Notebookcheck

Nvidia: Neue Chips für autonome Autos

Nvidia: Neue Chips für autonome Autos
Nvidia: Neue Chips für autonome Autos
Der Chiphersteller Nvidia hat seine neuen Computerchips für die Entwicklung autonomer Fahrzeuge enthüllt. Kunden sind u.a. auch die Deutsche Post DHL.

Heute enthüllte Nvidia seine neuen Chips für vollautomatisierte Fahrzeuge. Laut eigener Aussage hätte man bereits 25 Kunden, welche an einer neuen Klasse von fahrerlosen Autos, Robotaxis und Liefertrucks arbeiten würden.

Einer der Kunden ist wohl auch die Deutsche Post DHL Gruppe, das weltweit größte Post- und Logistikunternehmen. In Zussammenarbeit mit dem Autoteilezulieferer ZF plant die DHL die Entwicklung einer Lieferflotte von Trucks auf Basis des neuen Chips. 2019 soll das Programm laut Nvidia an den Start gehen.

Nvidias Drive PX automotive line mit dem Codenamen Pegasus befindet sich nun in der dritten Generation. Sie haben die Größe eines Nummernschildes und sollen über die Rechenpower kleiner Datencenter verfügen. Gegenüber der zweiten Generation konnte Nvidia die Leistungsfähigkeit ganze 13-fach steigern.

Die rasante Performancesteigerung sei aber auch notwendig, um zukünftige, autonome Systeme sicher betreiben zu können, laut der Meinung von Experten. Analysten sehen Nvidia als Vorreiter, Konkurrenten wie Intel, NXP und Bosch könnten aber bald nachziehen.

Quelle(n)

Reuters

Bild: Nvidia/Deutsche Post DHL

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-10 > Nvidia: Neue Chips für autonome Autos
Autor: Christian Hintze, 10.10.2017 (Update: 10.10.2017)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).