Notebookcheck Logo

Apple AirPods Pro: Untersuchungen wegen explodiertem Earbud in Berlin

Kult-Earbuds Apple AirPods Air: Überhitzen die Ohrstöpsel, dann wird es eventuell sehr häßlich und gefährlich (Quelle heise.de, Bildquelle privat).
Kult-Earbuds Apple AirPods Air: Überhitzen die Ohrstöpsel, dann wird es eventuell sehr häßlich und gefährlich (Quelle heise.de, Bildquelle privat).
Es hat sich ein Unfall mit den AirPods Pro In-Ear-Kopfhörern von Apple in Deutschland ereignet. Ein Apple-Kunde aus Berlin berichtet, dass sein linker kabelloser AirPods-Pro-Earbud explodiert sei. Das Schlimme daran: Der Apple AirPods Pro Ohrhörer sei angeblich im Ohr geplatzt. Die Untersuchungen laufen.

Apple untersucht derzeit einen Unfall mit seinen kabellosen AirPods Pro In-Ear-Kopfhörern. Wie Heise.de unter Berufung auf einen 20-jährigen Mann aus Berlin berichtet, sei einer seiner TWS-Hörer der Apple AirPods Pro unvermittelt beim Tragen im Ohr explodiert. Seitdem klage der Berliner über einen Tinnitus und sei bereits in ärtzlicher Behandlung.

Der linke Bluetooth-Earbud seiner beiden Apple AirPods Pro habe sich am Morgen des 6. Dezember 2021 auf dem Weg zur Arbeit beim Musikhören plötzlich merklich erwärmt, soll der Mann gegenüber Heise.de berichtet haben. Laut der Schilderung habe der 20-Jährige plötzlich einen "lauten Knall" im linken Ohr gehört und den herausgenommen AirPod vor Schreck auf die Straße fallen lassen.

Offenbar ist der AirPod des Betroffenen aus Berlin aufgeplatzt und weist dem von Heise.de veröffentlichtem Foto nach auch Risse auf. Nach dem Vorfall mit seinem explodierten AirPods-Pro-Hörer habe sich der Besitzer in ärtzliche Untersuchung zu seinem Hausarzt begeben und wolle zudem noch einen Facharzt wegen seiner Verletzung aufsuchen.

Laut dem Bericht von Heise.de dürfte es sich bei dem explodierten Apple AirPods Pro In-Ear-Ohrhörer nicht um eine Fälschung handeln. So weise unter anderem beispielsweise die Firmware des noch funktionierenden rechten AirPod-Pro-Earbuds die Version 4A402 auf, was bei gefälschten AirPods-Klonen "normalerweise nicht der Fall" sei. Auch liege Heise.de eine Amazon-Rechnung über die Apple-AirPods mit aktivem einjährigen Garantiezeitraum vor.

Wie es in dem Bericht weiter heißt, wolle sowohl Apple als auch Amazon Deutschland den Fall genau prüfen. Bislang habe die Heise-Reaktion keine weiteren Stellungnahmen von Apple und Amazon zu diesem Fall erhalten.

Immer wieder müssen sich Hersteller wie Apple, Samsung und Co. mit Akku-Problemen ihrer Geräte herumschlagen wie zum Beispiel: Samsung Galaxy Note 7 Batterygate, explodierende Apple Beats-Kopfhörer, Apple iPhone 8 Battery-Gate, iPhone-Explosion im Repair-Shop, Explosionen von Akkus im Apple iPad, iPhone X oder Apple Watch.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-12 > Apple AirPods Pro: Untersuchungen wegen explodiertem Earbud in Berlin
Autor: Alena Matta, 13.12.2021 (Update: 28.01.2022)