Notebookcheck

Apple MacBook Pro 2016: Apple leakt Bilder mit "Magic Toolbar"

Das nächste MacBook Pro integriert Touch ID Support, beispielsweise für Apple Pay.
Das nächste MacBook Pro integriert Touch ID Support, beispielsweise für Apple Pay.
Einen Tag vor dem nächsten großen Apple-Event am morgigen 27. Oktober hat Apple selbst für einen Leak gesorgt. Die Bilder bekräftigen Touch ID-Support sowie eine OLED-Displayleiste oberhalb der Tastatur.

Es kommt bei Apple selten vor, dass die Quelle eines Leaks direkt aus Cupertino kommt, doch beim MacBook Pro 2016 ist es tatsächlich Apple selbst, die das neue Gerät bereits vor dem offiziellen Launch am morgigen 27. Oktober erstmals vorab zeigen. Wie bereits mehrfach vermutet und berichtet, wird die neue Modellgeneration tatsächlich sowohl eine OLED-Displayleiste oberhalb der Tastatur, als auch Touch ID-Support integrieren, offenbar direkt im Power-Button rechts neben der Displayzeile, die MacRumors zufolge wahrscheinlich "Magic Toolbar" genannt werden soll.

Die "Magic Toolbar" ändert ihren Inhalt kontextabhängig, ist also deutlich flexibler als die damit ersetzten Funktionstasten. Touch ID-Support wird beispielsweise für Apple Pay im Web benötigt, was die Frontalansicht auf das neue MacBook Pro 2016 auch beispielhaft zeigt. Diese lässt auch die beiden Lautsprecher an den Seiten erkennen. Die Bilder stammen aus der neuesten macOS Version 10.12.1, welche gestern veröffentlicht wurde. Apple wird am morgigen Donnerstag vermutlich nicht nur das MacBook Pro in einer 13- und einer 15-Zoll Version, sondern auch ein neues 13 Zoll MacBook (Air) vorstellen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-10 > Apple MacBook Pro 2016: Apple leakt Bilder mit "Magic Toolbar"
Autor: Alexander Fagot, 26.10.2016 (Update: 26.10.2016)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.