhnlich für den amerikanischen Großkonzern ist, der es in der Regel vorzieht seine Forschungseinrichtungen nahe an seinem Heimatstandort, in Cupertino, Californien, zu betreiben. Nun ist herausgekommen, dass Apple im vergangenen Jahr duzende Mitarbeiter und Ingenieure von QNX, einer Tochterfirma des Konzern Blackberry, abgeworben hat. Unter den abgeworbenen Mitarbeitern scheinen auch prominente Mitarbeiter wie z.B. der ehemalige CEO Dan Dodge oder der Senior Engineer Derrick Keefe zu sein, die nun an Apples Auto-Projekt "Titan" mitarbeiten. Software aus dem Hause QNX kommt zum Beispiel in der Medizintechnik, Autoradios und Infotainmentsystemen zum Einsatz.

Offiziell hat Apple nie bestätigt, dass der Konzern an einem eigenem Auto arbeitet. Bisher hat Apple nur bestätigt, dass aktuell an Technologie zum autonomen Fahren geforscht werde. Allerdings haben schon mehrere Magazine und Zeitschriften, darunter Bloomberg und die FAZ, berichtet, dass Apple an einem eigenen Kleinwagen arbeitet, der Gerüchten zufolge im Jahr 2019 oder 2020 erscheinen soll.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-10 > Apple: Abwerbung von Spezialisten fürs autonome Fahren
Autor: Cornelius Wolff, 27.10.2016 (Update: 27.10.2016)
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - News Editor
Nachdem ich mit 8 meinen ersten PC geschenkt bekommen habe (damals noch mit einem AMD Athlon Single-Kern-Prozessor) und ich dieses Gerät auch gleich munter auseinander gebaut habe, hat mich die Technik nie wieder losgelassen. So kam es, dass ich schon mit jungen Jahren immer weiter in die Welt der Computer-Technik eingetaucht bin. Als ich dann 2015 zum ersten Mal auf die Seite Notebookcheck gestoßen bin, war ich begeistert von dem Umfang den diese Seite bietet. Nun arbeite ich seit meiner erfolgreichen Bewerbung im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck als News- und Hardware-Redakteur.