Notebookcheck Logo

Das Update auf macOS 12.1 behebt Apples massiven Memory Leak, zumindest größtenteils

Mit macOS 12.1 bessert Apple endlich nach und behebt das Speicherleck, zumindest größtenteils. (Bild: Rahul Chakraborty)
Mit macOS 12.1 bessert Apple endlich nach und behebt das Speicherleck, zumindest größtenteils. (Bild: Rahul Chakraborty)
Apple hat gestern endlich das Update auf macOS 12.1 veröffentlicht. In den Release Notes wurde darüber geschwiegen, ob das gigantische Memory Leak-Problem behoben wurde, derzeit deutet aber alles darauf, dass Apple an vielen Stellen nachgebessert hat.

Schon seit dem Release von macOS 12 im Oktober werden Nutzer von einem Problem geplagt, durch das Macs deutlich langsamer als gewohnt arbeiten, vor allem wenn der letzte Neustart schon eine Weile her ist. Die Ursache ist ein Memory Leak, der dafür gesorgt hat, dass System-Tasks wie etwa das Kontrollzentrum nach und nach immer mehr Arbeitsspeicher belegt haben.

Wir konnten auf unseren Testgeräten feststellen, dass das Kontrollzentrum teilweise über 20 GB Arbeitsspeicher belegt hat – das ist mehr als nur etwas zu viel für ein Tool, das kaum mehr Funktionen bietet als Regler, mit denen die Lautstärke und die Bildschirmhelligkeit eingestellt werden können. Nach der Installation von macOS 12.1 benötigt das Kontrollzentrum aber nicht mehr 20 GB Speicher, sondern nur noch 33 MB RAM.

Wir konnten bei gleich drei MacBook Pro ähnliche Verbesserungen feststellen, sodass es derzeit ganz danach aussieht, dass Apple das ärgerliche Speicherleck mit dem Update auf macOS 12.1 behoben hat. Nutzer im MacRumors Forum berichten ebenfalls über deutliche Verbesserungen, zumindest bei einzelnen Geräten belegen vereinzelte System-Dienste aber noch mehrere Gigabyte Arbeitsspeicher, so ganz frei von Problemen ist Monterey also auch nach dem jüngsten Update noch nicht. Ebenfalls schade: Safari läuft auf dem 120 Hz ProMotion-Display des neuen MacBook Pro (ca. 2.200 Euro auf Amazon) nach wie vor mit nur 60 Hz, Apple arbeitet aber bereits an einer Lösung.

Quelle(n)

Apple | Eigene | MacRumors Forum (1 | 2) | Rahul Chakraborty (Teaser-Bild)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-12 > Das Update auf macOS 12.1 behebt Apples massiven Memory Leak, zumindest größtenteils
Autor: Hannes Brecher, 14.12.2021 (Update: 14.12.2021)